„Volks“wagen auf italienisch: Test Fiat Tipo Kombi S-Design 1.6 Multjet

12. April 2018 13:51 Autor:
0 Flares 0 Flares ×

Erweist sich im Test als absolut preiswürdig: Der Fiat Tipo Kombi S-Design 1.6 Multijet mit 120 PS – Bildnachweis: MOTORMOBILES


Unschlagbarer Einstiegspreis setzt Dacia unter Druck

Fiat startete 2016 mit dem neuen Tipo in Deutschland. Lieferbar sind heute die viertürige Limousine, eine fünftürige Schrägheck-Ausführung und der Fiat Tipo als Kombi. Damit bietet der italienische Automobilhersteller im verkaufsstarken Kompakt-Segment für jeden Interessenten das passende Modell. Hinzu kommt, dass der Hersteller den Fiat Tipo Kombi in der Basisausstattung Pop bei 16.450 Euro einpreist. Im Vergleich ist etwa der Einstiegskombi Hyundai i30 Pure ab 18.450 Euro, die Kombiversion VW Golf Variant als Trendline ab 21.850 Euro zu haben.

Eigenständige  Optik

Trotz der aggressiven Preispolitik vermag der Fiat Tipo optisch und formal zu überzeugen. Das gute Design zeigt sich schon in der Linienführung des Fiat Tipo Kombi: So sorgen die schmale Frontpartie mit breiten Lufteinlässen an Kühlergrill und Frontschütze sowie markante Sicken in den Flanken und am Heck für einen dynamischen Auftritt. Zudem ist es den Designern gelungen, das Exterieur des neuen Fiat Tipo charakterstark und – was entscheidend ist – formal eigenständig zu zeichnen.

 

Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018
Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018
"Volks"wagen auf italienisch: Im Fahrbericht der Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multjet mit 120 PS - Bildnachweis: MOTORMOBILES
« 1 von 36 »

 

Interieur

Kompromisse im Innenraum? Mitnichten! Nachdem sich der neue Tipo beim Exterieur-Design so absolut überzeugend präsentiert, sind wir gespannt auf den Innenraum. Hier ist der Kostendruck nicht so stark zu spüren wie wir das erwartet haben. Hierfür sorgt in unserem Testwagen auch unsere Ausstattungslinie S-Design mit Lounge-Paket. Den Sitzkomfort empfanden wir auf allen Plätzen als sehr gut. Einer der stärken des Tipo Kombi ist sein großzügig bemessenes Platzangebot. Es mangelt weder an Kopf-, Knie- noch an Ellbogenfreiheit. Zudem punktet der Fiat Tipo Kombi mit seinem Ladevolumen, das sich von 550 Liter durch einfaches Umklappen der geteilten Rückbank auf bis zu 1.650 Liter erweitern lässt. Der Laderaumboden hinter der Rücksitzbank ist serienmäßig in der Höhe variabel und lässt sich im Winkel von 40 Grad fixieren. Ein zusätzliches Staufach befindet sich unter dem Kofferraumboden. Es sind diese praktischen Details die beim Tipo so positiv überraschen. Weitere pfiffige Detaillösungen im Ladeabteil sind Verzurrösen und Taschenhaken

Das aufgeräumte Cockpit hinter dem Lederlenkrad präsentiert sich stimmig gestaltet und passt zum guten Gesamteindruck des Innenraums. Die analogen Rundinstrumente sind gut sichtbar vor verstellbaren Multifunktions-Lenkrad (ab Lounge-Ausstattung) platziert. Klassisch analog ausgeführt sind Geschwindigkeitsanzeige links und Drehzahlmesser rechts. Dazwischen ordnet Fiat das Farbdisplay des Bordcomputers an. Die Mittelkonsole beherbergt nur drei Drucktasten – City-Modus für die Lenkung, Zentralverriegelung und Warnblinkschalter. Weiter unten sitzen etwas verborgen die Tasten für die Sitzheizung, dazwischen ein 12 Volt-Anschluss und eine AUX und USB-Schnittstelle. Gut zu bedienen sind die fein einrastenden und gummierten Drehregler für die Heizungs- und Klimafunktionen. Die Sitzheizung präsentiert sich mit guter Heizleistung und kennt nur den Zustand „An“ oder „Aus“ ohne Regelmöglichkeit. Auch sonst gibt der Wagen wenig Rätsel auf. Das matte Zentraldisplay in 7 Zoll erweist sich als gut ablesbar und verfügt mit U-Connect über eine gute Menüführung. Im unteren Feld bleiben die digitalen Hotkeys für den Rest des Infotainment-Systems. In Bezug auf Konnektivität beherrscht das system nun auch Android Auto und Apple CarPlay. In der Basis sind nur ein 5 Zoll-Display verbaut. Das große Display ist Bestandteil des Lounge-Paket und damit auch Serie in der Top-Ausstattung S-Design.

