MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Mini Electric Pacesetter inspired by JCW: Der erste e-Mini als FIA Formula E Safety Car

Mini Electric Pacesetter inspired by JCW - Bildnachweis: Mini / BMW

  

Der Mini Electric Pacesetter inspired by JCW ist das neue Safety Car der Rennserie ABB FIA Formula E World Championship und verbindet damit die elektrifizierte Zukunft der Marke mit der reichen Rennsporthistorie von John Cooper Works. Das Fahrzeug entstand auf Basis des neuen Mini Cooper SE in einer bisher einzigartigen Kollaboration zwischen Mini Design, BMW Motorsport, der FIA und der Formel E.

E-Antrieb meets John Cooper Works

 
„Wie gut Fahrspaß und Elektromobilität zusammenpassen, haben wir mit dem Mini Electric bereits gezeigt“, sagt Bernd Körber, Leiter Marke Mini. „Der Mini Electric Pacesetter inspired by JCW geht jedoch mindestens einen Schritt weiter und kombiniert den Performance-Charakter der Marke John Cooper Works mit der Elektromobilität. Natürlich ist diese extreme Ausprägung als Safety Car der Rennserie ABB FIA Formula E World Championship E nicht für den Straßeneinsatz vorgesehen. Wenn man das Fahrzeug sieht erkennt man, wo wir perspektivisch in der Elektrifizierung der Marke JCW hingehen könnten. Für mich zeigt es klar: Elektrifizierung und John Cooper Works passen zusammen.“

 

Mini Electric Pacesetter inspired by JCW – Bildnachweis: Mini / BMW

 

Maximale Dynamik – das Exterieur Design

 

Das für den Einsatz auf der Rennstrecke maßgeschneiderte Äußere des Mini Electric Pacesetter inspired by JCW zeigt die bisher dynamischste Ausprägung eines rein elektrisch angetriebenen Mini. Das Design ist eine spannende Symbiose aus technischer Präzision und Emotion“, führt Oliver Heilmer, Leiter Mini Design, aus. „Hier bestimmt die Funktion die Form, viele Designelemente sind technisch getrieben. So wurden beispielsweise die Form der Radhäuser, Front- und Heckschürze in enger Abstimmung mit den Kollegen von BMW Motorsport entwickelt und sind unter anderem auch unter Gewichtsaspekten optimiert. Und gerade diese markante, technisch präzise Formensprache verleiht dem Fahrzeug seine hohe Emotionalität und Faszination.“

In der Front formen die klassischen Mini Ikonen wie die runden Scheinwerfer und der hexagonale Kühlergrill das typische Mini Gesicht mit hohem Wiedererkennungswert. Gleichzeitig unterstreichen charakteristische John Cooper Works Elemente wie die an die Spurbreite angepassten Radhäuser sowie die tief gezogene Frontschürze mit zusätzlichen geteilten Frontsplittern die sportliche Wahrnehmung der Front. Der geschlossene „Kühlergrill“ und das Mini Electric-Logo verraten das elektrische „Herz“ des Safety Cars. Da im oberen Grillbereich nahezu keine klassische Motorkühlung erforderlich ist, wurde die Front aus aerodynamischen Gründen weitestgehend geschlossen. Ausnahmen bilden lediglich der Bereich unterhalb des Grills und die markanten, beinahe quadratischen Öffnungen zur Kühlung der Bremsen. Die weißen „Frontblitzer“-Lichtumfänge des Safety Cars sind harmonisch in die Motorhaube integriert. Die charakteristischen Bonnet Stripes setzen sich über das Dach bis in die Heckpartie fort.

Top