MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Weltpremiere für vollelektrischen Volvo C40 Recharge

Volvo C40 Recharge - Bildnachweis: Volvo

   

Zweites Elektroauto der schwedischen Marke mit großer Batteriekapazität

 

Volvo möchte sich möglichst schnell vom Verbrennungsmotor verabschieden. Die Schweden planen, gemessen in industriellen Maßstäben, sich sehr rasch vom Verbrennungsmotor verabschieden. Mit der Weltpremiere des neuen Volvo C40 Recharge präsentiert der schwedische Automobilhersteller nun sein zweites Elektroauto. Als erster Volvo in der Unternehmensgeschichte ist das Fahrzeug ausschließlich auf E-Antrieb ausgelegt. Die Basis bildet die kompakte Modular-Architektur (CMA).

Nach dem zu Jahresbeginn eingeführten Volvo XC40 Recharge Pure Electric und dem nun vorgestellten Volvo C40 Recharge, der ab Herbst ebenfalls im belgischen Werk Gent vom Band läuft, folgen in den kommenden Jahren weitere Volvo Elektroautos. Bereits 2025 soll weltweit jedes zweite verkaufte Volvo Modell rein elektrisch unterwegs sein und der Rest auf Hybride entfallen. Ab 2030 sollen E-Fahrzeuge sogar den kompletten Absatz ausmachen.

  

Volvo C40 Recharge – Bildnachweis: Volvo

 

Kraftvoller E-Antrieb, digitales Vertriebsmodell

 

Den Vortrieb übernehmen zwei Permanent-Magnet-Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse, die eine Systemleistung von 408 PS und 660 Nm Drehmoment entwickeln. Die nötige Energie liefert eine 78-kWh-Batterie, die sich an Schnellladestationen binnen 40 Minuten zu 80 Prozent aufladen lässt. Die erwartete Reichweite beträgt rund 420 Kilometer (WLTP). Diese kann im Laufe der Zeit durch Software-Updates voraussichtlich weiter verbessert werden.

Vertrieben wird der vollelektrische Volvo C40 Recharge ausschließlich online. Der schwedische Premium-Automobilhersteller konzentriert sich dabei auf wenige, beliebte Ausstattungsvarianten – eine wichtige Maßnahme im Bemühen, die Komplexität im Modellangebot zu vereinfachen. Kunden profitieren zudem von einem umfassenden Service-Komplettpaket.

  

Volvo C40 Recharge – Bildnachweis: Volvo

 

Markante Linienführung, vernetztes Interieur

  

Den Volvo C40 Recharge prägt ein eigenständiges Design: Am Heck fallen insbesondere die markant gestalteten Rückleuchten ins Auge, die perfekt mit der niedrigeren, zum Heck abfallenden Dachlinie harmonieren. Mit der Frontpartie wiederum wird das neue Volvo Gesicht für alle vollelektrischen Modelle eingeführt, das nun Scheinwerfer mit moderner Pixel-Technik umfasst.

Im Interieur profitieren Insassen von einer SUV-typisch erhöhten Sitzposition – eine von den meisten Volvo Fahrern geschätzte Eigenschaft. Modellspezifische Farb- und Dekorelemente geben Spielraum zur Individualisierung. Als erstes Volvo Modell verzichtet der Volvo C40 Recharge dabei gänzlich auf Leder.

Wie schon der Volvo XC40 Recharge Pure Electric fährt auch das zweite vollelektrische Modell mit dem gemeinsam mit Google entwickelten Infotainment-System auf Android-Basis vor. Der Kunde kann dadurch zahlreiche bekannte Apps und Dienste wie Google Maps, Google Assistant und den Google Play Store nutzen. Ein unbegrenztes Datenvolumen sichert jederzeit beste Konnektivität, Software-Updates erfolgen drahtlos „over the air“ – so lässt sich der gut 4,43 Meter lange Volvo C40 Recharge stetig verbessern.

Mit der zunehmenden Elektrifizierung wandelt sich Volvo Cars auch zum digitalen Unternehmen – und verlagert den Direktvertrieb seiner Personenwagen ins Internet: Begleitet von einer großangelegten Modelloffensive in den kommenden Jahren, wird der schwedische Premium-Automobilhersteller seine Elektroautos – jetzt beginnend mit dem Volvo XC40 Recharge Pure Electric des Modelljahres 2022 – ausschließlich über Online-Kanäle anbieten. Auch wenn das derzeitige Handelsmodell vor einem grundlegenden Wandel steht, kommt den Vertragspartnern weiterhin eine wichtige Rolle zu – sie bleiben Anlaufstelle für die Kunden und stärken den weiteren Aufbau der Kundenbeziehungen.