Skoda erweitert seine SUV-Familie in China

23. November 2019 11:45 Autor:
Nur für China: Der neue Skoda Kamiq GT – Bildnachweis: Skoda

Der neue Skoda Kamiq GT ist das zweite Coupé-SUV der Marke

Wie der größere Skoda Kodiaq GT ist auch der Kamiq GT exklusiv für den chinesischen Markt. Auf seinem weltweit größten Einzelmarkt bietet der tschechische Hersteller damit jetzt fünf verschiedene SUV-Modelle an. Der neue Kamiq GT kombiniert die kraftvolle Formensprache des chinesischen City-SUV Kamiq mit der sportlichen Eleganz eines Coupés und ist maßgeschneidert für eine lifestyleorientierte junge Käuferschicht mit Fokus auf Fahrspaß, Alltagsnutzen und emotionalem Design. Erhältlich ist das kompakte Coupé-SUV mit zwei Motorvarianten: einem 1,5 MPI mit 82 kW (111 PS) und einem 1,2 TSI mit 85 kW (115 PS). Seinen ersten Publikumsauftritt feiert der Kamiq GT bei der 17. Auflage der Guangzhou International Automobile Exhibition, die noch bis zum 1. Dezember geöffnet ist.


Emotionales Karosserie-Design und fließende Dachlinie
Der Skoda Kamiq GT kombiniert die kraftvolle Formensprache des chinesischen City-SUV Kamiq mit der sportlichen Eleganz eines Coupés. Er ist 1.606 Millimeter hoch und mit 4.409 Millimetern Länge 19 Millimeter länger als der Kamiq. Unverändert sind die Breite von 1.781 Millimetern und der Radstand von 2.610 Millimetern. Damit präsentiert sich das coupéhafte City-SUV äußerlich kompakt und bietet zugleich einen bemerkenswert großzügigen Innenraum.

Sportlich-dynamisches Ambiente im großzügigen Innenraum

Der modern gestaltete Innenraum des Kamiq GT bietet dank der sorgfältigen Auswahl an Farben, Materialien und Oberflächen einen gelungenen Mix aus robuster SUV-Optik und einem luftigen, von sportlicher Dynamik geprägten Ambiente. Die Instrumententafel ist mit einer Zierleiste in der Optik von gebürstetem Metall versehen, die sich über die gesamte Breite des Fahrzeugs erstreckt. Als exklusives Detail sticht auf der Beifahrerseite ein GT-Logo hervor, das mit der jeweiligen Wagenfarbe korrespondiert und einen attraktiven Akzent setzt. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Sportsitzen mit integrierten Kopfstützen Platz, die einen hervorragenden Halt bieten. Ein gesticktes GT-Logo in den Kopfstützen, das horizontale Streifenmuster und die exklusiven Ziernähte verstärken die dynamische Optik des Innenraums zusätzlich. Dazu passend verfügt das Fahrzeug über ein griffiges Multifunktionslenkrad, das eine schnelle und zielsichere Bedienung wichtiger Funktionen ermöglicht.

Von Kodiaq bis Kamiq: Fünf SUV-Modelle in China

Neben dem neuen Kamiq GT umfasst die Skoda SUV-Familie auf dem chinesischen Markt vier weitere Modelle. Dem geräumigen und bis zu sieben Personen Platz bietenden Kodiaq, der 2017 die SUV-Offensive der Marke begründete, steht exklusiv in China die elegante Coupé-Variante Kodiaq GT zur Seite. Beide sind mit Motoren bis zu 162 kW (220 PS) erhältlich. Der Karoq ist 50 Millimeter länger als die europäische Version und bietet damit in China noch mehr Platz und Komfort. Zur Auswahl stehen ein 1,2 TSI mit 85 kW (115 PS) und ein 1,4 TSI mit 110 kW (150 PS). Das City-SUV Kamiq wurde speziell für den chinesischen Markt entwickelt und ermöglicht seit 2018 den Einstieg in die SUV-Palette von Skoda. Mit einer Länge von 4.390 Millimetern ist er rund 15 Zentimeter länger als das im Sommer 2019 präsentierte europäische Modell, das er mit einem Fassungsvermögen von 463 bis 1.510 Litern auch beim Kofferraumvolumen übertrifft. Angetrieben wird der Kamiq in China von einem 1,5 MPI mit 82 kW (111 PS).

Jeder vierte Skoda weltweit wird derzeit in China ausgeliefert

Bereits seit neun Jahren ist China der größte Einzelmarkt des tschechischen Automobilherstellers. Im Rekordjahr 2018 stiegen die Verkaufszahlen um 4,9 Prozent auf 341.000 Fahrzeuge, ein Drittel davon waren SUV-Modelle. Insgesamt wird jeder vierte Skoda aktuell in China ausgeliefert. Für die Zukunft rüsten sich Skoda und SAIC Volkswagen bis 2021 mit Investitionen von umgerechnet zwei Milliarden Euro und dem neuen Skoda DigiLab China in Peking. Im Fokus der Entwicklung des Unternehmens stehen neue Modelle im SUV-Bereich – mit dem Kodiaq GT und Kamiq GT werden zwei SUV-Modelle exklusiv für den chinesischen Markt angeboten. Skoda plant zudem Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und arbeitet darüber hinaus an Lösungen, die das mobile Leben zukünftig noch einfacher und besser machen. Die neuen Fahrzeuge und Services werden den Kunden ein begeisterndes Design, überlegene Funktionalität und ein unkonventionelles Mobilitätserlebnis bieten.

Neues Skoda DigiLab China kooperiert mit Start-up-Unternehmen

Im April 2019 wurde in Peking das Skoda DigiLab China eröffnet. In dem neuen Innovationszentrum hat Skoda ortsansässige Start-up-Unternehmen vernetzt, um gemeinsam Projekte voranzutreiben. Der Fokus des Netzwerks liegt auf den Bereichen Mobilität der Zukunft und Digitalisierung sowie auf der Entwicklung und Implementierung neuer Geschäftsfelder. Dabei werden die neuen Mobilitätslösungen und Dienstleistungen nicht nur für den chinesischen Markt entwickelt, sondern auch auf europäische oder internationale Bedürfnisse zugeschnitten. Aktuell laufen bereits einige Pilotprojekte wie beispielsweise „Care Driver“ und „Way to Go“.

Nur für China: Der neue Skoda Kamiq GT – Bildnachweis: Skoda
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...