Produktionsbeginn des überarbeiteten Skoda Fabia

10. August 2018 08:00 Autor:

Produktionsbeginn des Fabia-Facelift in Mladá Boleslav. Skoda hat den Fabia umfassend überarbeitet – Bildnachweis: Skoda

 

Facelift für den Kleinwagen

Skoda hat die Produktion des aktualisierten Fabia gestartet. Im Stammwerk in Mladá Boleslav rollte das erste Serienexemplar des überarbeiteten Skoda Fabia vom Band. Der Kleinwagen präsentiertsich mit einem modifiziertenm Front- und Heckdesign inklusive LED-Leuchten. Zuverlässige und effiziente 1,0 Liter-Motoren steigern den Fahrspaß zusätzlich.

Der Kleinwagen Skoda Fabia zählt seit 1999 zu den gefragtesten Baureihen der tschechischen VW-Tochter. Bereits die erste Generation fand weltweit 1.790.000 Kunden, das Folgemodell erzielte mit 1.710.000 Auslieferungen ein ähnlich starkes Ergebnis. Im Juni 2017 verließ der 500.000ste Fabia  der dritten Generation die Werkshallen in Mladá Boleslav. Heute liegt der Kleinwagen mit mehr als 4,1 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen hinter dem Ocatvai auf Rang zwei der meistverkauften Modellreihen der Marke. Skoda bietet den Kleinwagen in den zwei Karosserievarianten Schrägheck und Kombi an. Deutschland ist der wichtigste Absatzmarkt für das Automobil. Seit dem Start der ersten Generation 1999 wurden dort 761.800 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

Im Innenraum präsentiert sich das Fabia-Update mit einem neu gestaltete Kombiinstrument, Dekorleisten für die Armaturentafel und zweifarbige Oberflächen für die Sitze.  Für mehr Sicherheit an Bord sollen Spurwechselassistent, Ausparkassistent und Fernlichtassistent sorgen.

Das Antriebsportfolio des überarbeiteten Kleinwagens stellt künftig vier Benziner mit jeweils drei Zylindern und einem Hubraum von 1,0 Litern zur Wahl. Die Einstiegsmotorisierung, der 60 PS starke Saugmotor-Motor (MPI), folgt in Deutschland zu einem späteren Zeitpunkt. Das nächtshöhere MPI-Aggregat mobilisiert 75 PS. Die TSI-Aggregate erzielen dank fortschrittlicher Technik mit Turboaufladung und Benzin-Direkteinspritzung 95 oder 110 PS. Beide TSI-Motoren sind mit Ottopartikelfiltern ausgestattet. Der kraftvollste der insgesamt vier Motoren kann auf Wunsch mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) kombiniert werden.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...