MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

„Neue Mobilität – Neu denken“: Ausstellung zur Mobilität der Zukunft im ZeitHaus

„Neue Mobilität – Neu denken" In den kommenden sechs Monaten thematisiert die Ausstellungsreihe interaktiv und innovativ die zentrale Frage: Welchen Einfluss haben neue Antriebe, digitale Vernetzung und autonomes Fahren auf uns? - Bildnachweis: Autostadt

 

 

Die Autostadt in Wolfsburg eröffnet mit „Neue Mobilität – Neu denken” den Dialog über die Mobilität der Zukunft. In den kommenden sechs Monaten thematisiert die Ausstellungsreihe interaktiv und innovativ die zentrale Frage: Welchen Einfluss haben neue Antriebe, digitale Vernetzung und autonomes Fahren auf uns? Exponate wie etwa der SEDRIC, verschiedene Mitmachstationen sowie eine Vortragsreihe laden ein, selbst aktiv zu werden und eigene Ideen einzubringen. Entwickelt wurde die Ausstellung in enger Zusammenarbeit mit Volkswagen Group Innovation und dem Future Center Europe.

 

VW Sedric in der Sonderausstellung „Neue Mobilität – neu denken“ im Zeithaus der Autostadt – Bildnachweis: Autostadt

 

Roland Clement, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt: „Ich freue mich sehr auf unsere neue Ausstellungsreihe, die mit dem Thema ‚Experience‘ startet. Und genau darum geht es auch: An spannenden Exponaten können unsere Gäste mit vielen Sinnen erleben, wie sich das Autofahren für uns verändern wird und welchen Einfluss die neue Mobilität auf unsere Gesellschaft hat.”

In den Bereichen Design, Technologie und Gesellschaft nimmt die Ausstellung Visionen zukünftiger Mobilität in den Blick. Die Skulptur „Luxury Vision” des Future Center Potsdam zeigt, wie komfortabel und exklusiv der Innenraum eines autonom fahrenden Autos sein kann. Außerdem erwartet die Besucherinnen und Besucher ein holografischer Konfigurator, über den das Wunschfahrzeug zusammengestellt werden kann. Der Volkswagen SEDRIC zeigt, wie Mobilität in Entertainment übergeht, denn an Bord der Variante „Nightlife” ist eine Karaoke-Maschine.

Vorträge bieten den Gästen in der „Speakers‘ Corner” die Möglichkeit, direkt mit den Protagonisten in den Dialog zu gehen. Die erste Gelegenheit dafür bietet sich am 29. Oktober 2020: Von 17 bis 18 Uhr präsentiert Wiebe Wakker das Projekt „Plug Me In”. Dabei führte ihn sein Weg von Amsterdam nach Australien – in einem zum E-Fahrzeug umgebauten Volkswagen Golf Variant. Interessierte sind eingeladen, entweder vor Ort im ZeitHaus oder via Livestream über www.autostadt.de und Facebook gemeinsam mit Wiebe Wakker auf Weltreise zu gehen.

Die Autostadt bittet ihre Besucherinnen und Besucher, die allgemeinen Hygienevorschriften und Verhaltensregeln zu beachten. Gäste können sich unter www.autostadt.de/aktuell bereits im Vorfeld ihres Besuchs über die jeweiligen Bestimmungen informieren.

Top