MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Shanghai 2015: BMW-Mini präsentiert Datenbrille für das Auto – Augmented Reality-Anwendung informiert gezielt den Fahrer

BMW hat eine neuartige AR-Datenbrille speziell für Autofahrer entwickelt

Augmented Vision: Informationen von der Geschwindigkeit bis zum Eingang einer SMS

BMW hat eine neuartige AR-Datenbrille speziell für Autofahrer entwickelt
BMW hat eine neuartige AR-Datenbrille speziell für Autofahrer entwickelt

 

BMW hat eine neuartige AR-Datenbrille speziell für Autofahrer entwickelt

BMW präsentiert auf der Automesse in Shanghai den Protytypen einer neuartige Datenbrille zur Unterstützung des Autofahrers. Die neue Fliegerbrillen-ähnliche Datenbrille „Mini Augmented Vision“ soll unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit, das geltende Tempolimit und Pfeile für die Navigation direkt ins Sichtfeld des Fahrers einblenden. Trifft eine SMS auf dem Handy ein, kann das Gerät ein entsprechendes Symbol zeigen; das Auto soll dann die Nachricht vorlesen.

 

BMW-Mini AR-Brille - Augmented Vision
BMW präsentiert auf der Automesse in Shanghai den Protytypen einer neuartige Datenbrille zur Unterstützung des Autofahrers.
« 1 von 11 »

 

Mit „See-Through-Technologie“

BMW verspricht über die Augmented Reality-Anwendung eine Brille mit „Röntgenblick“. Virtuell läßt sich durch bestimmte Fahrzeugteile wie Türen und A-Säulen hindurch sehen. Das Einblenden von Bildern aus einer im rechten Außenspiegel angebrachten Kamera soll zugleich beim Einparken helfen. Die Brille zeigt dem Fahrer relevante Informationen an, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu verdecken, und trage somit laut Hersteller wesentlich zur Erhöhung der „Sicherheit und den Komfort während der Fahrt“ bei.

 

Insgesamt werden mit Mini Augmented Vision folgende Funktionen in das Sichtfeld projiziert:

  • Zieleingabe für Navigation und Übergabe an das Fahrzeug: Orte als Zielpunkt auch außerhalb des Fahrzeugs auswählen und anschließend an dieses übergeben.
  • First Mile / Last Mile: Navigationsanzeige vom aktuellen Standort zum Fahrzeug bzw. vom Fahrzeug zum Ziel.
  • Head-Up-Funktionen: Anzeige von Geschwindigkeit, Tempolimit, usw. über die Brille und damit im primären Sichtfeld des Fahrers. Diese werden stets an der gleichen Position oberhalb des Lenkrads angezeigt, um keine Verkehrsteilnehmer zu überdecken.
  • Kontaktanaloge Navigation und Points of Interest: Erweiterung der Realität durch kontaktanaloge Navigationspfeile “auf der Straße”, sodass der Blick stets auf den Verkehr gerichtet bleiben kann. Zusätzlich ist eine kontaktanaloge Anzeige interessanter Orte entlang der Route, wie zum Beispiel freier Parkplätze, möglich.
  • Messaging: Bei eingehender Nachricht wird ein kleines Symbol in der Brille angezeigt. Die SMS/Kurznachricht kann dann durch das Fahrzeug vorgelesen werden. Aus Sicherheitsgründen ist das Anzeigen des Textes während der Fahrt nicht möglich.
  • X-Ray-View / transparente Fahrzeugteile: Der virtuelle Blick durch Fahrzeugteile (wie A-Säule, Türen, etc.) wird ermöglicht, um verdeckte Bereiche sichtbar zu machen.
  • Augmented Parking: Erleichtert das Einparken durch das Einspielen der Bilder einer im (rechten) Spiegel verbauten Kamera in die Brille. So lässt sich der Abstand zum Randstein eindeutig und bequem feststellen.

 

Der Prototyp soll auf der Automesse in Shanghai vorgestellt werden – Serienmodell noch offen

Der BMW-Konzern hat ein entsprechendes optisches Gerät entwickelt und will den eigens für die Tochtermarke Mini entwickelten Prototyp auf der Automesse Auto Shanghai Ende April vorstellen. Ob und wann BMW ein Serienmodell dieser  Brille auf den Markt bringen wird, ist allerdings noch nicht entschieden.

 

BMW-Mini AR-Brille - Augmented Vision

Augmented Vision:BMW präsentiert auf der Automesse in Shanghai den Protytypen einer neuartige Datenbrille zur Unterstützung des Autofahrers. Die neue Fliegerbrillen-ähnliche Datenbrille "Mini Augmented Vision" soll unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit, das geltende Tempolimit und Pfeile für die Navigation direkt ins Sichtfeld des Fahrers einblenden. Trifft eine SMS auf dem Handy ein, kann das Gerät ein entsprechendes Symbol zeigen; das Auto soll dann die Nachricht vorlesen.

 

 

Top