New York 2016: Mercedes-AMG C63 Cabrio – Open-Air-Performance für die C-Klasse

24. März 2016 19:03 Autor:
Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet( A 205); 2016; Exterieur: designo diamantweiß bright; Interieur: AMG Leder Nappa platinweiß pearl/schwarz; Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 208; exterior: designo diamond white bright; interior: AMG nappa leather platinium white pearl/black; Fuel consumption, combined (l/100 km): 8.9 CO2 emissions, combined (g/km): 208

Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet( A 205) 2016

 

Schlag auf Schlag

Nach dem Debüt der offenen C-Klasse in Genf, läßt Mercedes die Mercedes-AMG C 63 Cabrio in zwei Leistungsvarianten von der Leine.

Doppelt aufgeladener V8-Motor. Für den nötigen Antrieb sorgt das in Affalterbach entwickelte Biturbo-Triebwerk in zwei Leistungsstufen mit 476 PS oder 510 PS. Diese Potenz verspricht Fahrleistungen auf Sportwagenniveau.

Ab August 2016 rollen die ersten C 63 Mercedes-AMG Cabrios zu den Händlern. Zum Start bietet Daimler das neue Spitzenmodell als „Edition 1“ an, das ausschließlich in weißer Lackierung erhältlich ist.

Für die optische Differenzierung zum normalen Modell sorgen weit ausgestellte Kotflügel. Diese verbreitern das AMG Cabriolet um 64 Millimeter vorn und 66 Millimeter hinten im Vergleich zum Serien-Cabriolet.

 

Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet
New York 2016: Mercedes-AMG C63 Cabrio - Open-Air-Performance für die C-Klasse
« 1 von 7 »

 

 

Die Modelle im Überblick:

Mercedes-AMG C 63 S Cabriolet
Mercedes-AMG C 63 Cabriolet
Hubraum
3982 cm3
3982 cm3
Leistung
375 kW (510 PS)
bei 5500-6250/min
350 kW (476 PS)
bei 5500-6250/min
Max. Drehmoment
700 Nm
bei 1750-4500/min
650 Nm
bei 1750-4500/min
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt
9,3-8,9 l/100 km
9,3-8,9 l/100 km
CO2-Emission
218-208 g/km
218-208 g/km
Effizienzklasse
E
E
Leergewicht (nach EG)
1925 kg*
1910 kg*
Beschleunigung 0-100 km/h
4,1 s
4,2 s
Höchstgeschwindigkeit
250 km/h**
250 km/h**
* fahrfertiger Zustand (Kraftstoffbehälter zu 90 % gefüllt, mit Fahrer (68 kg) und Gepäck (7 kg);
** elektronisch begrenzt; mit AMG Driver’s Package 280 km/h
Mercedes spricht von einer Ausnahmeposition für sein neues C 63 Cabriolet im Wettbewerbsumfeld. Das Cabrio ist als einziges Angebot in seinem Segment mit einem Achtzylinder-Biturbomotor ausgestattet.
Der Fahrer profitiert von konkurrenzlosen Fahrleistungen: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert das C 63 S Cabriolet in 4,1 Sekunden, das C 63 Cabriolet in 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt; mit AMG Driver‘s Package 280 km/h). Damit der Achtzylinder auch den V8-typischen Sound in die Umgebung emittiert, verfügt der C63 serienmäßig eine Klappen-Abgasanlage an Bord.

Für eine entsprechende negative Beschleunigung sind Hochleistungs-Bremsen mit gelochten und innenbelüfteten Bremsscheiben vorn und hinten verbaut: Vorne sind dies 360 Millimeter (C 63) bzw. 390 Millimeter (C 63 S). Optional gibt es 402 Millimeter-Keramikbremsscheiben.

Die agile Längs- und Querdynamik ist unter anderem ein Verdienst des aufwändigen AMG Ride Control Fahrwerks mit adaptiver Verstelldämpfung, des Hinterachs-Sperrdifferenzials und der dynamischen Motorlager.

Mercedes-AMG C63 Cabrio

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt; mit AMG Driver‘s Package 280 km/h). Damit der Achtzylinder auch den V8-typischen Sound in die Umgebung emittiert, verfügt der C63 serienmäßig eine Klappen-Abgasanlage an Bord.

New York 2016: Mercedes-AMG C63 Cabrio – Open-Air-Performance für die C-Klasse: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebene(n) Stimme(n).

Loading...