MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Neuer Honda e:HR-V ab Ende 2021 – völlig neues Interieur

Im Mittelpunkt des HR-V Interieur-Konzepts stehen Licht und Luft - Bildnachweis: Honda



Die Designer und Ingenieure des neuen Honda HR-V haben ein völlig neues Interieur kreiert. Durch intelligente Integration der neusten Chassis-Technologie und der Orientierung an einem auf Licht und Luft ausgerichteten Designkonzept überzeugt der neue HR-V durch noch höheren Komfort und ein größeres Platzangebot im B-SUV-Segment.


Das einzigartige „Air Diffusion“-Belüftungssystem des neuen HR-V ermöglicht mit seinen L-förmigen, in den oberen Ecken des Armaturenbretts eingelassenen Belüftungsdüsen ein neuartiges Konzept der Belüftung, das die Fahrzeuginsassen mit einer natürlichen Brise umgibt. 

Mithilfe eines Drehschalters kann zwischen drei Modi ausgewählt werden: normale Öffnung mit nach vorne geleitetem Luftstrom, dem „Air Diffusion“-Modus, bei dem ein sanfter Luftstrom generiert wird und die Einstellung „Geschlossen“, die die seitlichen Belüftungsdüsen komplett abschaltet. Bei aktiviertem „Air Diffusion“-Modus wird ein sanfter Luftstrom entlang der Seitenfenster ausgegeben, der Passagiere angenehm umgibt. Der Luftstrom strömt auch zum Dach und generiert einen Luftwirbel, der nicht direkt auf die Passagiere trifft. Die im Sommer über die Seitenfenster übertragene Hitze wird vom Luftschleier gedämmt. Gleichermaßen werden die vorne sowie hinten Platz nehmenden Insassen im Winter vor Kaltluft geschützt. Die Passagiere auf der Rückbank profitieren zudem von in die Mittelkonsole integrierten separaten Luftausströmern hinten. In Kombination sorgt dies für eine konstante Innenraumtemperatur bei allen Witterungsbedingungen. 

  

Im Mittelpunkt des HR-V Interieur-Konzepts stehen Licht und Luft – Bildnachweis: Honda

 

Schaffung von Raum und Komfort

  
 

Die Gestaltung des HR-V Interieurs zielt auf die Interaktion zwischen Fahrgast und Fahrzeug, um eine weitreichende Integration in den Alltag zu erreichen. Alle Elemente der Interaktion mit dem neuen HR-V sind vorrangig auf eine optimale Nutzererfahrung ausgerichtet.

Sämtliche Elemente der Armaturentafel sind so gestaltet, dass sie ein großzügiges Raumangebot bieten und eine luftige Atmosphäre erzeugen. Die Fenster lassen viel Licht in den Innenraum und bieten dank flacher Motorhaube und freier Sichtlinien eine exzellente Übersicht. Damit wird die Positionsbestimmung des Fahrzeugs auf der Straße erleichtert. 

Eine zentrale Überlegung für gesteigerten Komfort des Interieurs war die optimale Positionierung der Bedienelemente. Das übersichtliche, bedienerfreundliche Layout trägt entscheidend zur entspannten Atmosphäre bei, wobei die Bedienelemente für Audio-Wiedergabe und Belüftung sowie die Instrumente nah am Blickfeld des Fahrers platziert wurden. Eindeutig erkennbare Funktionen der Bedienelemente ermöglichen eine sichere und intuitive Nutzung. 

Für eine optimale Balance zwischen attraktivem SUV-Design und außergewöhnlichem Raumangebot haben die Honda Ingenieure sämtliche Komponenten des Hybridantriebs ins Chassis und in den Motorraum integriert sowie den Kraftstofftank unterhalb der Vordersitze platziert. Basis dieses Ansatzes ist Hondas Entwicklungsprinzip „Man-Maximum, Machine-Minimum“ (M/M), welches auf der Überzeugung beruht, dass Technologie und Design den Bedürfnissen der Fahrer- und Beifahrer dienen sollten. 

So konnten die neu entwickelten Rücksitze um 30 mm nach hinten wandern und die Rücksitzlehne im Vergleich zum HR-V der Vorgängergeneration um 2 Grad stärker geneigt werden. Während die Kopffreiheit dem allgemeinen Klassenstandard entspricht, bietet die Limousinen-artige Sitzposition im neuen HR-V nun 35 mm an zusätzlicher Beinfreiheit und eine beeindruckende Schulterfreiheit.

Um den Komfort für Frontpassagiere weiter zu optimieren, verfügt der neue HR-V über körperstabilisierende Vordersitze mit hochwertiger Mattenstruktur, die die bisherige Federanordnung ersetzen. Dies beugt Ermüdungserscheinungen auf längeren Reisen vor und erhöht den Komfort im Alltag.

Top