MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Genf 2016: Skoda zeigt SUV-Studie VisionS

skoda-visions_suv_stduie2016_01
Ein SUV im Midsize-Format oberhalb des Yeti: Skoda präsentiert in Genf die seriennahe Studie VisionS

 

Skoda überträgt seine Designsprache in das SUV-Segment

In den zurückliegenden Jahren hat Skoda seine Modellpalette stetig erneuert und ausgebaut. Nun nehmen sich die Tschechen dem bisher in ihrem modellprogramm unterrepräsentierten  SUVs an. Mit dem Showcar VisionS demonstriert Skoda nun auf dem anstehenden Auto-Salon in Genf, wie zukünftige SUVs von Skoda aussehen könnten. Die Formensprache soll für eine ausgewogene Balance von Ästhetik, Emotion, Kraft sowie Funktionalität stehen.

 

Skoda VisionS - Genf 2016
Ein SUV im Midsize-Format oberhalb des Yeti: Die seriennahe Studie VisionS
« von 12 »

 

Ein SUV im Midsize-Format oberhalb des Yeti

2014 hat Skoda mit der Designstudie VisionC seine neue Designsprache präsentiert, jetzt überträgt die Marke diese ins SUV-Segment. Mit der VisionS (,S‘ steht für SUV) zeigt die Marke erstmals, wie ein SUV oberhalb ihres erfolgreichen Kompakt-SUVs, dem Skoda Yeti, aussehen könnte: Mit einer Länge von 4,70 Meter und einer Breite von 1,91 Meter sichert sich das 1,68 Meter hohe Showcar eine Präsenz auf der Straße. Im Innenraum setzt die Marke wie gewohnt auf ein erstklassiges Platzangebot: Der VisionS fährt mit drei Sitzreihen vor und bietet Platz für sechs Passagiere.

Das Außendesign spiegelt die neue emotionale Ausstrahlung der Marke wider: Alle Kanten und Schnitte sind klar, präzise und scharf gestaltet. Unverwechselbar setzen die kristallinen Designelemente Akzente in der Außengestaltung. Die Motorhaube ist plastisch geformt, ihre Kanten laufen auf das Markenlogo zu. Der breite Grill und die vier keilförmigen, hochgesetzten und mit LED bestückten Scheinwerfer prägen das Gesicht des Showcars und unterstreichen den SUV-Charakter des Fahrzeugs. Diese sowie das Logo und die vertikalen Streben im Grill sind durch kristalline Elemente charakterisiert  – eine Hommage des Skoda Designs an die tschechische Glaskristallkunst.

In der Seitenansicht spant sich die scharf herausgezogene Tornadolinie über die kraftvolle Karosse. Die Radhäuser sind eckig gestaltet und betonen den Offroad-Charakter. Die Seitenfallung bildet über den Schwellern eine tiefe Hohlkehle. Die früh abfallende Dachlinie mit dem langen Spoiler und das eingezogene Heck beschleunigen das Showcar schon im Stand optisch.

Am Heck fasst ein kräftiger Diffusoreinsatz die großen Abgasendrohre ein und vermittelt dem großen SUV einen optisch starken Stand auf der Straße.

 

Skoda VisionS - Genf 2016

Genf 2016: Skoda zeigt SUV-Studie VisionS