MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Giulia und Stelvio Quadrifoglio MJ 2020 - Bildnachweis: Alfa Romeo / FCA

  

V6-Biturbo-Benziner mit 2,9 Litern Hubraum mobilisiert 510 PS

Die beiden neuen Topversionen von Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio präsentieren sich deutlich leistungsfähiger mit mehr Technologie, Upgrades bei der Konnektivität und weiter erhöhter Sicherheit. Ein Highlight ist das neue Infotainmentsystem mit verbesserter Bedienung sowie zusätzlichen Funktionen für Autonomes Fahren auf Stufe 2 und Darstellung von wichtigen Fahrzeugparametern.

Das neue Modelljahr von Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio bietet eine Vielzahl anspruchsvoller technischer Lösungen kombiniert mit funktionalem italienischem Design und dem unnachahmlichen Stil von Alfa Romeo. Auf den ersten Blick zu erkennen sind die 2020er Varianten an den neu gestalteten LED-Rücklichtern mit abgedunkelten Gläsern sowie am dunkel glänzenden Finish von V-Kühlergrill und Außenspiegel. Dem Stelvio Quadrifoglio stehen jetzt optionale und neu gestaltete Leichtmetallfelgen im 21-Zoll-Format zur Verfügung.

Im Zentrum des Leistungs-Update von Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio steht der Motor, der bei beiden Modellen ein nahezu komplett aus Aluminium gefertigter V6-Biturbo-Benziner mit 2,9 Litern Hubraum. Er leistet 510 PS und produziert ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern bei 2.500 Touren. Für die optimale Übertragung der Motorkraft auf die Straße sorgt die aktive Drehmomentverteilung des Sperrdifferenzials in der Hinterachse, beim Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio ergänzt durch das innovative Allradantriebssystem Alfa Q4. Die spezifische Abstimmung des Achtgang-Automatikgetriebes garantiert hohen Fahrkomfort in allen Situationen.

Beide Modelle sind darüber hinaus mit einer Reihe von Systemen ausgestattet, die das Fahrvergnügen erhöhen und ein authentisches Erlebnis am Lenkrad garantieren. Dazu zählen der aktive Frontspoiler bei der Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio sowie bei beiden Modellen das aktive Fahrwerk und die Fahrdynamikregelung Alfa DNA Pro mit zusätzlichem Modus „Race“. Ist dieser angewählt, führt die Automatik Gangwechsel innerhalb von nur 150 Millisekunden durch. Alle elektronischen Fahrassistenzsysteme werden in Echtzeit von der Alfa Chassis Domain Control koordiniert, um unter allen Bedingungen die Leistungsfähigkeit von Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio optimal nutzen zu können.

 

Der passende Soundtrack stammt aus einer Titan-Abgasanlage von Akrapovič

 

Der passende Soundtrack zum Fahrerlebnis am Lenkrad von Giulia und Stelvio Quadrifoglio wird von einer Dual-Mode-Abgasanlage mit vier Endrohren geliefert, die im Modus Race für einen noch markanteren Ton sorgt. Mit dem neuen Modelljahrgang steht für Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio als Option außerdem eine Titan-Abgasanlage von Akrapovič zur Verfügung, die ein noch schärfer abgestimmtes Dual-Mode-System und Endrohre mit Verkleidungen aus Kohlefaser bietet.

Top