Mo. Dez 16th, 2019

MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

FORD_KUGA_MS_34Heck_10_eciRGB
Das Facelift des Ford Kuga Mj 2017 ist ab Juni 2016 bestellbar.

 

Premiere auf der Mobile World Congress

Technologiemessen wie die MWC in Barcelonma und die CES in Las Vegas  werden zunehmend auch von der Autoindstrie genutzt. Ford enthüllt seinen überarbeitetes Kompakt-SUV Kuga nicht auf dem Autosalon Genf 2016, sondern bereits eine Woche zuvor auf dem Mobile World Kongress in Barcelona. Neben dem tiefgreifenden und umfangreichen Facelift erhält der Kuga auch einen neuen Motor.

 

Ford Kuga 2017 - MWC Barcelona
Ford enthüllt seinen überarbeitetes Kompakt-SUV Kuga nicht auf dem Autosalon Genf 2016, sondern bereits eine Woche zuvor auf dem Mobile World Kongress in Barcelona. Neben dem tiefgreifenden und umfangreichen Facelift erhält der Kuga auch einen neuen Motor.
« 1 von 6 »

 

Kuga ist eines der beliebtesten SUV in Europa

Ab Juni 2016 soll der Modelljahrgang 2017 des Kuga bestellbar sein. Die Markteinführung ist allerdings für Anfang 2017 vorgesehen. Neben dem Faclift steht mit dem 120 PS-Turbodiesel mit 1,5 Litern Hubraum ein neuer 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor für die front- wie auch allradgetriebene Variante zur Verfügung. Er ersetzt das bisherige 2,0-Liter-Triebwerk gleicher Leistung – soll aber deutlich sparsamer sein. Den kombinierten Normverbrauch geben die Kölner mit 4,4 Litern an. Mit dem automatisch zuschaltenden Allradantrieb für eine verbesserte Traktion im Gelände oder auf rutschiger Fahrbahn soll der Verbrauch nur unwesentlich höher liegen. Für die Allrad-Version nennt Ford einen Normverbrauch von 5,2 l/100 km, entsprechend 135 g CO2 pro km. Dieser Motor ist auch mit einer Leistung von 180 PS erhältlich. Zur Auswahl steht außerdem der 1,5-Liter-Ecoboost-Benzinmotor in den Leistungsstufen mit  120, 150 oder 182 PS zur Wahl. Der Verbrauch beträgt für die beiden Versionen mit 120 PS und mit 150 PS  6,2 l/100 km bei CO2-Emissionen von 143 g/km. Für die Variante mit 182 PS liegt der Kraftstoffverbrauch bei 7,4 l/100 km, was CO2-Emissionen von 171 g/km entspricht.

Auch die jüngste Evolutionsstufe in Form des Ford Sync 3 sorgt für eine weitreichende Konnektivität. Auf Wunsch steht dem Kuga damit optional die nächste Generation des sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem zur Verfügung.  Das System wird auf dem Kongress in Barcelona erstmals vorgestellt.

Der 2,0-Liter-TDCi-Diesel mit 110 kW/150 PS ist verfügbar für Modelle mit Frontantrieb oder intelligentem Allradantrieb (AWD).

Auffällig am Kuga sind der große, trapezförmige Kühlergrill sowie ein kleiner unterer Kühlergrill, der von schlanken, neu gestalteten Scheinwerfern, dem LED-Tagfahrlicht (optional für die Ausstattungslinie Trend) und Nebelscheinwerfern flankiert wird.

Die neu gestaltete Motorhaube erhöhtt nicht nur die Ästhetik, sondern verbessert auch den Fußgängerschutz. Motorhaube und die Heckklappe wurden so konzipiert, dass der Aufwand für den Austausch minimiert wird. Am Heck sorgen neue Rückleuchten ebenfalls für eine markante Optik. Hinzu kommt ein breit gefächertes Angebot an attraktiven 17-, 18- und 19-Zoll-Leichtmetallrädern.

 

Ford Kuga 2017 - MWC Barcelona

MWC Barcelona 2016: Facelift und neue Motor für Ford Kuga

 

Top