MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Online-Weltpremiere: Audi e-Tron GT

Audi RS e-Tron GT - Bildnachweis: Audi

 

Ein Audi, wie es noch keinen gab

 
Der Audi e-Tron GT teilt sich im Volkswagen-Konzern die Plattform mit dem Porsche Taycan. Nun durfte der Elektro-Bolide heute seine Weltpremiere feiern.

Audi setzt mit der digitalen Weltpremiere, dem „Day of Progress“. Zwei digitale Events präsentierten den Audi e-Tron GT: Beim „Sprint of Progress“ veranschaulichten Formel E Fahrer Lucas di Grassi sowie der Nachhaltigkeitsunternehmer und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg die dynamische Fahrleistung des Audi RS e-Tron GT neben dem aktuellen Formel-E-Rennwagen der Vier Ringe, dem Audi e-Tron FE07. Bei der Fahrt auf der Strecke des Audi Driving Experience Centers in Neuburg an der Donau stand die dynamische Performance des neuen Modells im Mittelpunkt. Der Audi e-Tron GT quattro startet in Deutschland zu Preisen ab 99.800 Euro und als RS e-Tron GT quattro ab 138.200 Euro.

  

Interieur Audi e-Tron GT quattro – Bildnachweis: Audi

 

Bei der “Celebration of Progress” präsentierte die Marke mit den Vier Ringen den Audi e-Tron GT erstmals der Öffentlichkeit. In der einstündigen virtuellen Show präsentierten Markus Duesmann und Hildegard Wortmann, Vorständin für Vertrieb und Marketing, gemeinsam mit weiteren Audi Protagonisten wie Henrik Wenders, Leiter Marke Audi, und Marc Lichte, Leiter Design, die Highlights des neuen Modells.

Mit dem abwechslungsreichen Programm verdeutlicht Audi die zukunftsgerichtete Haltung der Marke. Zur Bedeutung von Design, Nachhaltigkeit und Performance gaben auch der Schauspieler und Produzent Tom Hardy, die Designerin Stella McCartney und Nico Rosberg persönliche Einblicke. Musikalisch gestaltete die US-amerikanische Sängerin und Songwriterin Janelle Monáe die Enthüllung des Fahrzeugs, Steven Gätjen führte als Moderator durch die Show.

 

Audi e-Tron GT quattro und Audi RS e-Tron GT- Online-Weltpremiere 2021

 

Das Greentech Festival und Audi als einer der Founding Partner der Nachhaltigkeitsplattform haben gemeinsam im Rahmen der Weltpremiere des Elektro-Sportwagens Audi e-Tron GT erstmals den Green Future Award vergeben. Der Preis ist Teil der Green Awards des Festivals und zeichnet Projekte und Personen aus, die umweltverträgliche Urbanisierung fördern und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität städtischer Infrastrukturen leisten. Gewinner ist das in Tel Aviv ansässige Start-up Zencity mit einem Algorithmus, der Social Media Posts und lokale Nachrichten aus Städten sammelt und analysiert.

Audi avisiert mit dem e-Tron GT anspruchsvolle, performance-orientierte Auto-Enthusiasten, die Wert auf Nachhaltigkeit, Design und Hightech legen. Sie sind größtenteils mittleren Alters und gebildet, weswegen sie über ein hohes monatliches Einkommen verfügen und sich auch mehrere Fahrzeuge leisten können. Ihre Leidenschaft für kultivierte Beschleunigung und ihre Liebe zum Detail sowie zu maximaler Präzision und höchster Qualität sollen sie mit Audi verbinden. Das viertürige Coupé, das zeitgleich auch als RS-Modell in den Markt kommt, interpretiert den klassischen Gran-Turismo-Gedanken neu: Sein Design ist hochemotional, seine Technik revolutionär. Zwei starke E-Maschinen sorgen für einen souveränen elektrischen Allradantrieb und für fulminante Fahrleistungen. Die Hochvolt-Batterie mit 85 kWh Energieinhalt netto erlaubt Reichweiten von bis zu 487 Kilometern (für den Audi e-Tron GT quattro), dank ihrer 800-Volt-Technik lässt sie sich extrem schnell wieder aufladen. Audis alter Markenclaim “Vorsprung durch Technik” möchten die Ingolstädter wieder inhaltlich aufladen: Ob Fahrwerk, Licht, Bedienung, Vernetzung oder e-Tron Sportsound: Der Audi e-Tron GT quattro und der RS e-Tron GT sollen wieder für den bemühten Vorsprung durch Technik stehen.

Der Audi e-Tron GT quattro mobilisiert im Boost per Launch Control für 2,5 Sekunden bis zu 530 PS. Das Gesamtdrehmoment beträgt 630 Nm. Beim RS e-tron GT gibt die E-Maschine an der Vorderachse ebenfalls 238 PS ab, während der Motor im Heck 456 PS leistet. Die Gesamtleistung beträgt 598 PS, das Gesamtdrehmoment 830 Nm. Im Boost erhöht sich die Leistung kurzzeitig auf 646 PS.

 

 

Top