Rennsemmel – Der neue BMW M4 GTS

14. April 2016 21:30 Autor:
bmw_m4_gts_20160401

BMW M4 GTS – legitimer Nachfolger des legendären BMW M3


Performacne Sondermodell als Technologieträger

Die BMW M GmbH legt rechtzeitig zum 30. Geburtstag des 1986 gefertigten M3 den legitimen Nachfolger des M4 GTS in einer auf 700 Einheiten limitierten Sonderserie auf. Ein Innovation ist die Wassereinspritzung, die dem Reihen-Sechszylinder-Turbobenziner mit 3,0 Liter Hubraum ein deutliches Leistungsplus ermöglicht. Weitere wegweisenden M Technologien sind bei Antrieb, Fahrwerk und Leichtbau zu finden.

Mit seiner motorsportgeprägten Optik und seine High-Performance-Technologie prädestinieren den BMW M4 GTS für einen Rennstreckeneinsatz. Eine Zeit von 7:28 Minuten für die Runde auf der legendären Nürburgring-Nordschleife, sprechen eine deutliche Sprache.  Gleichzeitig ermöglicht aber auch der schärfste BMW M4 – wie alle BMW M Modelle – die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr. Als erste Hochleistungssonderserie der Baureihe M3/M4 wird der BMW M4 GTS erstmals auch auf dem wichtigen nordamerikanischen Markt verfügbar sein.

Leichtbau

Dem konsequentem Leichtbau verdankt der BMW M4 GTS sein Gewicht von nur 1.510 Kilogramm und dem eindrucksvollen Leistungsgewicht von 3 kg/PS. Im Interiewur zeugen Schalensitze aus Carbon, eine Leichtbau-Mittelkonsole sowie leichtgewichtige Tür- und Seitenverkleidungen von der Gewichtsdiät. Statt massiver Griffe werden leichte Schlaufen zum Zuziehen der Türen genutzt. Die neu gestaltete Motorhaube, das Dach, der verstellbare Heckflügel und der einstellbare Frontsplitter sind aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigt. Eine weitere Gewichtseinsparung von 20 Prozent der Abgasanlage ermöglicht ein Endschalldämpfer aus Titan. Ganzneben sorgt dieser für einen kerniger Klang passend zum rennsportlichen Einsatz.

Leistungsplus durch innovative Wassereinspritzung

Das Wassereinspritzsystem ermöglich die Anhebung der  Motorleistung  auf  500 PS sowie einer Steigerung des Drehmoment auf 600 Nm. Mit einem Normverbruach von 8,5 Liter Kraftstoff pro 100 km und CO2-Emissionen von 199 g/km entsprechen die Messwerte trotz der gestiegenen Leistung dem niedrigen Niveau des BMW M4 Coupé. Der BMW M4 GTS ist damit das agilste, radikalste und fahrdynamischste Modell der Baureihe. Den Null-hundert-Paradesprint erledigt der Bayer innerhalb von 3,8 Sekunden. Eine weitere Beschleunigung endet erst bei der Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h (abgeregelt).

Weltexklusive OLED-Technik, strahlendes LED-Licht.

Für beste Fahrbahnausleuchtung sorgen die beiden charakteristischen Doppelrundscheinwerfer mit vier leuchtenden Coronaringen. Sie kombinieren moderne LED-Technik (LED = Light Emitting Diode) mit BMW Selective Beam (blendfreier Fernlichtassistent) sowie mit adaptivem Kurvenlicht.

Ebenso charakteristisch wie das Lichtdesign der Frontpartie ist die L-förmige Gestaltung der Heckleuchten. Weltweit erstmals in einem Serienautomobil verfügt der BMW M4 GTS über innovative Heckleuchten in OLED-Technologie. OLEDs (OLED = Organic Light Emitting Diode) sind neuartige Lichtquellen, die vollflächig und homogen leuchten.

BMW M4 GTS

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...