MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Teilzeit-Stromer mit Stecker: BMW X1 xDrive25e und BMW X2 xDrive25e

Die elektrifizierten BMW X-Modelle - Bildnachweis: BMW

BMW elektrifiziert sukzessive die Antriebsstränge der eigenen Flotte

 

BMW elektrifiziert sukzessive die Antriebsstränge der eigenen Flotte. Nun präsentieren die Münchner zwei neue Plug-in-Hybrid-Modelle mit Stecker.

Die beiden Plug-in-Hybrid-Varianten des Sports Activity Vehicle und des Sports Activity Coupé im Kompaktsegment kombinieren agile Vielseitigkeit mit niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. Mit einer Reichweite von jeweils bis zu 57 Kilometern

Die beiden neuen Plug-in-Hybrid-Modelle BMW X1 xDrive25e und BMW X2 xDrive25e sollen eine elektrische Reichweite von jeweils bis zu 57 Kilometern schaffen. Der Elektromotor macht es möglich, er kommt auf eine Leistung von 70 kW/95 PS sowie ein Drehmoment von 165 Newtonmeter. Hinzu kommt ein 1,5 Liter großer Dreizylinder-Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie. Der Verbrennungsmotor schafft eine Höchstleistung von 92 kW/125 PS und ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmeter. Der BMW X1 xDrive25e kommt so in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Der BMW X2 xDrive25e schafft den Sprint in 6,8 Sekunden. In der Spitze kommt der BMW X1 xDrive25e auf 193 km/h, der BMW X2 xDrive25e auf 195 km/h.

Mit der aktuellsten Batteriezellen-Technologie ihrer Hochvoltspeicher verfügen der neue BMW X1 xDrive25e und der neue BMW X2 xDrive25e über genügend Reserven an elektrischer Energie, die es dem Fahrer ermöglichen, einen erheblichen Anteil des Alltagsverkehrs allein mit der Kraft des E-Motors und damit lokal emissionsfrei zu absolvieren. Die Lithium-Ionen-Batterie der jüngsten Generation weist einen Brutto-Energiegehalt von 10,0 kWh auf. Damit wird eine elektrische Reichweite ermöglicht, die beim neuen BMW X1 xDrive25e zwischen 54 und 57 Kilometer und beim neuen BMW X2 xDrive25e zwischen 55 und 57 Kilometer liegt. Mit dem serienmäßigen Ladekabel kann die Hochvoltbatterie an herkömmlichen Haushaltssteckdosen mit Energie versorgt werden. Auf diese Weise kann die vollständig entladene Batterie in rund fünf Stunden zu 100 Prozent geladen werden. Bereits nach 3,8 Stunden ist die Batterie zu 80 Prozent ihrer Gesamtkapazität geladen. An einer BMW i Wallbox lässt sich der Hochvoltspeicher in 3,2 Stunden von null auf 100 Prozent und schon in 2,4 Stunden von null auf 80 Prozent seiner Gesamtkapazität aufladen. Der Ladeanschluss befindet sich unter einer separaten Klappe auf der vorderen linken Seitenwand des jeweiligen Fahrzeugs.

Den Betriebsmodus des Antriebssystems kann der Fahrer mithilfe der eDrive Taste auf der Mittelkonsole beeinflussen. In der Standardeinstellung AUTO eDrive sorgt die intelligente Antriebssteuerung für ein in allen Fahrsituationen optimales Zusammenspiel der beiden Motoren. Um sowohl die Effizienz als auch die Fahrfreude zu steigern, werden bei der Steuerung des Plug-in-Hybrid-Systems unter anderem Navigationsdaten berücksichtigt. Bei aktivierter Routenführung kann das vorausschauende Energiemanagement so auch das Streckenprofil in die Steuerung des Antriebssystems einbeziehen. Für eine maximale Nutzung des Elektroantriebs lässt sich der Modus MAX eDrive aktivieren. In diesem Modus erreichen der neue BMW X1 xDrive25e und der neue BMW X2 xDrive25e eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h. Darüber hinaus steht der Modus SAVE BATTERY zur Auswahl. Er ermöglicht es, den Ladezustand des Hochvoltspeichers während der Fahrt zu halten oder per Rekuperation zu erhöhen. Auf diese Weise lassen sich Batteriekapazitäten für ein späteres rein elektrisches Fahren beispielsweise im Stadtgebiet aufsparen. Unabhängig vom jeweiligen Antriebsmodus kann der Fahrerlebnisschalter-Taster genutzt werden. Mit ihm kann der Fahrer auch im neuen BMW X1 xDrive25e und im neuen BMW X2 xDrive25e die Modi COMPORT, SPORT und ECO PRO aktivieren, um die Antriebs- und Fahrwerksfunktionen sowie die Wirkungsweise der elektrisch betriebenen Komfortsysteme zu beeinflussen.

Aufgrund ihrer hohen elektrischen Reichweite und ihrer geringen CO2-Emissionen erfüllen der neue BMW X1 xDrive25e und der neue BMW X2 xDrive25e in Deutschland die Kriterien, die im Elektromobilitätsgesetz für die Kennzeichnung als E-Fahrzeug und die damit verbundenen Sonderrechte im öffentlichen Straßenverkehr festgelegt sind. Zusätzlich unterliegt das Plug-in-Hybrid-Modell einer reduzierten Dienstwagenbesteuerung. Dabei wird zur Ermittlung des geldwerten Vorteils, der für eine Privatnutzung des Fahrzeugs zu versteuern ist, nur der halbe Bruttolistenpreis zugrunde gelegt.

Der Basispreis des BMW X1 xDrive25e beträgt 45.250 Euro.

Top