Genf 2019: Die neue Mercedes V-Klasse ab 39.631 Euro sofort bestellbar

5. März 2019 21:16 Autor:
Die Modelpflege der Mercedes V-Klasse feiert in Genf ihre Premiere – Bildnachweis: Mercedes / Daimler

 

Facelift

Die neue Mercedes V-Klasse feiert vom 7. bis zum 17. März auf dem Autosalon in Genf ihre Messepremiere. Ab sofort ist das größte Mitglied der Stuttgarter Pkw-Familie bereits mit seinem neuen Frontdesign, Motor und Automatikgetriebe bestellbar. In Deutschland starten die Preise ab 39.631 Euro.

Neues Design und noch mehr Komfort

Stil und Wertanmutung der V-Klasse sind im Segment der Großraumlimou­sinen wegweisend. Mit gezielten Maßnahmen haben die Stuttgarter Designer der V-Klasse das aktuelle Mercedes Familiengesicht verliehen. Dank neuer Front präsentiert sich die neue V-Klasse mit neuem Look für mehr Breitenwirkung und eine noch stärkere optische Präsenz. Dafür sorgen ein neu gezeichneter Stoßfänger mit Kühllufteinlass sowie eine neue Rautenstruktur im Kühlergrill. Der Mercedes-Stern ist zentral im Kühlergrill platziert und von zwei Lamellen in Silber umgeben. Das Individualisierungskonzept der Lines Avantgarde und Exclusive bleibt bestehen, während sich die AMG Line mit der Modellpflege optisch stärker abhebt: Sie erhält einen neuen Diamantgrill mit Chrompins und setzt damit ein sportliches Ausrufezeichen.

Neue Lackfarben in Graphitgraumetallic und Selenitgraumetallic erweitern das Spektrum der beliebten Schwarz-/Weißtöne. Vier neue Leichtmetallrad-Designs sorgen für einen markanten und avantgardistischen Auftritt. So stehen 17-Zoll-Leichtmetallräder in schwarz lackiert und glanzgedreht im 5-Doppelspeichen-Design sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder in tremolitgrau, glanzgedreht im 5-Doppelspeichen-Design oder in schwarz, glanzgedreht im 5-Speichen-Design zur Wahl. Nach oben abgerundet wird das neue Felgenportfolio mit schwarz-lackierten und glanzgedrehten 19-Zoll-Leichtmetallrädern im 10-Speichen-Design.

Auch im Innenraum haben die Stuttgarter umfassend modernisiert. Die Interieur-Designphilosophie der aktuellen Mercedes Pkw-Modelle wurde in die neue V-Klasse überführt. So zeigt sich die V-Klasse mit der Modellpflege mit neuen Lüftungsdüsen in sportlicher Turbinenoptik sowie einem neuen Ziffernblatt im Kombiinstrument. Dank reduzierten Darstellungen ist die Orientierung für den Fahrer deutlich ausgeprägter. Die neue Polsterung und Ausstattungsfarbe Leder Nappa Tartufo setzt ein modernes und elegantes Statement. Mit Leder Lugano und Leder Nappa, jeweils in schwarz und seidenbeige, sowie Stoff Santos schwarz stehen so insgesamt sechs Polsterungen in hellen und dunklen Tönen zur Wahl. Modern und elegant ist auch ein neues Zierelement in Doppelstreifen-Optik auf der Instrumententafel und in den Seitenverkleidungen. Bestehen bleiben die Zierelemente in den Optiken Klavierlack, Ebenholz, Carbon sowie gebürstetes Aluminium.

Zur Modellpflege erhält die V-Klasse den Vierzylinder-Dieselmotor OM 654 in drei Leistungsstufen: 

  • Der V 220 d mit 120 kW (163 PS) und 380 Nm Drehmoment (
  • Der V 250 d mit 140 kW (190 PS) und 440 Nm Drehmoment
  • Und – als neuen Spitzenwert im Segment – der V 300 d mit 176 kW (239 PS) und 500 Nm Drehmoment

In der Beschleunigungsphase stehen beim V 300 d – zusätzlich zu den 500 Nm Drehmoment – kurzfristig weitere 30 Nm zur Verfügung („Overtorque“). In 7,9 Sekunden beschleunigt der V 300 d von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 220 km/h.

Erstmals ist mit der Modellpflege in der V-Klasse auch das 9G-Tronic Automatikgetriebe erhältlich. Die besonders komfortable und effiziente Wandlerautomatik ersetzt das 7G-Tronic und ist serienmäßig für den V 300 .

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...