Neue Optik, neues Infotainment, neue Motoren: Modellpflege Renault Twingo

4. Mai 2019 18:47 Autor:
Renault hat dem Twingo eine umfassende Modellpflege zukommen lassen – Bildnachweis: Rnault

Renault aktualisiert das City-Car

Mit aufgefrischter Optik, neuem On-Board-Infotainment und überarbeiteten Motoren schärft der französische Automobilhersteller das Profil des beliebten City-Cars. Kennzeichen des aktualisierten Twingo sind neue Hauptscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht in C-Form und die stärker konturierte Frontschürze mit seitlichen Lufteinlassöffnungen. Weiteres Highlight ist das neu entwickelte Online-Multimediasystem Easy Link, es löst das R-Link Evolution ab. Als Antriebsvarianten können die Kunden zwischen den effizienten Dreizylinder-Motorisierungen SCe 65, SCe 75, TCe 90 und TCe 90 EDC wählen. Alle Antriebe erfüllen die Schadstoffnorm Euro 6d-Temp und überzeugen mit hoher Effizienz. Marktstart für den aktualisierten Twingo in Deutschland ist im Mai 2019.

Im Zuge der Modellpflege führt Renault auch beim Twingo die unverwechselbare Renault Lichtsignatur mit LED-Tagfahrlichtern in C-Form ein. Sie sind im gleichen Gehäuse untergebracht wie die Hauptscheinwerfer und umfassen als weitere Neuheit auch die Blinker. Die markante C-Grafik findet sich auch in den Rückleuchten.

Renault Twingo Modellpflege 2019: Kennzeichen der aktualisierten Version sind neue Hauptscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht in C-Form und die stärker konturierte Frontschürze mit seitlichen Lufteinlassöffnungen – Bildnachweis: Renault

 

City-Car mit erwachsenerem Look

Die neue Frontschürze und der markant gestaltete untere Lufteinlass sorgen für einen optisch dynamischeren und erwachseneren Auftritt des Fahrzeugs. Flankiert wird die Kühlluftöffnung von zwei senkrechten Luftschlitzen. Sie lassen das Fahrzeug nicht nur breiter erscheinen, sondern erfüllen auch einen aerodynamischen Zweck, indem sie den Luftstrom gezielt wie einen Vorhang an den Rädern vorbeileiten und Verwirbelungen verhindern.

Waagerechte Dekoreinsätze in der Heckschürze lassen den Twingo auch von hinten breiter aussehen. Als komfortsteigernde Maßnahme statteten die Entwickler die Heckklappe mit einem neuen, höher positionierten Griff aus, der den Zugang zum Kofferraum jetzt in einem Zug ermöglicht. Außerdem verstärkten die Entwickler die Kofferraumabdeckung. Auch der Zugang zum unter dem Gepäckabteil gelegenen Heckmotor sowie die Entriegelung der vorderen Serviceklappe sind nun einfacher.

Ebenfalls neu ist der zusätzliche Lufteinlass auf der linken Seite, wodurch sich die Luftzufuhr zum Motor verbessert.

Neue Räder, neue Farben, neue Dekormöglichkeiten

Neue Räder, darunter optional auch solche im 16-Zoll-Format, sowie die Außenfarben Mango-Gelb und Quarz-Weiß vervollständigen die Liste der Modifikationen fürs Exterieur.

Die Kunden können ihren Twingo in der Ausstattung Intens mit einem breiten Personalisierungsangebot noch individueller gestalten. Hierzu zählen unter anderem Kontrastfarben für die Außenspiegelgehäuse, Seitenschutzleisten und Zierblenden am Kühlergrill. Die Liste der Optionen umfasst ferner eine Auswahl neuer Stripings für die Fahrzeugflanken. Mit speziellen, ebenfalls neu zusammengestellten Innenlook-Paketen können die Kunden außerdem die Farbe von Instrumenteneinfassung, Einsätzen an Lenkrad, Lüftungsdüsen, Schalthebeleinfassung und Steppnähten an den Sitzpolstern bestimmen. Zur Wahl hierfür stehen Schwarz, Rot, Gelb und Ivory.

