MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Sparkassen DirektVersicherung: Neuer Kfz-Tarif nimmt E-Mobilität in den Fokus

Der neue Kfz-Tarif der Sparkassen DirektVersicherung bietet vor allem Vorteile für Elektroauto-Besitzer - Bildnachweis: Sparkassen DirektVersicherung

 


Leistungen für Elektrofahrzeuge verbessern sich deutlich

Die Sparkassen DirektVersicherung (S-Direkt) hat zum 1. Oktober die Leistungen ihres Tarifs AutoPlusProtect deutlich verbessert. „Wir haben zahlreiche Neuerungen und viele Vorteile für die Versicherten umgesetzt. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf den Leistungen für Pkw mit Elektroantrieb. Vor allem der Akkumulator als Herz eines jeden Elektrofahrzeugs wird durch verschiedene Leistungen abgesichert“, sagt Dr. Jürgen Cramer, Vorstandsmitglied der S-Direkt. 

Durch den neuen Tarif ist etwa das Ladekabel für Elektrofahrzeuge auch während des Ladevorgangs beitragsfrei mitversichert. Aber auch bei Kurzschlussschäden an der Verkabelung bleiben Kundinnen und Kunden der S-Direkt nicht im Dunkeln stehen. Sollte es hierdurch zu Folgeschäden an stromführenden Bauteilen kommen, so sind diese nun bis maximal 10.000 Euro abgesichert. Auch für den Akkumulator, der etwa ein Drittel des gesamten Fahrzeugpreises ausmacht, bedarf es einer ausreichenden Abdeckung. „Zu einem vollständigen Versicherungsschutz gehört daher aus unserer Sicht eine Allgefahrendeckung, die den Akku gegen sämtliche Beschädigung, Zerstörung oder Verlust versichert. Auch von dieser Leistungserweiterung profitieren unsere Kundinnen und Kunden ohne Mehrbeitrag“, beschreibt Cramer die Leistungen des neuen Tarifs. Ab sofort ist es außerdem auch bei reinen Elektrofahrzeugen möglich, den Baustein Werkstattservice zu vereinbaren.

 

Sehr gute Leistungen


Folgeschäden aufgrund von Tierbiss an der Verkabelung sind bis 10.000 Euro abgedeckt. Und sollte das Fahrzeug durch eine unvorhersehbare Entladung des Akkus einmal liegen bleiben, hilft der Auto-Schutzbrief der Sparkassen DirektVersicherung. Neben den zahlreichen Verbesserungen bei der E-Mobilität wurde die Kaufpreisentschädigung auf nun 24 Monate erweitert. Außerdem wurde die Versicherungssumme der Fahrerschutzversicherung FahrerPlusProtect auf 15 Millionen Euro angehoben. Das Besondere beim Fahrerschutz der S-Direkt ist dabei, dass die Elemente der alten Insassenunfallversicherung zusätzlich und kostenfrei im Produkt enthalten bleiben. Also: „Das sind Fahrerschutz und Insassenunfallversicherung in einem Produkt – für monatlich unter drei Euro“, unterstreicht Cramer. Wer jetzt noch von den neuen Leistungen der S-Direkt profitieren möchte, kann in der Regel bis zum 30. November die Versicherung wechseln.