Sparsamer Diesel-Antrieb

Fiat stellt fünf Motorisierungen – bestehend aus drei Benzinern und zwei Dieseln zur Wahl. Der 95 PS starke Einstiegsbenziner schöpft seine überschaubare Kraft aus 1,4 Litern Hubraum. Die Turboversion des Motors erreicht 120 PS. Dazwischen rangiert ein 1,6-Liter-Ottomotor mit 110 PS, der ausschließlich in Verbindung mit einem Automatikgetriebe angeboten wird. Bislang nur mit Schaltgetriebe gibt es die Dieselmotoren. Der schwächere der beiden Turbodiesel, ein 1,3-Liter-Aggregat, leistet 95 PS. Unser Testwagen verfügt mit dem 1.6-Liter Multijet über den leistungsstärksten Selbstzünder mit Handschalter und Start&Stopp-Automatik. So mobilisiert der hellwache Common-Rail-Diesel 120 PS (88 kW) und stemmt ein beachtliches, maximales Drehmoment von 320 Newtonmeter bereits ab 1.750 Umdrehungen pro Minute auf die Kurbelwelle. Seine 120 PS erweisen sich in Anbetracht von 1.425 kg Eigengewicht als optimaler Antrieb mit genügend Leistungsreserven. Seine Kraft wird über ein straffes und sehr gut schaltbares manuelles Sechs-Gang-Getriebe an die Vorderräder geliefert. Das Getriebe überzeugt zudem mit kurzen Schaltwegen. Die Leistungsentfaltung bereits aus dem Drehzahllkeller bringt gleich zweifachen Nutzen: Zum einen hilft die frühzeitige Kraftentfaltung des 1.6-Liter Multijet den Kraftstoffverbrauch gering zu halten, zum anderen kann der eine oder andere Schaltvorgang entfallen, da der Fiat Tipo Kombi auch aus dem Drehzahlkeller heraus ausreichend beschleunigt. Die Herstellerangabe im kombinierten Normverbrauch nach NEFZ beträgt 3,7 l/100 km. Wirtschaftlich gefahren, lässt sich der italienische Kombi mit einem durchschnittlichen Verbrauch zwischen 5 bis knapp 6 Liter je hundert gefahrene Kilometer, angemessen bewegen. Das sind hervorragende Werte angesichts der optionalen Sportlichkeit dieses Dieselmotors.

Fahreindruck

Wie die guten Leistungswerte, gepaart von wirtschaftlichem Verbrauchsergebnissen, sorgt auch das Fahrverhalten für sprichwörtliche Freude beim Fahren. Zum Fahrvergnügen trägt auch die die Fahrwerksabstimmung bei. Denn Fiat gelingt bei der Abstimmung des Fahrwerks ein idealer Kompromiss zwischen sportlich-straff und komfortabel. Trotzdem rollt der Tipo auch über Kopfsteinpflaster und Querfugen extrem gelasssen ab. Die präzise und straffe Lenkung gewährt gute Rückmeldungen. Und wenn in der Stadt Manöver anstehen, lässt sich per Knopfdruck kurzerhand die City-Funktion für eine elektronische Unterstützung zuschalten. Die gute Abstimmung der Lenkung gewährt dem kompakten Kombi sich auch bei hohen Tempi absolut präzise dirigieren zu lassen. Weniger engagiert erweist sich allerdings das Kurvenverhalten. Unerwünschte Rückmeldungen des Fahrwerks bei weniger guten Straßenverhältnissen bleiben aus. Eines der Lieblingsbereiche des Italieners sind die Autobahn. Zur Entspannung des Fahrer trägt eine Aktivierung des bereits in der Lounge-Ausstattung enthaltenen adaptiven Abstandsradar mit Brems-Assistent bei. Zwar arbeitet der erst ab 30 km/h, taugt also nicht für Stop and Go im Stau. Dafür verrichtet das System auf der Autobahn sehr zuverlässig seinen Dienst.

