Skoda steigert operatives Ergebnis und Umsatz deutlich

26. Juli 2019 16:55 Autor:
Auch der neue Skoda Scala trägt siet dem Frühjahr maßgeblich zum Erfolg im ersten Halbjahr bei – Bildnachweis: Skoda

Umsatzplus 10,8 Prozent

Skoda setzt seinen Wachstumskurs weiter fort. Von Januar bis Juni steigert das Unternehmen den Umsatz um 10,8 Prozent auf 10,154 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis legt im selben Zeitraum um 0,3 Prozent auf 824 Millionen Euro zu. Die Umsatzrendite erreicht im ersten Halbjahr mit 8,1 Prozent weiterhin ein hohes Niveau. Die Tschechen investieren im Berichtszeitraum zudem umfassend in die Zukunft des Unternehmens und erhöhen die Aufwendungen in Forschung und Entwicklung sowie die Sachinvestitionen (+33,8 Prozent). Diese fließen in neue Produkte, Antriebs- und Batterietechnologien sowie die Weiterentwicklung der Standorte.

Weltweit liefert der Hersteller im ersten Halbjahr 620.900 Fahrzeuge aus und bleibt damit unter dem Rekordergebnis aus dem Vorjahr (Januar bis Juni 2018: 652.700 Fahrzeuge; -4,9 %). Hauptgrund hierfür ist vor allem die derzeitige Situation auf dem chinesischen Pkw-Gesamtmarkt. Im Rest der Welt legen die Auslieferungen an Kunden in den ersten sechs Monaten des Jahres um 1,6 Prozent auf 495.000 Fahrzeuge zu (erstes Halbjahr 2018: 487.200 Fahrzeuge).

Die Absatzsteigerung und ein Teil der Umsatzsteigerung sind auf die Neukonsolidierung des Indien-Geschäfts anderer Konzernmarken bei Skoda infolge der Übernahme der Regionalverantwortung zurückzuführen. Diese beeinflusst auch maßgeblich die Veränderung der Umsatzrendite im Vergleich zum Vorjahr.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...