MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Opel OnStar: Neue Dienste – jeder zweite neu ausgelieferte Opel in Europa über den Service

Seit etwa eineinhalb Jahren fahren Opel mit OnStar an Bord

Aktuell verfügt jeder zweite neu ausgelieferte Opel in Europa über das System. Der persönliche Online- und Service-Assistent bietet beispielsweise eine automatische Unfallhilfe, eine Fahrzeug-Diagnose, einen Diebstahl-Notfallservice und einen WLAN-Hotspot für beste Verbindung zum Internet auf allen Plätzen. Über neun Millionen Interaktionen verzeichnet Opel OnStar bereits für diesen Zeitraum – rund die Hälfte via Smartphone und die myOpel App. Nun kommen Opel-Fahrer in den Genuss weiterer OnStar-Dienste, etwa der Zimmerreservierung oder Parkplatzsuche durch einen der OnStar-Berater. Opel plant, OnStar zum Ende des Jahres europaweit in 33 Ländern und mit 23 Sprachen anzubieten – so dass möglichst viele Menschen jederzeit mit ihrem persönlichen Schutzengel an Bord fahren können. So wie die Engländer John und Paula, die OnStar aus einer äußerst misslichen Lage befreite.

Mehr als 21.000 Notrufe wie der von Paula sind seit Sommer 2015 bereits im Opel OnStar Service Center eingegangen. Die automatische Unfallhilfe ist nur eine von vielen innovativen Funktionen, die das Fahren gefahrloser und angenehmer machen. Jetzt helfen die Opel OnStar-Berater auch dabei, in letzter Minute ein Hotelzimmer zu finden oder das Auto sicher unterzustellen. Diese beiden Angebote, die mit dem neuen Opel Insignia an den Start gehen und dann für alle Modelle vom Adam bis zum Zafira verfügbar sind, erweitern die ohnehin schon sehr umfangreichen Dienste des persönlichen Online- und Service-Assistenten mit leistungsstarkem 4G/LTE WLAN-Hotspot.

Top