 

Technische Daten Fiat Tipo Kombi S-Design 1.6 Multijet 120 PS
Hersteller:Fiat
Karosserie:Kombi der Kompaktklasse
Motor:1.6 MultiJet mit S&S
Getriebe:6-Gang manuell
Antrieb:Frontantrieb
Hubraum:1.598 ccm
Emissionsklasse:Euro 6
Leistung:88 kW (120 PS) bei 3.750 U/min
Drehmoment:320 Nm ab 1.750 U/min
Von 0 auf 100:10,1 s
Höchstgeschwindigkeit:200 km/h
Verbrauch (ECE):3,7 Liter
CO2-Ausstoß98 g/km
CO2-EffizienzklasseA+
Kraftstoff:Diesel
Wendekreis:10,93 Meter
Kofferraum:520 bis 1.650 Liter
Anhängelast gebremst1.200 kg
Tankinhalt:50 Liter
Leergewicht/Zuladung ohne Fahrer:1.395 kg / 475kg
Länge/Breite/Höhe/Radstand:4.571/1.792/1.512/2.638 mm
Basispreis 1.6 Mj S-Design:ab 23.690 Euro
Testwagenpreis:24.730 Euro

 

Preise und Extras – je besser ausgestattet umso günstiger

Zur Basisausstattung des Topmodells Fiat Tipo Kombi S-Design wird aus der Klimaanlage eine Klimaautomatik und es kommen Licht- und Regensensor, Geschwindigkeitsregelanlage, das Multimedia- Navigationssystem Unconnect mit 7-Zoll-Touchscreen, USB-, Aux-In und Bluetooth-Schnittstelle, Uconnect Live für die Verbindung mit dem Internet sowie Apple Car Play und Anroid Auto hinzu. Zur Serie zählen weiterhin getönte Seitenscheiben hinten, S-Design Polsterung mit Stoff-Lederkombination, Elemente in Klavierlackoptik und eine Mittelarmlehe im Fond.

Die Auswahl anFahrassistenz- und Sicherheits-Extras sind für den Tipo Kombi übersichtlich: 6 Airbags, ABS, ESP und ein elektronischer Bremsassistent sind ab Werk Bestandteil des Serienumfangs. In den höheren Ausstattungen gesellen sich u.a. LED-Tagfahrlichter, ein Licht- bzw. Regensensor und ein automatisch abblendender Innenspiegel dazu. Parksensoren lassen sich über das in unserem testwagen verbaute „Lounge Tech-Paket“ (1.190 Euro) nachrüsten. Über das Lounge-Tech Paket (1.190 Euro ) erweitert sich die Ausstattung um Parksensoren hinten mit Rückfahrkamera, DAB-Radio sowie U-Connect mit Nagation inkl. Europakarte. Die Rückfahrkamera sind nur in der von uns gefahrenen Topausstattung erhältlich. Mit dem „Sicherheits-Paket plus“ für 600 Euro halten schließlich ein City-Notbremsassistent, ein Geschwindigkeitsbegrenzer und eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage Einzug. Die ausgezeichnet verzögernde Bremsanlage ist im Tipo Kombi serienmäßig.

Fazit: Bezahlbarer Kombi mit hohem Nutzwert und toller Optik

Der Fiat Tipo Kombi präsentiert sich als der wahre Volkswagen und greift mit seinen Preisen weniger Wolfsburg als die Budget-Marke Dacia an. Den Italienern ist mit der Neu-Interpretation des namentlich 1995 verschwundenen Tipo ein extrem guter Wurf gelungen. Mit dem Tipo erobert sich Fiat ein Segment zurück, das von FCA lange sehr stiefmütterlich behandelt wurde. Der Fiat Tipo Kombi punktet vor allem bei den Fahreigenschaften sowie beim Verbrauch und Nutzwert. Zudem hat uns das Design und die Innenraumgestaltung gefallen. Auch wenn im Interieur viel Hartplastik dominiert. Der Fiat Tipo Kombi bringt alles mit, was Fahrerinnen und Fahrer von einem Kombi erwarten: Der Tipo ist schick, lässt sich sportlich bewegen und bietet einen gut verarbeiteten Innenraum. Die Lederausstatung ist erstklassig. Hinzu kommt, dass der Einstiegspreis, mit dem Fiat den neuen Tipo Kombi im Markt positioniert, unschlagbar ist.

 

Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018
Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 Fiat Tipo Station S-Design 1.6 Multijet 120 PS - 2018 fiat tipo hatchback20180438 fiat tipo hatchback20180438
« 1 von 2 »
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...