Vier Porsche 911 GT3 R beim härtesten Stadtrennen der Welt

11. November 2018 17:58 Autor:

Porsche 911 GT3 R von Manthey-Racing – Bildnachweis: Porsche

FIA GT World Cup in Macau (China) vom 15. bis 18. November 2018

Vier Porsche 911 GT3 R gehen beim härtesten Stadtrennen der Welt beim FIA GT World Cup in Macau (China) vom 15. bis 18. November 2018 an den Start. Das Team Manthey-Racing setzt zwei der rund 500 PS starken Fahrzeuge ein. Zwei weitere Autos werden vom Kundenteam Craft Bamboo Racing für Porsche Young Professional und den chinesischen Lokalmatador Darryl O’Young vorbereitet.

Das Rennen

Der 6,115 Kilometer lange Guia Circuit in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Macau gilt als einer der schwierigsten Stadtkurse weltweit. Die langen Geraden, schnellen Kurven und spektakulären Abschnitte wie die „Lisboa-Kurve“ sind weit über die Grenzen Chinas hinaus bekannt. Eine weitere Besonderheit des Kurses im asiatischen Spielerparadies: Im engen Rechtsknick „Melco Hairpin“ herrscht in allen Trainings und Rennen striktes Überholverbot. In den teils nur sieben Meter breiten Straßen von Macau werden seit 1954 jährlich Rennen für Autos und Motorräder ausgetragen. Der FIA GT World Cup ist seit 2015 fester Bestandteil des Macau-Grand-Prix-Wochenendes.

Der 911 GT3 R wurde von Porsche für die weltweiten GT3-Serien konstruiert. Seine Rennpremiere mit dem hochmodernen Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor mit Direkteinspritzung feierte der über 368 kW (500 PS) starke Kundensport-Renner im Januar 2016 bei den 24 Stunden von Daytona. Seither holte er Siege in zahlreichen internationalen Rennserien, etwa in der IMSA SportsCar Championship, der World Challenge, dem ADAC GT Masters sowie beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...