Pebble Beach 2018: Mercedes-Studie Vision EQ Silver Arrow – Zukunft des Designs

25. August 2018 23:52 Autor:

Mercedes zeigt in Kalifornien sein jüngstes EQ-Showcar Vision EQ Silver Arrow – Bildnachweis: Daimler

 

In der Tradition der Silberpfeile

Auf der Monterey Car Week (18. bis 26. August 2018) in Pebble Beach/Kalifornien präsentiert Mercedes mit der Elektrostudie Showcar Vision EQ Silver Arrow ein Showcar, das bezugnehmend auf die Mercedes-Silberpfeile einen Bilck in die Zukunft gewährt. Der Einsitzer ist eine Hommage an den erfolgreichen Rekordwagen W 125 von 1937. Der Vision EQ Silver Arrow ist als Elektrofahrzeug konzipiert. Die Leistung des geräuschlosen Silberpfeils beträgt 550 kW (750 PS). Der flache Akku im Unterboden hat eine nutzbare Kapazität von ca. 80 kWh und ermöglicht eine rechnerische Reichweite von über 400 km nach WLTP. Gekühlt wird die Batterie mit Hilfe von seitlichen Lüftungsschlitzen. Die Lackierung in Alubeam-Silber erinnert an die aus Gewichtsgründen vom weißen Lack befreiten historischen Silberpfeile. Im Innenraum dominieren Materialien wie Echtleder, poliertes Aluminium und massives Walnussholz. Das digitale Cockpit weist weit in die Zukunft: Es umfasst einen gebogenen Panorama-Bildschirm mit Rückprojektion sowie einen ins Lenkrad integrierten Touchscreen.

 

Meercedes Vision EQ Silver Arrow
Die "Silberpfeil"-Studie ist eine Hommage an den erfolgreichen Renn- und Rekordwagen W 125 von 1937- Bildnachweis: Daimler
« 1 von 12 »

 

Die Designer erprobten an der Studie das Aufeinandertreffen digitaler und analoger Elemente sowie dem nahtlosen ineinander Übergehen von intuitivem und physischem Design. Mit ihrer klaren Formensprache nahtlosen Ästhtetik präsentiert sich die 5,3 Meter lange einsitzige Studie mit einer stromlinienförmige Silhouette.

Das Showcar besitzt eine Karosseriestruktur aus Kohlefaser. Die Mehrschichtlackierung in Alubeam-Silber schmiegt sich wie flüssiges Metall darüber.

Zu den weiteren Highlights gehören die Fahrerkanzel, die sich nach vorn aufklappen lässt, sowie die teilweise freistehenden Vielspeichen-Räder. Ein stilistisches und innovatives Highlight sind die nicht rotierenden Nabenabdeckungen sowie die Teilverkleidungen der Räder. Die jeweils 168 Speichen pro Rad bestehen aus leichtem Aluminium und sind EQ-typisch roségoldfarben lackiert.

Für besonders viel Traktion und eine entsprechend schnelle Beschleunigung sind auf dem Vision EQ Silver Arrow eine Mischbereifung mit Slicks im Format 255/25 R 24 (vorne) bzw. 305/25 R 26 (hinten) montiert.

 

Mercedes Vision EQ Silver Arrow

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...