MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Mit dem Lyriq teasert Cadillac sein Elektro-Zeitalter an

Mit der seriennahen Studie Lyriq läutetCadillac ins Elektro-Zeitalter - Bildnachweis: Bildnachweis: Cadillac / GM

 

Der Cadillac Lyriq basiert auf GMs modularer Elektrofahrzeug-Plattform

 

 

GMs Luxuslabel Cadillac hat nun eine aufregende – und bereits recht seriennahe – Elektrostudie präsentiert. General Motors beabsichtigt über seine Tochter Cadillac ein Stück vom Elektro-SUV-Kuchen abzuhaben. Erstmal muss es ein Showcar richten. Bis zum Serienauto dauert es aber noch. Mit dem luxuriösen E-SUV Lyriq tritt Cadillac gegen Tesla Model X, Jaguar i-Pace, Mercedes EQC sowie Fisker Ocean und Audi E-Tron an. Der Crossover basiert auf der neuen E-Auto-Plattform des General-Motors-Konzerns und speichert den Fahrstrom in Akkus aus der neuen „Ultium“-Familie, die eine Kapazität von bis zu 200 kWh ermöglichen soll. Zunächst muss der Cadillac aber mit der Hälfte auskommen, was eine Reichweite von 480 Kilometern nach US-Norm ermöglicht. Die hochmoderne NCMA-Chemie (Nickel-Kobalt-Mangan-Aluminium) von Ultium verwendet Aluminium in der Kathode, um den Bedarf an seltenen Erdmaterialien wie Kobalt zu reduzieren. Tatsächlich haben GM-Ingenieure den Kobaltgehalt im Vergleich zu den aktuellen GM-Batterien um mehr als 70 Prozent reduziert. Die fortschrittliche Batteriechemie ist in großen, flachen Beutelzellen verpackt, die eine intelligente Modulkonstruktion ermöglichen, um die Komplexität zu reduzieren und den Kühlbedarf zu vereinfachen. Zusätzlich ist die Batterie-Elektronik integriert.

 

Der Cadillac Lyriq wird mit dem neuen Ultium-Batteriesystem von GM betrieben, das etwa 100 Kilowattstunden speichert – Bildnachweis: Cadillac / GM

 

Der Cadillac Lyriq basiert auf GMs modularer Elektrofahrzeug-Plattform der nächsten Generation und wird durch das Ultium-Antriebssystem angetrieben, so dass Cadillac seinen Kunden mehrere Option in bezug auf  Reichweiten- und Leistung anbieten kann. Da die Reichweite einer der größten Faktoren bei der Auswahl eines EV ist, entwirft GM den Lyric so, dass er auf der Grundlage interner Tests eine Reichweite von mehr als 300 Meilen bei voller Ladung bietet. Mit einer dedizierten EV-Architektur eliminiert der Lyric die erheblichen physikalische Einschränkungen, die sonst mit der Anpassung des Elektroantriebs innerhalb einer konventionellen Fahrzeugarchitektur verbunden sind, für ein optimiertes Design, das eine größere Reichweite, ein ansprechendes Fahrerlebnis und eine neue Interpretation des Fahrgastraums unterstützt.

Der Antrieb erfolgt über die Hinterräder, optional ist ein elektrischer Allradantrieb. Die Ladeoptionen sind einschließlich DC-Schnellladestufen über 150 Kilowatt und Level-2-Ladestufen. Cadillac verspricht eine nahtlose und anpassungsfähige technologische Interaktion der Marke mit dem Fahrer und den Fahrgästen, einschließlich der neuesten Cadillac-Benutzererfahrung, die auf einem 33-Zoll-Diagonal-LED-Bildschirm präsentiert wird, der sich über den gesamten Sichtbereich des Fahrers erstreckt.

 

Top