MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Tesla: Erster E-Lkw und neuer Roadster 2020

Tesla-Roadster (2020) mit 200kW-Batteriepack  – Bildnachweis: Tesla

 

Ablenkmanöver oder nächstes Feuerwerk?

Der Elektroautopionier verfehlt seine Ziele für das Modell 3. Was Tesla nicht davon abhielt heute Nacht (Donnerstagabend Ortszeit) einen neuen Roadster nebst E-LKW für einen neuen Geschäftsbereich  zu präsentieren. Es ist auffällig: Mit den beiden neuen Produkten möchte Tesla von den aktuellen Schwierigkeiten ablenken.

 

Elektro-LKW Tesla Semi – Bildnachweis: Tesla

 

Damit deutet sich an, dass der Elektroauto-Pionier auch das Lastwagen-Geschäft aufmischen möchte. Mit dem Roadster (2020) möchte Tesla-Chef elon Musk potenziellen Porsche-Kunden ein attraktives Angebot unterbreiten. Dem Elektro-Sportwagen verspricht Tesla mitunter eine brachiale Beschleunigung aufweisen. Der Roadster soll den Null -Hundert-Paradesprint in weniger als 2 Sekunden erledigen. Auch bei Autobahn-Tempo soll die Reichweite 1.000 Kilometer erreichen. Die Höchstgeschwindigkeit soll über 400 Stundenkilometer betragen. Der strombetriebene Sattelschlepper soll auch voll beladen und einem Gesamtgewicht von 40 Tonnen eine maximale Reichweite von rund 800 Kilometern schaffen. Profduktionsstart für den Semi sei 2019. Tesla verspricht, dass seine E-LKW über eine TCO-Betrachtung sich deutlich kostengünstiger und wartungsarmer erweisen sollen als konventionelle Diesel-Fahrzeuge.

Die Dramaturgie bei der Präsentation hat Tesla wieder gekonnt inszeniert. Der rote Roadster rollte während der LKW-Premiere aus dem Anhänger des Tesla-Sattelschleppers.

 

 

 

Top