MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Neuer sparsamer Diesel im Bestseller Mazda3

03-Mazda3-1

 

Der neue Skyactiv-D 105 mit 1,5 Litern Hubraum und nur 3,8 Liter Verbrauch im Mazda3

Der Mazda3 ist im Kompaktsegement ein ernstzznehmender Golf-Konkurrent. Diesen bestellen die Deutschen – überiegend als Privatkäufer – in neun von zehn Fahrzeugen als Benziner.  Dies könnte sich  nun ändern. Mazda bietet für sein Kompaktmodell den neuen Dieselmotorisierung Skyactiv-D 105 mit 1,5 Litern Hubraum an. Die Maschine debütierte bereits im kleinen Schwesternmodel Mazda2 und zeichnet sich durch ein niedriges Verdichtungsverhältnis, ein breites nutzbares Drehzahlband, eine lineare Leistungsentfaltung sowie eine hohe Laufkultur und geringen Kraftstoffverbrauch aus.

“,Sky Activ” – Himmlisch aktiv

Kleinerere Motoren die dem trenbd zum downsizing folgen haben bauartbedingt mit größeren Kühlverlusten an der Zylinderwand zu kämpfen. Mazda adaptierte daher ein neues Einspritzsystem mit fein zerstäubenden Magnetinjektoren, die durch ihr optimales Einspritzmuster zu einem leiseren Motorlauf und einer effizienteren Verbrennung beitragen.

Hinzu kommt eine neue Brennraumform, die zur Unterdrückung von Strömungen im Bereich des Brennraumrandes sowie zur Verringerung von Wärmeverlusten über eine spezielle Schulter-Form verfügt. Die optimierte Motorkühlung beschleunigt die Warmlaufphase nach dem Kaltstart und trägt damit ebenfalls zu einer wirkungsvollen Reduzierung von Verbrauch und Emissionen bei. Zum Einsatz kommt auch eine Kombination aus Hoch- und Niederdruck-Abgasrückführung. Im Vergleich zum 2.2 l Skyactiv-D hob Mazda das Verdichtungsverhältnis leicht auf 14,8:1 an – bemerkenswert was für einen Dieselmotor immer noch bemerkenswert niedrig ist.

Ein weiterer Unterschied betrifft das Aufladungssystem. Wo beim Skyactive-D mit 2,2 Litern Hubraum ein sequenzieller Bi-Turbo für die Beatmung sorgt, entschieden sich die Ingenieure beim Skyactiv-D 105 für eine Aufladung per ultra-kompaktem und leichtem Einzellader mit variabler Turbinengeometrie. Diese Lösung bietet reichlich Drehmoment in alltäglichen Geschwindigkeitsbereichen. Zudem verfügt der Turbolader über einen speziellen Drehzahlsensor, der bis in hohe Drehzahlbereiche für hohen Ladedruck sorgt und damit eine optimale Nutzung des Laders über das gesamte Drehzahlband gewährleistet. Ansprechverhalten und Effizienz des Turboladers werden darüber hinaus durch einen wassergekühlten, in den Kunststoff-Ansaugtrakt integrierten Ladeluftkühler verbessert.

Der mneue diesel D 105 prädestiniert sich als Antrieb beim mazda 3 als eine überaus wirtschaftliche Wahl in der europäischen Kompaktklasse. In Verbindung mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe beläuft sich der kombinierte Normverbrauch auf 3,8 Liter je 100 Kilometer – entspredhend einer CO2-Emission von 99 g/km. Mit der 6-Stufen-Automatik beträgt der Verbrauch 4,4 Liter je 100 Kilometer im kombinierten Testzyklus (entsprechend CO2-Emissionen von 114 g/km). Der D 105 erfüllt die aktuelle Euro 6-Abgasnorm ohne eine zusätzliche Stickoxid-Abgasnachbehandlung.

 

Mazda3 SKYACTIV-D 105 – Preisübersicht (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt):

Mazda3 Schrägheck 5-türig:
Center-Line
SKYACTIV-D 105 (77 kW/105 PS) SKYACTIV-MT 6-Gang 23.190 Euro
SKYACTIV-D 105 (77 kW/105 PS) SKYACTIV-Drive 6-Gang 24.990 Euro
Sondermodell NAKAMA
SKYACTIV-D 105 (77 kW/105 PS) SKYACTIV-MT 6 Gang 25.190 Euro
Sports-Line
SKYACTIV-D 105 (77 kW/105 PS) SKYACTIV-MT 6-Gang 26.390 Euro
Mazda3 Limousine 4-türig:
Center-Line
SKYACTIV-D 105 (77 kW/105 PS) SKYACTIV-MT 6-Gang 23.690 Euro

 

Top