Shanghai 2019: Skoda startet DigiLab in China

15. April 2019 23:56 Autor:
Mit dem neuen Skoda DigiLab China verfügt der Automobilhersteller nun auch auf seinem weltweit größten Einzelmarkt über eine Plattform, um gemeinsam mit lokalen Top-Start-Ups zu kooperieren – Bildnachweis: Skoda

Mit Skoda DigiLab China verfügt der Automobilhersteller nun eine Plattform auf seinem weltweit größten Einzelmarkt

Unter dem Namen Skoda DigiLab China hat Skoda in Peking einen weiteren Ableger seiner Innovationswerkstatt gegründet. Das DigiLab China vernetzt sich mit der Start-up-Community vor Ort, um gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Im Fokus stehen dabei die Themenbereiche Mobilität der Zukunft, Digitalisierung sowie die Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Mit dem neuen Skoda DigiLab China verfügt der Automobilhersteller nun auch auf seinem weltweit größten Einzelmarkt über eine Plattform, um gemeinsam mit lokalen Top-Start-ups und kreativen Talenten neue digitale Dienste und Mobilitätslösungen zu entwickeln. Als erste der drei Einrichtungen wurde Anfang 2017 das Skoda DigiLab in Prag ins Leben gerufen, im Januar 2018 nahm ein Spin-off des Skoda DigiLabs am israelischen IT-Hotspot Tel Aviv seine Arbeit auf – als Joint Venture mit dem israelischen Importeur Champion Motors. Mit den beiden Innovationswerkstätten hat Skoda seine digitale Entwicklungs- und Innovationskompetenz seitdem nachhaltig gestärkt.

2019 laufen im Skoda DigiLab China spannende Projekte an, darunter ein In-Car-Delivery-Service, der die Lieferung von Waren direkt in das Fahrzeug ermöglicht. Das Team im Skoda DigiLab China tauscht sich intensiv mit potenziellen Lieferservice-Partnern aus, um Test- und Pilotprojekte zu starten.

Ein weiteres Projekt ist der Fahrdienst „CareDriver“ für hilfsbedürftige und erkrankte Menschen, die Unterstützung beim Transport benötigen. Speziell geschulte Fahrer bieten in einem Skoda Kodiaq oder Superb einen Tür-zu-Tür-Service an, da es in China Versorgungslücken beim Krankentransport von leicht beeinträchtigten Patienten gibt – gleichzeitig möchten private Krankenhäuser ihren Patienten eine bequemere und stressfreiere Anfahrt zum Krankenhaus ermöglichen.

Ende März endete in Peking der erste von Skoda China veranstaltete Hackathon „Clever Mobility Services für ein besseres Leben“. Zu der zweitägigen Veranstaltung, die in Kooperation mit der Innovationsplattform und dem Start-up-Inkubator Innoway stattfand, kamen insgesamt 88 Teilnehmer, die in verschiedenen Kategorien gegeneinander antraten. Innoway sitzt in direkter Nachbarschaft zu einigen der renommiertesten Universitäten des Landes mitten in Pekings Silicon Valley Zhongguancun und ist für Skoda ein idealer Partner bei der Umsetzung der strategischen Pläne vor Ort.

In mehr als 40 Projekten beschäftigen sich die Skoda DigiLabs unter anderem mit den Themenbereichen Sharing Economy, Mobilitätsdienstleistungen, Digitalisierung, Konnektivität und E-Mobilität. Die Bandbreite ist groß: Sie reicht von der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte zur Optimierung des Verkehrsflusses bis hin zu Mikromobilitätslösungen für die Stadt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...