MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Power Coupé: Der neue BMW M2 Competition

Der neue BMW M2 Competition – Bildnachweis: BMW

M steht bei BMW für mehr Leistung, mehr Dynamik

Der M2 Competition ersetzt das M2 Coupé und bekommt den Motor aus dem M4 mit einem kleinen Leistungsabschlag. Schon der bisherige M2 vermittelte viel Fahrspaß. Der neue M2 Competition verspricht die Messlatte noch höher zu legen.

Mit dem neuen BMW M2 Competition greift  BMW an und bringt frischen Wind in die Klasse der extremen Sport-Kompakten. Angetreiben wird das Power-Coupé von einem Reihen-Sechszylinder-Motor mit “M TwinPower”-Turbotechnologie. Das Aggregat basiert auf dem BMW M3/M4, hat 3,0 Liter Hubraum und mobilisiert 410 PS. Das Aggregat stemmt ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter auf die Antriebseinheit. Für den Null-Hundert-Paradesprint benötigt der Kompakt-Extremsportler 4,2 Sekunden. Serienmäßig wird bei 250 km/h abgeregelt, mit dem optionalen M Driver’s Package bei 280 km/h. Damit übertrifft der 55 Kilo schwerere M2 Competition den M2 geringfügig. Der schaffte es bestenfalls in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 und durfte maximal 270 km/h schnell fahren.

Die Karft überträgt ein Sechsgang-Handschaltgetriebe. Den Normverbrauch gibt BMW mit 10,0 Liter je hundert gefahrene Kilometer an. Beim M Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen (M DKG)beträgt der kombinierte Normveruzach mit 9,2 Liten etwas weniger. Per Direktumfasstgehören neben dem roten Startknopf auch adaptive LED-Scheinwerfer sowie die Park Distance Control (PDC) vorne.

Über die Preise schweigt sich BMW noch naus. Seinen Vorgänger boten die Bayern ab 59.900 Euro an. Der M2 Competition dürfte etwas mehr kosten. Im September 2018 dürften die ersten Fahrzeuge ihre Besitzer erreichen.

Top