MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Sportwagen elektrisch: Audi e-Tron GT

Audi e-Tron GT (2020)  – Bildnachweis: Audi

 

Der Transformationsprozess zur Premium-Elektromarke läuft

Audi bereitet sich  auf die wachsenden Herausforderungen des digitalen Zeitalters vor. Vor dem Hintergrund der Dieselkrise intensiviert Audi seine Aktivitäten zur Nachhaltigkeit. Ende des Jahres kommt Audis Elektro-SUV e-Tron auf den Markt, im Jahr darauf ist eine Coupé-Version geplant. Danach folgt ein weiteres Mitglied der Stromer-Familie. Aber erstmal ist 2018 ist das Jahr des Audi e-Tron, des ersten Elektroautos von Audi. Mit ihm debütiert das erste rein elektrisch angetriebene Serienautomobil der Marke – ein sportlicher SUV mit einer alltagstauglichen Reichweite und den Fahrleistungen eines typischen Audi. Bis Mitte der 2020er Jahre elektrifiziert Audi rund 20 Modelle, davon mehr als die Hälfte rein elektrisch.

Im Rahmen der Jahresbilanzkonferenz 2018 haben die Ingolstädter nun einen vollelektrischen Gran Turismo angekündigt, der 2020 auf den Markt kommen soll. Bisher gibt es nur eine Skizze des neuen e-Tron GT, Angaben zu den genauen Leistungswerten und Reichweiten schweigt sich  Audi noch aus. Der viersitzige Elektro-Sportwagen ist technisch eng mit dem Porsche Mission E verwandt. Der e-Tron GT dürfte von einem rund 600 PS starken E-Motor in Kombination mit einem permanenten Allradantrieb angetrieben. Die Reichweite soll bis zu 500 Kilometer betragen.

Die Elektrifizierungsoffensive von Audi verfolgt das Ziel, dass Mitte des nächsten Jahrzehnts jeder dritte verkaufte Audi ein Elektroauto ist. In Zusammenarbeit mit anderen Automobilherstellern ist das Joint Venture „Ionity“ entstanden. Ziel ist ein Schnellladenetz an den Hauptverkehrsachsen Europas. Die neue Unternehmensstrategie basiert auf den Eckpfeilern Digitalisierung, Nachhaltigkeit und urbane Mobilität. Audi befindet sich mitten in der Transformation zur Digital Premium Car Company, die gesamthaft Lösungen für individuelle Premiummobilität anbietet.

Formal orientiert sich der GT an der Designsprache des e-Tron-SUV, das Ende dieses Jahres erhältlich sein wird. Auffällig sind vor allem die lange Haube des GT und das Sportback-ähnliche Heck. Nähere Details könnten am 9. April bekannt werden, wenn der e-Tron GT als “Vision GT”-Rennsportkonzept in die Simulation des Konsolenspiels “GT Sport” eingeführt wird.

Top