MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Opel Crossland startet ab 18.995 Euro

Neues Markengesicht für die zweite Lebenshälfte - Bildnachweis: Opel / PSA

 

Neues Gesicht, neue Ausstattung, bewährte Tugenden: Das Facelift des Opel Crossland – nunmehr ohne X – ist ab sofort bestellbar. Nach dem vor Kurzem vorgestellten neuen Mokka ist der variable Crossland das nächste Modell, das mit dem neuen Opel-Gesicht, dem Opel-Vizor, vorfährt. Mit seinem neuen Look samt breitem Frontvisier wird der Crossland zum extravaganten Eyecatcher.  In der ab 18.995 Euro (alle Preise UPE inkl. 19 % MwSt.) erhältlichen Basisversion sind zahlreiche Assistenzsysteme wie Spurassistent, Verkehrsschilderkennung sowie intelligenter Geschwindigkeitsregler und -begrenzer an Bord. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Komfortsitzen Platz; für eine angenehme Innenraumtemperatur sorgt die serienmäßige Klimaanlage, für beste Klangqualität der digitale Radioempfang. Das breite Ausstattungsportfolio des neuen Opel Crossland erstreckt sich weiter über Edition, Elegance und die neue GS Line bis hin zum High-End-Trim Ultimate, der kaum mehr Wünsche offenlässt.

 

Opel Crossland 2021
 

 

Eine Gemeinsamkeit aller neuen Crossland-Varianten ist der Opel-Vizor, der sich über die gesamte Fahrzeugfront unterhalb der Motorhaube erstreckt. Das knackig-kompakte SUV wird dadurch optisch breiter; zugleich sind weniger Elemente sichtbar, so dass die Front wie aus einem Guss wirkt. Im Zentrum des Vizors steht stolz der legendäre Opel-Blitz. Der Vizor wird alle neuen Opel-Modelle im weiteren Verlauf der 2020er Jahre kennzeichnen und künftig zusätzliche Top-Technologien in sich vereinen. In der Rückansicht trägt der neue Crossland seinen Namen ab sofort selbstbewusst zentral auf der in High Gloss Black schimmernden Heckklappe (in Verbindung mit schwarzem Dach). So erscheint der Crossland breiter und kräftiger. Dunkel getönte Rücklichter heben das charakteristische Opel-Lichtdesign weiter hervor.

Top