NAIAS 2019: Der neue Mercedes GLS

17. April 2019 23:31 Autor:
Der neue Mercedes GLS zeigt sich auf der New York International Auto Show (19. bis 28. April 2019) erstmals der Öffentlichkeit – Bildnachweis: Mercedes

Die S-Klasse unter den SUV startet Ende des Jahres

Der neue Mercedes GLS ist das größte und luxuriöseste SUV von Mercedes. Die nächste Generation des Mercedes GLS startet nun auf einer neuen Plattform und mit neuen Motoren. Ihre Premiere feiert die Neuauflage auf der New York International Auto Show (19. bis 28. April 2019).  Zu den Händlern in den USA und Europa kommt er gegen Ende des Jahres. Produziert wird der GLS in Tuscaloosa (Alabama/USA).

 

Mercedes GLS - New York 2019
Der neue GLS präsentiert sich mit einer souveränen Präsenz, die schon die stattlichen Maße erzeugen (Länge 5.207 mm, Breite 1.956 mm). Der gegenüber dem Vorgänger um 60 mm gewachsene Radstand (3.135 mm) streckt den Wagen und verleiht ihm harmonische Proportionen, die durch die reduzierte, elegante Ausführung der Seiten betont werden - Bildnachweis: Mercedes / Daimler
« 1 von 7 »

 

Weltpremiere des ersten Mildhybrid-V8-Benziner im GLS 580 4Matic

Aktuell ist Mercedes-Benz mit sieben Modellen im Segment der SUV vertreten (GLA, GLC, GLC Coupé, GLE, GLE Coupé, GLS, G-Klasse). Die SUV bilden eine entscheidende Säule der Mercedes Produktpalette und tragen einen wesentlichen Teil zum Wachstum der Marke bei. Weltweit haben bisher mehr als sechs Millionen Kunden ein SUV von Mercedes gekauft.

Die Schwaben versprechen vor allem mehr Raum, mehr Komfort und mehr Luxus. Die souveräne Präsenz seines Äußeren ergibt sich aus seinen stattlichen, nochmals gewachsenen Dimensionen (Länge +77 mm, Breite +22 mm). Das Raumangebot insbesondere der zweiten Reihe profitiert von dem um 60 mm längeren Radstand. Durch den größeren Radstand ist im Fond auch mehr Platz. In der dritten Sitzreihe verspricjhtz Mercedes angemessene Platzverhältnisse für Passagiere bis 1,94 Meter. Die drei voll elektrisch verstellbaren Sitzreihen bieten allen Passagieren großzügigen Platz und Sitzkomfort. Zwei Touchscreens bieten bei Bedarf Entertainment während der Fahrt. Gegen Aufpreis gibt es ein separates Tablet zur Bedienung der Funktionen. Mit einer ebenfalls optionalen Fünfzonen-Klimaanlage bekommen sogar die Passagiere ganz hinten ihre eigene Temperaturzone. Die Sitze der dritten Reihe lassen sich zugunsten des Kofferraumvolumens (bis zu 2.400 Liter) elektrisch im Boden versenken, die zweite Reihe flach klappen. Erstmals ist auch eine Sechssitzer-Variante mit zwei Komfort-Einzelsitzen in der zweiten Sitzreihe verfügbar. Weltpremiere feiert im GLS 580 4Matic ein elektrifizierter V8-Motor mit EQ Boost genanntem 48-Volt-System und integriertem Starter-Generator.  Ergänzt wird der Mildhybrid von zwei Diesel mit 286 bzw. 330 PS. Beide erfüllen die Euro-6d-Norm (ohne temp). Alle Motoren übertragen ihrer Kraft über ein neunstufiges Automatikgetriebe.

Das aktive Fahrwerk E-Active Body Control auf 48-Volt-Basis bietet überlegenen Federungskomfort, agiles Handling und hohe Geländegängigkeit. Zusammen mit dem GLE besitzt der GLS die jüngste Generation der Fahrassistenzsysteme von Mercedes zur kooperativen Unterstützung des Fahrers. Die neue 4Matic bietet hohe Agilität auf der Straße und starke Performance im Gelände. Bei der Aerodynamik überzeugt der neue GLS mit cw‑Werten ab 0,32 in seinem Segment. Neu ist eine Waschstraßenfunktion. Mit dieser lässt sich das Fahrzeug mit einem einzigen Knopfdruck auf die Einfahrt in die Waschstraße vorbereiten.

Der neue GLS präsentiert sich mit einer souveränen Präsenz, die schon die stattlichen Maße erzeugen (Länge 5.207 mm, Breite 1.956 mm). Der gegenüber dem Vorgänger um 60 mm gewachsene Radstand (3.135 mm) streckt den Wagen und verleiht ihm harmonische Proportionen, die durch die reduzierte, elegante Ausführung der Seiten betont werden. Er folgt dabei der Designstrategie der sinnlichen Klarheit. Der steil stehende Kühlergrill in seiner achteckigen SUV-Interpretation, der prominente, verchromte Unterfahrschutz in der Frontschürze mit dem knochenförmigen Lufteinlassgitter, und die Motorhaube mit zwei Powerdomes sorgen für optische Präsenz und Särke. Unterstützt wird das markante Erscheinungsbild durch das eigenständige Scheinwerferdesign bei Tag und Nacht. Auch von hinten macht der GLS eine imposante Figur. Dafür sorgt insbesondere der kräftige Schultermuskel, der sich von der Fondtüre bis in die Heckleuchten erstreckt und einen souveränen Stand auf der Straße sicherstellt. 

Interieur

Das zentrale Designelement der Instrumententafel ist eine großzügig gestaltete Bildschirm-Einheit, welche in einen markant geformten Armaturenträger eingebettet ist. Der darunter liegende Volumenkörper ist fließend mit den Türverkleidungen verbunden, das integrierte Zierteil reicht ebenfalls bis in die Türen.

Die hoch angelegte Mittelkonsole setzt mit ihrer kraftvollen Breite einen robusten Kontrast zur schwebend wirkenden Architektur der Instrumenten­tafel. Typisch für einen Offroader: An der Mittelkonsole sind zwei dominante Haltegriffe angebracht. Neben einer hohen Ergonomie vermitteln fließende Lederflächen einen modernen und luxuriösen Eindruck. Der große Touchscreen des MBUX Infotainmentsystems erlaubt die Bedienung aller Komfortausstattungen des GLS vom Fahrersitz aus. Feinste Ziselierungen und Pyramidenstrukturen der Zierteilflächen an der Armaturentafel illustrieren den Anspruch an Perfektion und Handwerkskunst.

Marktstart

Über die Preise schweigt sich Mercedes noch aus. Montiert wird der GLS unverändert wie bisher in den Staaten in Tuscaloosa/Alabama. Zu den Händlern in den USA und Europa rollt das neue Luxus-Schiff gegen Ende des Jahres.

 

 

 

Mercedes GLS - New York 2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...