MercedesGLC läuft ab 2022 auch im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen vom Band

1. April 2019 21:35 Autor:
Michael Bauer (links), Standortverantwortlicher und Leiter Produktion im Mercedes Werk Sindelfingen, und Ergun Lümali (rechts), Betriebsratsvorsitzender des Mercedes Werks Sindelfingen – Bildnachweis: Mercedes / Daimler

Maßnahme zur weiteren Steigerung der Flexibilität

Das Mercedes Werk Sindelfingen hat den Zuschlag für die Produktion einer zusätzlichen Baureihe erhalten: Der Mercedes GLC wird ab 2022 – neben den schon bestehenden Standorten – auch in Sindelfingen gefertigt. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat nach konstruktiven Verhandlungen geeinigt. Seit der Markteinführung 2008 wurden vom GLK und seinem erfolgreichen Nachfolger GLC mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge verkauft. Der GLC war in den vergangenen 10 Jahren inklusive seinem Vorgängermodell, dem GLK, der meistverkaufte SUV von Mercedes-Benz und erreichte 2018 weltweit einen neuen Absatzbestwert. Die größten Märkte für die Modellreihe waren im vergangenen Jahr China, USA und Deutschland.

Die Produktion des GLC ist eine Maßnahme zur weiteren Steigerung der Flexibilität des Mercedes Werks Sindelfingen. Im globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars kann somit noch flexibler auf Veränderungen in der Marktnachfrage reagiert werden.

Im Mercedes Werk Bremen, dem hoch ausgelasteten Kompetenzzentrum für die weltweite Produktion der C-Klasse und des GLC, läuft der SUV seit Juni 2015, bei Beijing Benz Automotive Corporation (BBAC) in Peking für den chinesischen Markt seit Oktober 2015 und beim Produktionspartner Valmet Automotive im finnischen Uusikaupunki seit Anfang 2017 vom Band.

2014 haben Werkleitung und Betriebsrat mit dem Zukunftsbild die Weichen für die umfassende Modernisierung des Werks Sindelfingen gestellt: Damals wurden Investitionen von insgesamt 1,5 Milliarden Euro vereinbart. Diese fließen unter anderem in die Errichtung eines neuen Rohbaus sowie in den Bau der neuen Montagehalle „ Factory 56“, die unter den Stichworten „digital, flexibel, grün“ eine der modernsten Automobilproduktionen der Welt darstellt. Hinzu kommen weitere 600 Millionen Euro an Investitionen in Forschung und Entwicklung am Standort. Damit investiert die Daimler AG insgesamt 2,1 Milliarden Euro in den Standort. Das Werk Sindelfingen wird zukünftig auch Elektrofahrzeuge der Ober- und Luxusklasse unter der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ bauen. Außerdem ist eine Batteriefertigung am Standort Sindelfingen geplant.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...