MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

PHEV-Teilzeitstromer: Neuer Jeep Wrangler 4xe

Jeep Wrangler mit "e": Die Allradlegende - hier als Jeep Wrangler 4xe Rubico - debütiert als Plug-in-Hybrid (PHEV): Bildnachweis: Jeep / FCA

 


Exklusives Außendesign für den Wrangler 4xe


Jeep stellt mit dem neuen Wrangler 4xe1 den technisch fortschrittlichsten und umweltfrteundlichsten Wrangler in der Marken-Geschichte vor. Die Jeep Wrangler 4xe-Modelle werden Anfang 2021 in Europa, China und den Vereinigten Staaten erhältlich sein. Bereits jetzt sind die beiden elektrifizierten Modelle Renegade 4xe2 und Compass 4xe3 auf den meisten Märkten Europas bei den Jeep-Händlern zu haben. Die neuen Jeep 4xe-Modelle folgen der Einführung des Jeep Grand Commander PHEV in China im vergangenen Jahr. Der Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang des Wrangler 4xe kann bis zu 40 Kilometer (nach US-Homologation) ausschließlich elektrisch fahren, nahezu geräuschlos und lokal emissionsfrei. Damit ist der Wrangler 4xe ein Pendler-freundliches, rein elektrisches Alltags-Fahrzeug ohne Reichweitenangst und gleichzeitig der leistungsfähigste und umweltverantwortlichste Jeep im Gelände – kombiniert mit der Open-Air-Freiheit, wie sie nur der Jeep Wrangler bietet.

Jeep wird in den nächsten Jahren von jedem Modell auch eine teilelektrifizierte Version anbieten. Der Antriebsstrang des Wrangler 4xe verspricht mit der Kombination von zwei Elektromotoren, einer Hochvoltbatterie, einem High-Tech 2.0 Turbo-Vierzylindermotor mit Benzin-Direkteinspritzung und dem TorqueFlite-Achtgang-Wandler-Automatikgetriebe ein einzigartiges Erlebnis auf der Straße und im Gelände. Der fortschrittlichste Antriebsstrang, der je für einen Jeep Wrangler entwickelt wurde, maximiert die Effizienz bei gleichzeitiger Eliminierung von Reichweitenangst und liefert rein elektrischen Betrieb für die meisten Alltags-Fahrten.

 

Jeep Wrangler 4xe Rubicon Die Allradlegende debütiert als Plug-in-Hybrid (PHEV): Bildnachweis: Jeep / FCA

 

Das Drehmoment der Elektromotoren im Hybrid-Antriebsstrang des Wrangler 4xe steht auf Anforderung des Fahrers sofort zur Verfügung. Der Antriebsstrang sorgt auch für einen kraftstoffsparenden, nahtlosen Start-Stopp-Betrieb des Motors.

Jeep-Fahrzeuge waren die ersten mit automatischem Vierradantriebssystem, 4:1-Verteilergetriebe und elektrisch entkoppelbarem Querstabilisator. Der Jeep Wrangler 4xe wird weltweit verkauft werden, ausgestattet mit den in den jeweiligen Regionen üblichen Ladeanschluss-Steckern. Home of the Wrangler 4xe ist das Jeep-Werk Toledo Süd von FCA in Toledo, Ohio.

Der 2.0 Turbomotor T-GDI gehört zur Global Medium Engine Familie von FCA. Der hochmoderne Benzinmotor mit Direkteinspritzung verwendet einen Twin-Scroll-Turbolader mit geringer Massenträgheit, der direkt am Zylinderkopf montiert ist, zusammen mit einem Kühlwasserkreislauf für Turbolader, Ansaugluft und Drosselklappengehäuse.

An der Vorderseite des Motors ersetzt eine flüssigkeitsgekühlte Hochspannungs-Motor-Generatoreinheit die herkömmliche Lichtmaschine und den Anlasser gleichzeitig. Ein Riemen verbindet den Motorgenerator mit der Kurbelwellenriemenscheibe des Motors. Der Motorgenerator dreht die Kurbelwelle für einen nahezu nahtlosen, kraftstoffsparenden Start-Stopp-Betrieb und erzeugt Ladestrom für die Hochvoltbatterie. Für den Betrieb von elektrischem Zubehör ist der Wrangler 4xe mit einer 12 Volt-Bordbatterie ausgestattet.

