MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

SsangYong: Neuer Kompakt-SUV heißt Tivoli

SsangYong Tivoli - Erste Bilder

Nach dreijähriger Entwicklungsarbeit präsentiert SsangYong das neuste Mitglied seiner Fahrzeugflotte.

SsangYong bringt die Serienversion der vielbeachteten Studie X100, unter dem Namen Tivoli auf den Markt. Im Heimatmarkt Südkorea startet das neue Kompakt-SUV bereits im Januar 2015. Die Europäer müssen sich noch mindestens bis April gedulden. Sein Europa-Debüt feiert der SSangYong-Zugang auf dem Autosalon in Genf.

SsangYong Tivoli - Erste Bilder
Nach dreijähriger Entwicklungsarbeit präsentiert SsangYong das neuste Mitglied seiner Fahrzeugflotte.

 

Das Modell hatte zahlreiche Vorgängerstudien wie zuletzt unter dem Namen X100. Weitere Konzeptfahrzeuge waren der XIV-Air und XIV-Adventure. Der Tivoli entspricht weitgehend der in Paris ausgestellten seriennahen Studie X100.  Der gewählte Name Tivoli ist weltweit gut aussprechbar soll einer internationalen Vermarktung Rechnung tragen.

 

SsangYong Tivoli
Auf dem Genfer Autosalon feierte der SsangYong "Tivoli" seine erfolgreiche Europapremiere, ab dem 20. Juni 2015 ist er nun deutschlandweit bei allen Händlern erhältlich.
« 1 von 15 »

 

Bei der Namens­ge­bung hat sich Ssang­Yong durch die gleich­na­mige ita­lie­ni­sche Stadt in der Pro­vinz Rom inspi­rie­ren las­sen, die auf­grund ihres Welt­kul­tur­er­bes, etwa die Villa d’Este, sowie für die Lage in male­ri­scher Land­schaft bekannt und seit jeher ein belieb­tes Urlaubs­ziel ist. Die inspi­rie­rende Kraft und das auf­re­gende Ambi­ente der Stadt spie­geln sich im Fahr­zeug wider. Gleich­zei­tig besinnt sich Ssang­Yong mit sei­nem neuen SUV auf seine Tra­di­tion als 4X4-Spezialist.

 

SsangYong konnte 2014 im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Neuzulassungen deutlich steigern. Mit einem Zuwachs von 49,9 Prozent verzeichnete der südkoreanische Allradspezialist das zweitstärkste Plus aller Automobilmarken auf dem deutschen Markt. Erfolgreichstes Modell von SsangYong war 2014 der Crossover Korando, der zum Anlass des 60-jährigen Konzernbestehens auch in der limitierten SIXTY EDITION angeboten wurde.

„Wir freuen uns, dass SsangYong sich auf dem deutschen Markt trotz der starken Wettbewerber weiterhin positiv entwickelt und wir kontinuierlich sowohl neue Kunden als auch eine zunehmende Zahl an Händlern von der Qualität unserer Modelle überzeugen können“, so Ulrich Mehling, Geschäftsführer von SsangYong Motors Deutschland. „Diese Entwicklung sowie die für das zweite Quartal 2015 geplante Einführung des neuen Kompakt-SUV ‚Tivoli‘ stimmen mich zuversichtlich, dass wir den mehr als positiven Trend auch in diesem Jahr weiter fortsetzen und uns bei den Zulassungszahlen erneut steigern können.“

Aktuell sind die Modelle Korando, Rexton, Actyon Sports und Rodius von SsangYong bei ca. 160 Händlern in Deutschland erhältlich. Mit dem “Tivoli” bietet der Fahrzeughersteller seinen bewährten hohen Sicherheits- und Komfortstandard bereits ab der Grundausstattung zukünftig auch in einem Model der beliebten Klasse der Kompakt-SUV an.

 

Der Tivoli präsentiert sich mit einem markanten Design mit ausgestellten Radhäusern,  weit in die Kotflügel reichende Scheinwerfer, massiven Stoßfängern sowie stark konturierter Motorhaube. hinzukommen auffällig gezeichnete, hochstehenden Heckleuchten. Im Heimatmarkt gilt ssangYong als designorientierte Marke. Das Interieur zeigt sich dagegen eher klassisch ohne effekthascherei gezeichnet.  Das Cockpit dominieren runde in Tuben untergebrachte Instrumente. Der kompakte Geländegänger verfügt über viele Ablagen, ein modernes Entertainmenstsystem sowie ein beheiztes Lederlenkrad. Das Kofferraumvolumen beträgt 423 Liter. Über die geteilt umklappbaren Rücksitze läßt sich das Fassungsvermögen des Kofferaum vergrößern.

Auf der Basis umfas­sen­der Markt­for­schung und –ana­lyse hat Ssang­Yong inten­siv an der Pro­dukt­qua­li­tät gear­bei­tet, um denTivoli per­fekt an die Bedürf­nisse der Kon­su­men­ten anzu­pas­sen und sei­nen Kun­den nun auch in der sehr belieb­ten Kate­go­rie der klei­nen kom­pak­ten SUV ein attrak­ti­ves Modell zu bieten.

Die Antriebspalette umfasst jeweils einen Selbstzünder sowie  einen Benziner mit jeweils 1,6-Liter Hubraum.  Die technischen Leistungsdaten des Diesel sind noch nicht veröffentlicht. Der benziner leistet 126 PS. Die Kraft wir über ein manuelles Sechsganggetriebe übertragen. Gegen aufpreis bieten die Koreaner auch eine Sechsgangautomatik an. Über die Preise schweigen sich die Koreaner noch aus.

SsangYong Tivoli

Gleichzeitig besinnt sich SsangYong mit seinem neuen SUV auf seine Tradition als 4X4-Spezialist. Zusammen mit dem Modellnamen veröffentlicht SsangYong auch erste Ansichten des Interieurs und Exterieurs.

Top
Das Automagazin MOTORMOBILES.de möchte Dir Benachrichtigungen anzeigen    Zulassen Blockieren