Messe Hannover: Micromobility Expo für Mikromobilität im urbanen Raum

19. Dezember 2018 15:55 Autor:
Micromobility Expo: Für alle die sich für zukunftsfähige Mobilität interessieren – Bildnachweis: Deutsche Messe 

Premiere am 2. bis 4. Mai 2019 auf dem Messegelände Hannover

Der Messestandort Hannover ist gerade schwer gebeutelt. Zwar verfügt die Deutsche Messe AG über eines der größten und modernsten Merssegelände weltweit. Dennoch wurde mit der CEBIT – auch die 2018 noch immer weltgrößte IT-Messe –  beerdigt. Nun kündigen sich eine neue Messe für Hanover an. Die Deutsche Messe richtet 2019 eine neue Veranstaltung zum Thema Mikromobilität aus. Die Premiere der „Micromobility Expo“ findet vom 2. bis 4. Mai auf dem Messegelände in Hannover statt.

Format aus Forum, Ausstellung und Parcours

Das Format aus Forum, Ausstellung und Parcours soll die Mikromobilität im urbanen Raum fördern sowie umweltschonende und kosteneffiziente Lösungen mit elektrischen Leichtfahrzeugen für den Personen- und Lastenverkehr präsentieren. Die Micromobility eEpo richtet sich an den ersten beiden Messetagen an Fachbesucher aus Industrie, Verwaltung und Politik. Der Messe-Samstag, 4. Mai, ist für Endverbraucher geöffnet. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg durchgeführt und findet künftig jährlich statt.

„Kleine Elektrofahrzeuge auf ein, zwei, drei oder mehr Rädern werden die Verkehrswelt verändern“, fügt Raimund Nowak, Geschäftsführer der Metropolregion Hannover, hinzu. „Diesem Trend und allen Marktteilnehmern wollen wir eine Plattform bieten. Viele Fragen der Nutzungsmöglichkeiten und der erforderlichen gesetzlichen und baulichen Rahmenbedingungen sind noch offen. Jetzt ist die richtige Zeit, mit Verantwortlichen aus Politik, Wirtschaft und allen Interessierten Lösungen zu diskutieren. Die Metropolregion wird am 4. Mai 2019 auf der micromobility expo ihr jährliches Nutzertreffen „e-drivers-only“ veranstalten.“ Die Metropolregion ist seit Jahren in regionalen, nationalen und internationalen Modellprojekten aktiv. Sie berät Kommunen und Regionen bei der Entwicklung von Strategien zur Förderung der Elektromobilität und betreibt die größte kommunale Elektroautoflotte Europas.

Format aus Forum, Ausstellung und Parcours

Die Micromobility Expo wird auf dem Messegelände Hannover in den Pavillons und auf dem Freigelände unter dem EXPO-Dach ausgerichtet. Das Konzept aus Forum, Ausstellung und Parcours bietet ein breites Erlebnisspektrum. Im Forum diskutieren Experten und Anwender aus der Industrie, Verwaltung und Politik über Innovationen, Best-Practice-Beispiele und Lösungsansätze. Auf der Networking-Area neben dem Forum können sich die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre austauschen und Kontakte knüpfen.

 DieExpo gliedert sich in drei Themenbereiche: Mikromobile, Mobilitätsinfrastrukturen und Mobilitätsdienstleistungen. Zum Thema Mikromobile werden sich Hersteller, Zulieferer, Importeure und Dienstleister elektrischer Leichtfahrzeuge für den Personen- und Lastenverkehr präsentieren. Das Spektrum reicht von Monowheels über Segways, Pedelecs und E-Bikes/Cargo-Bikes, E-Tretroller, E-Scooter sowie leichte Nutzfahrzeuge. Zum Thema Mobilitätsinfrastrukturen werden Anbieter von Lade- und Verkehrsinfrastrukturen, Park- und Garagensysteme sowie ITK-Infrastrukturen ihre Lösungen vorstellen.  Das Thema Mobilitätsdienstleistungen bietetintermodale Mobilitätskonzepte, Mobilitäts- und Energieberatung, Sharing-Systeme (für Bikes, Roller etc.) sowie Konzepte und Dienstleistungen für Verkehrssicherheit.

Auf dem Parcours im Freigelände und in den Pavillons können Fachbesucher und Endverbraucher unterschiedliche Mikromobile selbst fahren und testen.Und für den kleinen Hunger zwischendurch bieten Food Trucks auf dem Freigelände eine breite Auswahl an Speisen und Getränken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...