Der zweite Hochspannungs-Motor/Generator ist vorne am Getriebe montiert und ersetzt den hydraulischen Drehmomentwandler eines konventionellen Automatikgetriebes.

Wenn die binäre Kupplung geschlossen ist, verbinden sich das Drehmoment des Benzin- und des E-Motors im Automatikgetriebe. Eine variable Kupplung hinter dem E-Motor steuert den Eingriff mit dem Getriebe, um Fahrbarkeit und Effizienz zu verbessern.

Batteriepaket bewahrt den Innenraum

 

Der 96-zellige Lithium-Ionen-Akku des Jeep Wrangler 4xe mit 400 Volt und 17 Kilowattstunden nutzt Nickel-Mangan-Kobalt (NMC)-Graphitchemie. Die Batterie und die Steuergeräte sind unter dem Rücksitz angebracht, wo sie vor äußeren Einflüssen geschützt sind. Die Sitzfläche lässt sich nach vorne klappen, um Zugang zur Batterie zu haben.

Das Aluminiumgehäuse des Batteriepakets hält die Batterie mit einem Heiz- und Kühlkreislauf auf ihrer optimalen Temperatur für beste Leistung. Der Temperaturregelungs-Kreislauf umfasst eine eigene Heizeinheit und einen Kühler, der das Kältemittel der Fahrzeug-Klimaanlage verwendet.

Das Wrangler 4xe-Hybridsystem umfasst ein Lademodul, das bei kompakten Abmessungen ein Batterieladegerät und einen DC/DC-Wandler in einer einzigen Einheit kombiniert (Integrated Dual Charging Module, IDCM). Dazu kommt ein ebenfalls kompakt konstruierter Wechselrichter. Diese Komponenten sind in einer Stahlkonstruktion unter dem Batteriepaket vor Beschädigungen geschützt.

Die gesamte Hochspannungselektronik, einschließlich der Verkabelung zwischen dem Batteriepaket und den Elektromotoren, ist wasserdicht versiegelt. Wie alle Jeep Wrangler mit dem Trail-Rated-Siegel kann auch der Wrangler 4xe durch bis zu 76 Zentimeter hohes Wasser waten.

Der elektrische Ladeanschluss verfügt über eine Push-open/Push-close-Abdeckung und befindet sich für bequemes Einparken an Ladestationen vorn links am Wrangler 4xe. Der Ladeanschluss verfügt über LED-Anzeigen für den Ladestatus. Eine LED-Batteriestands-Anzeige ist oben auf dem Armaturenbrett angebracht, so dass der Ladezustand der Batterie während des Ladevorgangs leicht auf einen Blick überprüft werden kann.

Der Wrangler 4xe-Hybrid-Antriebsstrang verfügt über drei E-Selec-Betriebsmodi, die der Fahrer an Tasten im Armaturenbrett links vom Lenkrad wählen kann. Unabhängig vom gewählten Modus arbeitet der Wrangler 4xe in Hybrid-Konfiguration, sobald sich die Batterie ihrem minimalen Ladezustand nähert.

Hybrid: Der Standardmodus kombiniert das Drehmoment des 2.0 T-GDI-Motors mit dem des Elektromotors. In diesem Modus nutzt der Antriebsstrang zunächst den Elektromotor und fügt dann je nach Bedarf die Antriebskraft des 2.0 T-GDI hinzu, zum Beispiel wenn die Batterie ihren minimalen Ladezustand erreicht.

Electric: Der E-Motor ist alleiniger Antrieb bis entweder die Batterie die Mindestladung erreicht hat oder der Fahrer mehr Drehmoment verlangt. Erst dann wird der 2.0 T-GDI Motor in Betrieb gesetzt.

eSave: Der T-GDI-Motor ist alleiniger Antrieb, um entweder die Batterie für den späteren Gebrauch zu schonen (Battery Save) oder aufzuladen (Battery Charge). Beide Sub-Modi kann der Fahrer auf den Hybrid Electric Seiten des Uconnect-Monitors auswählen.

 

Top