MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Mobilitätsservice Easy Ride von Nissan

Mobilitätsservice Easy Ride von Nissan und DeNA: Praxistest läuft – Bildnachweis: Nissan

Erster Alltagstest

In Zukunft heißt es einfach: in den Nissan Leaf einsteigen, Ziel wie zum Beispiel japanisches Restaurant nennen oder eintippen, Wunsch-Ort auswählen – und schon geht es los, ganz ohne Fahrer und lokal ganz ohne Emissionen. So funktioniert „Easy Ride“, ein autonomer Mobilitätsservice, der nun in Japan mit dem Nissan Leaf ausprobiert werden kann.

Das Angebot wurde gemeinsam von Nissan und DeNA, einem japanischen Anbieter von mobilen Dienstleitungen, entwickelt und durchläuft nun den ersten Alltagstest. Ab sofort haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Vorzüge von Easy Ride im Minatomirai-Distrikt Yokohamas auf einer 4,5 Kilometer langen Route zwischen dem globalen Hauptsitz von Nissan und dem Yokohama World Porters Shopping Center kennenzulernen. Die Insassen können dank einer App über Text- oder Spracheingabe bestimmen, was sie unternehmen wollen, und aus einer Liste mit Ziel-Vorschlägen wählen. Diese zeigen rund 500 Orte in der Umgebung an.

Um ein effizientes Flottenmanagement, Komfort und Sicherheit der Insassen zu gewährleisten, haben Nissan und DeNA ein Kontrollzentrum eingerichtet, das sich die fortschrittlichen Technologien beider Unternehmen zunutze macht.

 

Top