Noch bedienfreundlicher: das Cockpit

Auch das Cockpit des Twingo präsentiert sich überarbeitet und noch funktionaler. Ab der Ausstattung Limited beinhaltet es eine neu gestaltete Mittelkonsole mit offenem Ablagefach, das sich mit Hilfe eines flexiblen Teilers als Getränkehalter oder Ablage für ein Smartphone in aufrechter Position verwenden lässt (Option für Life). In die Ablage integriert sind zwei USB-Schnittstellen sowie eine AUX-Schnittstelle. Hinzu kommen die Tasten für Start-Stopp-Automatik, Eco-Mode und Tempopilot. Damit rücken diese Bedienelemente noch besser ins Blickfeld des Fahrers. Der Twingo verfügt jetzt in allen Ausstattungen serienmäßig über das geschlossene Handschuhfach. Schalthebel im neuen Design runden die Liste der Modifikationen im Innenraum ab.

Neues Multimediasystem Easy Link

Mit der Modellpflege beim Twingo komt der Renault Twingo in den Genuss des neuen On-Board-Infotainment. Neben der App R&GO zum komfortablen Koppeln eines Smartphones via Bluetooth mit Autoradio und Fahrzeug (Serie ab Limiteed) steht für das City-Car als Neuheit bei Renault das neu entwickelte Online-Multimediasystem Easy Link mit hochauflösendem 7-Zoll (18-cm-)Touchscreen zur Verfügung. Das Easy Link ersetzt das bisherige R-Link Evolution und zeichnet sich durch nochmals gesteigerte Bedienfreundlichkeit aus. So können die Nutzer mit deutlich weniger Schritten zwischen den unterschiedlichen Funktionen wechseln. Das System erlaubt ferner die Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto.

Renault bietet das Easy Link im Twingo zum Verkaufsstart in einer Audiovariante an. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es um die Navigationsfunktion erweitert.

Effiziente und abgasarme Dreizylindermotoren

Für den aktualisierten Twingo stehen zum Marktstart vier Antriebsvarianten zur Verfügung, die durchweg die Schadstoffnorm Euro 6d-Temp erfüllen. Neben dem neuen Basismotor SCe 65 mit 65 PS ist der ebenfalls neu entwickelte SCe 75 mit 73 PS verfügbar. Beide Dreizylindermotoren mit 1,0 Liter Hubraum ersetzen das bisherige SCe 70-Triebwerk und zeichnen sich durch ein spontaneres Ansprechverhalten, niedrigeres Geräuschniveau und geringeres Gewicht aus. SCe 65 und SCe 75 begnügen sich mit 4,4 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer. Spitzenmotor im Twingo ist der überarbeitete 0,9-Liter-Turbomotor TCe 90 mit 93 PS. Der Dreizylinder ermöglicht einen Verbrauch von 4,7 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (108 g CO2/km).

Renault kombiniert die wirtschaftlichen, für den Stadtverkehr maßgeschneiderten Aggregate mit dem 5-Gang-Schaltgetriebe. In der Variante TCe 90 EDC ist das Aggregat außerdem mit dem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC lieferbar. In dieser Kombination benötigt der Twingo 5,1 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (116 g CO2/km).

Alle Antriebsvarianten für den Twingo verfügen über die Start-Stopp-Automatik.

Heckmotor sorgt für hohe Agilität

Die aktuelle Modellgeneration des Twingo unterscheidet sich durch das Heckmotorkonzept und die fünftürige Karosseriearchitektur grundlegend von ihren Vorgängern. Dennoch verkörpert sie mit ihrer ausgeprägten Agilität, ihrem variablen Raumkonzept und dem markanten Design klassische Twingo Tugenden. Das Heckmotorkonzept ermöglicht es dem Twingo, seine Vorteile in der City konsequent auszuspielen, da es einen extrem kleinen Wendekreis erlaubt. Mit 8,6 Metern liegt dieser rund einen Meter unter dem Wert der meisten Konkurrenzmodelle und trägt ebenso wie die Fahrzeuglänge von lediglich 3,62 Metern maßgeblich zur hohen Agilität in der Stadt bei. Dank des Radstands von 2,49 Metern konnten die Entwickler denoch einen Innenraum realisieren, der über eine gute Raumökonomie verfügt..

Bis zu 980 Liter Ladevolumen

Renault verbindet das große Platzangebot mit hoher Variabilität. Das Kofferraumvolumen beträgt 219 Liter nach VDA-Norm. Wird die Rückbank umgeklappt, steht ein ebener Ladeboden mit 1,34 Meter Länge zur Verfügung. Die Ladekapazität steigt auf 980 Liter. Zusätzlich ist die Beifahrersitzlehne ab Werk umklappbar, so dass sich Gegenstände bis zu 2,31 Meter Länge transportieren lassen.

Weiterer Vorteil des Twingo Konzepts: Der Renault Kleinwagen ist ausschließlich mit fünf Türen verfügbar. Dies erleichtert den Ein- und Ausstieg für alle Passagier.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...