Peugeot e-208: Die Elektro-Initiative von Peugeot startet im November 2019

5. Oktober 2019 20:46 Autor:
Peugeot e-208: Optisch greift der viertürige Kleinwagen das Design der Coupé-Limousine 508 auf



Auf neuer Plattform für das B-Segment


Den neuen Peugeot 208 bieten die Franzosen gleich mit drei verschiedenen Antrieben an: als Benziner, Diesel sowie als vollelektrisches BEV alias e-208. Mit dem neuen Peugeot e-208 (2019) schickt Peugeot seinen ersten neu entwickelten Stromer an den Start.

Optisch greift der viertürige Kleinwagen das Design der Coupé-Limousine 508 auf. Die französische Automarke hat den neuen Peugeot 208 mit einer Vielzahl an Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, die zuvor nur höheren Segmenten vorbehalten waren. Außerdem führt das neue Modell mit dem 3D-Kombiinstrument die nächste Generation des Peugeot i-Cockpit ein. Der neue Peugeot 208 ist ab 15.490 Euro erhältlich, die Elektro-Variante Peugeot e-208 startet zu Preisen ab mindestens 30.450 Euro.

Der Peugeot 208 basiert auf der neuesten Plattform CMP (Common Modular Platform) der Groupe PSA, die sich durch ihre modularen Eigenschaften unterschiedlichen Karosserien und Motoren anpasst. So bietet die Plattform CMP sowohl die Grundlage für die Versionen des Peugeot 208 mit Verbrennungsmotor als auch für den Elektroantrieb (e-CMP).

Sportlich-frisches Design

Mit seinem markanten Außendesign spiegelt der neue Peugeot 208 die angestrebte Höherpositionierung der Marke wider. Die neue Generation ist neun Zentimeter länger (4,06 m statt 3,97 m) und drei Zentimeter tiefer (1,43 m statt 1,46 m) als ihr Vorgänger mit gleichbleibendem Radstand von 2,54 m. So besitzt das neue Modell eine gestreckte, klare Linienführung und einen sportlichen Auftritt.

Damit die Motorhaube an Länge gewinnt, wurde die Windschutzscheibe nach hinten versetzt. Die abgeschrägte Heckscheibe, die in einer Linie mit den Radkästen steht, unterstreicht den dynamischen Charakter des neuen Peugeot 208. In den Versionen GT und GT Line bei Verbrennungsmotoren überzeugen die Radkästen in glänzendem Schwarz. Diese sind im vollelektrischen Peugeot e-208 bereits ab dem Niveau Active serienmäßig integriert und lassen die Silhouette schlanker sowie die Räder größer wirken. Die Gestaltung der hochwertig ausgearbeiteten 17-Zoll-Felgen verbessern die Aerodynamik.

Durch die markante Lichtsignatur mit den bekannten drei Krallen und den vertikalen Full-LED-Scheinwerfern (je nach Version) erinnert der Kleinwagen an die neue Coupé-Limousine Peugeot 508. In der Mitte des Kühlergrills sitzt wie schon bei der Limousine das Löwenemblem. Der Schriftzug „208“ ziert die Spitze der Motorhaube.

Am Heck übernimmt der neue Peugeot 208 die horizontale, schwarz-glänzende Blende, die auch die Modelle Peugeot 3008, 508 und 5008 ziert. Auf Anhieb fällt der Blick auf die dreiteiligen Rückleuchten. Je nach Version ist der Diffusor in der Heckschürze in schwarzem Klavierlack erhältlich. In Verbindung mit einem Verbrennungsmotor kommt bei der Ausstattungslinie GT Line ein verchromtes Auspuffrohr dazu. Durch kleine exklusive Designelemente unterscheidet sich der rein elektrische Peugeot e-208 optisch von den Versionen mit Verbrennungsmotor: Der Kühlergrill trägt die Karosseriefarbe, das Löwenemblem ändert je nach Blickwinkel die Farbe und der Schriftzug „e-208“ ist am Heck sowie das Emblem „e“ an den Heckflügeln angebracht.

Die neueste Generation des Peugeot i-Cockpit besteht aus einem höher ins Blickfeld gerichteten neuen 3D-Kombiinstrument, einem bis zu 10 Zoll (25,4 cm) Touchscreen und einem kompakten Multifunktionslenkrad. Intuitiv und ergonomisch zugleich ist der Schalthebel des Acht-Stufen-Automatikgetriebes (EAT 8) mit Shift and Park by Wire-Funktion. In Kombination mit den Tasten am Lenkrad trägt er zum entspannten und komfortablen Fahrgefühl bei.

Informationen wie Geschwindigkeit und Drehmoment werden durch die hohe Position des 3D-Kombiinstruments stets im Sichtfeld des Fahrers digital angezeigt. Je nach Ausstattungsvariante unterteilen sie sich in zwei Ebenen. Je nach Ausstattungsvariante und ausgewählten Optionen ist der Touchscreen in einer Größe von fünf, sieben oder zehn Zoll erhältlich. Das Display ist in der Mitte des Armaturenbretts über den sogenannten Toggle-Switches (Klaviertasten) platziert. Ab der Ausstattungsvariante Active verleihen Dekorelemente in Karbon im mittleren Bereich des Armaturenbretts dem neuen Peugeot 208 einen besonderen Touch.

Der neue Peugeot 208 ist in fünf Ausstattungslinien erhältlich: Like, Active, Allure, GT Line und GT. Dabei ist die Linie GT dem Peugeot e-208 vorbehalten, die Linie Like ist ausschließlich für Modelle mit Verbrennungsmotor auswählbar.

Die hochwertigen Versionen GT Line und GT beeindrucken durch exklusive Merkmale: Full-LED-Scheinwerfer und Lichtsignaturen mit den bekannten drei Krallen, Radzierblenden und Fenster mit Einfassungen in schwarzem Klavierlack, 17-Zoll-Diamant-Felgen mit Dekorelementen sowie mit einem gehoben ausgestatteten Innenraum. Dieser setzt sich aus einem schwarzen Dachhimmel, Nähten in der Farbe Adamite, einer Auswahl aus acht farblichen Ambiente-Einstellungen, dynamisch geformten Sitzen und Aluminium-Pedalen zusammen.

Exklusiv erhalten Kunden im Peugeot 208 GT spezielle Sitzbezüge aus Alcantara in der Farbe Gréval-Grau kombiniert mit Ziernähten mit blau-grünem Farbverlauf sowie17-Zoll-Felgen mit GT-spezifischen Dekorelementen.

Peugeot e-208
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...