MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Seat führt Sprachservice Alexa ein

Als erster Automobilhersteller Europas bringt Seat Alexa auf die Straße – Bildnachweis: Seat

Vorreiter in Sachen Vernetzung mit mehr als 4.000 Skills

Der spanische Automobilhersteller hat damit begonnen, seine Fahrzeuge mit dem cloudbasierten Sprachdienst Alexa von Amazon zu koppeln. Per einfachem Sprachbefehl steht Seat Kunden mit der Media Control App inklusive Alexa ab sofort eine Reihe neuer Funktionen zur Verfügung.

Ab sofort können Seat-Kunden – dank Alexa von Amazon – ihre Zeit hinter dem Steuer optimieren. Ob sie nun Termine planen, einkaufen, Musik abspielen, zu „Points of Interest“ navigieren, individuell zugeschnittene News in Echtzeit abrufen oder den nächstgelegenen Seat-Händler finden möchten.

Mit Amazon Alexa bietet die Seat Media Control App nicht nur ein gesteigertes Maß an Funktionalität im automobilen Umfeld. Sie vereinfacht auch den Zugang zu digitalen Schlüsselfunktionen. Durch ihre einfache Bedienbarkeit und die in der Praxis schnelle Reaktionsfreudigkeit sorgt die Anwendung zudem dafür, dass der Fahrer nicht unnötig abgelenkt wird. Er braucht einfach nur die Aktivierungstaste am Lenkrad zu drücken und kann umgehend in den Dialog mit Alexa treten.

Diese Dienste sind nun neben dem deutschen auch auf dem britischen Markt verfügbar. Über die Android-Version der Seat Media Control App, die Alexa von Amazon enthält, sind sie für den Ibiza, den Leon und den Ateca und ab Ende August in Verbindung mit dem WLAN-fähigen Mediasystem auch für den Arona erhältlich. Im weiteren Verlauf des Jahres wird der Dienst auch in Spanien, Frankreich und Italien angeboten werden.

Der Einstieg ist denkbar einfach: Lediglich die Seat Media Control mit Amazon Alexa muss aus dem Android PlayStore heruntergeladen, mit dem Fahrzeug verbunden werden. Schon kann der Sprachdienst sofort genutzt werden.

Anzeige:

Top