Neue Motoren mit Allradantrieb: Volvo baut Drive-E Programm zum Modelljahr 2016 aus

21. Oktober 2015 08:53 Autor:

Apple CarPlay im Volvo XC90 ab Modelljahr 2016 verfügbar

Volvo XC90 R-Design - model year 2016

Volvo XC90 R-Design – Modelljahr 2016

Top-Motorisierung mit Allradantrieb

Volvo baut seine Antriebe weiter aus. Das aus besonders sparsamen und leistungsstarken Motoren bestehende Drive-E Programm wird zum Modelljahr 2016 erweitert. Mit dem Hochleistungs-Benzinmotor T6 AWD steht für die Modelle der 60er Familie (Volvo S60, Volvo V60 und Volvo XC60) nun erstmals ein Drive-E Motor in Verbindung mit Allradantrieb zur Verfügung.

T6 AWD neu im Drive-E Antriebsprogramm für 60er Familie

Der per Turbolader und Kompressor aufgeladene Benzin-Direkteinspritzer entwickelt eine Leistung von 306 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Nm, ist serienmäßig an ein Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt undpräsentiert sich bei Verbrauch und Emissionen besonders vorbildlich. So liegt der Durchschnittsverbrauch des Volvo S60 T6 AWD bei 6,9 Litern je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 161 g/km), der Volvo V60 verbraucht 7,0 Liter (163 g/km CO2) und der Kraftstoffkonsum des Volvo XC60 beläuft sich in dieser Motorisierung auf 7,7 Liter (179 g/km CO2).

 

Volvo Neuheiten Mj 2016
Volvo V60 R Design
« 1 von 11 »

 

Weiterer Neuzugang im Team der Drive-E Motoren ist der T2 –  ein neuer Vierzylinder mit 1,5 Litern Hubraum. Das Triebwerk fungiert künftig als Einstiegsbenziner in den Modellen Volvo S60 und Volvo V60. Es leistet 122 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 220 Nm bereit. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über eine Geartronic Sechsgang-Automatik. Der Verbrauch des Volvo S60 T2 liegt bei 5,8 Litern je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen betragen 134 g/km. Der Volvo V60 T2 verbraucht durchschnittlich 5,9 Liter je 100 Kilometer bei einem CO2-Ausstoß von 138 g/km.

Neue Motoren für den Volvo XC90

Mit dem Volvo XC90 T8 Twin Engine bietet der schwedische Premium-Automobilhersteller den aktuell saubersten und leistungsstärksten Plug-in-Hybridantrieb in einem siebensitzigen SUV an. Das Antriebssystem besteht aus einem per Turbo und Kompressor aufgeladenen 2,0-Liter-Benziner mit 320 PS und einem 87 PS starken Elektromotor. Diese Kombination sorgt nicht nur für äußerst dynamische Fahrleistungen, sondern ermöglicht auch ein rein elektrisches Fahren mit mehr als 40 Kilometern Reichweite. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 2,1 Litern je 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß beläuft sich auf lediglich 49 g/km. Der schwedische Premium-Automobilhersteller übernimmt mit dem T8 Twin Engine im Volvo XC90 eine Führungsrolle im Wettbewerbsumfeld und unterstreicht zugleich seine Absicht, künftig jedes Jahr neue Twin Engine Varianten einzuführen.

Mit dem Modelljahr 2016 ergänzt der Volvo XC90 D4 mit dem 190 PS starken Diesel in Verbindung mit Frontantrieb als Einstiegsversion die Angebotspalette. Verfügbar ist dann auch der Turbo-Benzin-Direkteinspritzer T5 AWD mit 254 PS. Damit stehen zusammen mit dem T6 AWD mit 320 PS und dem 225 PS starken Diesel D5 AWD insgesamt fünf leistungsstarke Triebwerke zur Verfügung. Stets an Bord ist das zusammen mit den Drive-E Motoren entwickelte Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe.

Komfort und Konnektivität

Um neue Funktionen erweitert wird auch das Sensus Bediensystem im Volvo XC90. So bietet das Sensus 3D-Navigationssystem jetzt Echtzeit-Verkehrsinformationen inklusive kostenlosen Kartenaktualisierungen Volvo Lifetime MapCare. Einzug in das Internet-fähige Infotainment-System Sensus Connect halten neue Apps wie der Online-Stadtführer Yelp mit lokalen Restaurant- und Einkaufs-Tipps sowie Glympse, eine GPS-App zum Teilen des aktuellen Standorts mit Freunden und Familie. Die App Connected Service Booking setzt sich auf Wunsch bei einer anstehenden Wartung oder Inspektion selbstständig mit dem Volvo Partner in Verbindung und erinnert den Fahrer an einen vereinbarten Termin.

Im Volvo XC90 beginnt außerdem die Einführung von Apple CarPlay zur Einbindung eines Apple iPhones in das Bediensystem des Fahrzeugs. Funktionen wie Telefon, Nachrichten, Musik und Karten können damit per Touchscreen im Fahrzeug oder die Siri-Sprachsteuerung des iPhones bedient werden.

Hohen Komfort verspricht auch die neue Massagefunktion, die optional für die Nappaleder-Komfortsitze für Fahrer und Beifahrer zur Verfügung steht. Sie bietet fünf Massageprogramme sowie je drei Intensitäts- und Geschwindigkeitsstufen.

Volvo Mj 2016
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...