MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Premiere: Der neue VW Polo 2022 – Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Der neue und umfassend renovierte VW Polo - Bildnachweis: Volkswagen

  

Bestseller seit 1975

Als der Polo 1975 die Volkswagen Familie erweitert, wird der Junior von vielen unterschätzt. So klein war vor ihm noch kein Volkswagen. Doch wahre Größe steckt ja bekanntlich im Detail. Und so behauptet sich der Polo selbstbewusst: Mit weltweit bislang mehr als 18 Millionen verkauften Exemplaren ist der Polo eines der erfolgreichsten Fahrzeuge seiner Klasse. Der Polo prägt das Segment der Kleinwagen. Er bringt immer wieder unkonventionelle, zukunftsweisende Lösungen hervor, trotz kompakter Abmessungen findet sich stets verblüffend viel Raum für Innovationen. Über alle Generationen hinweg zeichnet ihn ein klares, präzises und zeitloses Design aus. Von familiär über vernünftig bis Spaßauto, von zierlich bis dynamisch, von Freizeitsportler bis vierfacher Weltmeister – der Polo ist absolut vielseitig und überzeugt seit mittlerweile 46 Jahren. Der Polo ist das Ergebnis einer konsequenten Weiterentwicklung. Als 1975 die erste Generation ins Rampenlicht fährt, ist die radikale Verdichtung der Volkswagen Idee auf nur 3.500 Millimeter Außenlänge ein Novum. Seitdem ist er kontinuierlich erwachsener geworden. Mit seiner sechsten Generation interpretiert der Polo traditionelle Kleinwagenwerte neu: 2017 startet der auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB) komplett neu entwickelte Polo durch. 2021 wird das Modell zum modernsten und hochwertigsten Mitglied der Polo Familie: Gewachsen auf 4.068 Millimeter Länge, mit geschärftem Design und mehr Expressivität.

  

Der neue und umfassend renovierte VW Polo MJ 2022 – Bildnachweis: Volkswagen

 

Facelift Exterieur und Interieur

 

Mit geschärftem Karosserie-Design und neuen Features wird der neue Polo noch hochwertiger: Lichtleiste und LED-Scheinwerfer im Frontgrill serienmäßig, IQ.Light Matrix-LED und animierte Blinker-Funktion ab der „Style“ Serie, dazu zweiteilige Rückleuchten und ein neues Design der Stoßfänger an Front und Heck. Das neu gestalteteInterieur präsentiert sich mit vier neuen Außenfarben, sieben neuen Felgendesigns, vier neuen Dekoren und vielen Ausstattungsmöglichkeiten.

 
Digital und innovativ
 

Mit Assistenzsystemen aus höheren Fahrzeugklassen und einer neuen Angebotsstruktur. Mit dabei sind beispielsweiseder IQ.DriveTravel Assist inkl. kapazitativem Touch-Lenkrad, ACC, Front Assist sowie Dynamic Light Assist.

Ausstattungsversionen 
 

Die neuen Ausstatungslinien des Polo sind Polo (Basis), Polo Life, Polo Style und Polo R-Line. Ähnlich den neuesten Volkswagen Produkteinführungen wie z. B. dem Golf und den ID.-Modellen wird der neue Polo mit einer neuen und einfacheren Angebotsstruktur angeboten. Das bedeutet unter anderem einen deutlich höheren Serienumfang und eine neue eigenständige R-Line mit nahezu überschneidungsfreiem Angebot an Optionen und Paketen.

Fortan startet der Konfigurator mit der Version „Polo“, weiter geht es mit „Life“, „Style“ und „R-Line“. Bereits die Grundausstattung „Polo“ hat ein signifikant vergrößertes Spektrum der Serienumfänge an Bord. Zu diesem Plus gehören LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, ein Multifunktionslenkrad und der „Lane Assist“. Neu ist zudem der Center-Airbag. Er befindet sich auf der Fahrerseite seitlich in der Rücksitzlehne; der Center-Airbag öffnet sich im Fall der Fälle zur Mitte hin und schützt Fahrer und Beifahrer. Darüber hinaus hat Volkswagen nun auch das „Digital Cockpit“ (digitale Instrumente mit einem 8,0-Zoll-Display) mit in die Grundausstattung aufgenommen. Jetzt ebenfalls serienmäßig: die Klimaanlage, das Audiosystem „Composition Media“ mit 6,5-Zoll-Monitor, eine Bluetooth-Telefonschnittstelle, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie rundum elektrische Fensterheber. In der nächsten Stufe folgt die Ausstattungsversion „Life“. Hier sind zusätzliche Features wie 15- statt 14-Zoll-Räder, „App-Connect“, eine Mittelarmlehne inklusive zusätzlicher USB-C-Schnittstelle mittig im Fond sowie Leder an Lenkrad und Schaltknauf serienmäßig.

Zwei neuen Topausstattungen


Wie „Life“ folgen auch die zwei neuen Topausstattungen – „Style“ und „R-Line“ – einer Nomenklatur, die mit dem aktuellen Golf eingeführt wurde. „Style“ und „R-Line“ setzen in ihrer Konfiguration unterschiedliche Schwerpunkte, sind aber vom Ausstattungsniveau her ähnlich einzuordnen. Zum erweiterten Ausstattungsumfang des Polo Style gehören unter anderem die „IQ.Light LED-Matrix-Scheinwerfer“. Zu den weiteren Exterieurmerkmalen zählen eine individualisierte Frontpartie mit Querspangen in Chromoptik, LED-Nebelscheinwerfer und 15-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typs „Ronda“. Zum erweiterten Funktionsumfang gehört zudem eine Einparkhilfe. Innen sind zusätzliche Details wie das 10,25 Zoll große „Digital Cockpit Pro“ (u.a. plus Bild des Anrufers, Coverflow, Kartendarstellung und Slideshow), eine Ambientebeleuchtung und das 8-Zoll-Infotainmentsystem „Ready2Discover“ inklusive „App-Connect Wireless“ an Bord. „Ready2Discover“ bietet die Möglichkeit, die Navigationsfunktion als „Function on demand“ nachzurüsten.

Mit einem individualisierten Exterieur unterstreicht der neue Polo R-Line auf den ersten Blick seine sportliche Positionierung. Die Stoßfänger unterscheiden sich von den Pendants aller anderen Polo Versionen durch ihr markantes „R“-Design. Vorn im Stoßfänger sorgen die hochglänzenden schwarzen Quer- und Längsstreben der Kühlöffnungen und deren Einfassung für eine charismatische Dynamik. Auch hier sind die „IQ.Light LED-Matrix-Scheinwerfer“ und LED-Nebelscheinwerfer bereits serienmäßig dabei. Die Heckpartie differenziert sich im unteren Bereich über einen ebenfalls hochglänzend schwarzen Diffusor mit integrierten Abgasblenden in Chromoptik von den Ausstattungsversionen „Polo“, „Life“ und „Style“. Serienmäßig geht der Polo R-Line zudem mit den 16-Zoll-Leichtmetallfelgen „Valencia“ an den Start. Wie der Polo Style ist auch der Polo R-Line mit dem Infotainmentsystem „Ready2Discover“ ausgestattet.

 

Top