Pebble Beach 2018: Die Elektroauto-Studie Audi PB18 E-Tron betritt mit Festkörper-Akku die Bühne

24. August 2018 10:35 Autor:

Die Audi Supersportwagenstudie PB18 E-Tron mit 500 km Reichweite benötigt für ihre Feststoffbatterie eine Ladezeit von nur 15 Minuten – Bildnachweis: Audi

Elektrisch, breit, flach und nicht autonom

Auf der Pebble Beach Autoweek n Monterey/Kalifornien demonstriert Audi seine Elektro-Kompetenz mit einer sehr proressiven Hochleistungs-Studie. Bereits seit den späten 1980er Jahren entwickelt Audi Fahrzeuge mit reinem Elektro- oder Hybridantrieb. Nur mit der Serieneinführung happert es etwas. Der nun gezeigte rein elektrisch angetriebene Audi PB18 E-Tron zeigt sich als extremer Hochleistungssportwagens der nächsten Generation. Elektisch, breit und flach, sichtbar von Windkanal und Rennstrecke geschliffen, signalisiert er bereits optisch seine extreme Bestimmung. Sein Konzept und design sind im neuen Audi Designstudio im kalifornischen Malibu entstanden – dort wird die Formgebung der Marke konsequent in Richtung Zukunft fortgeschrieben. Das technische Konzept des PB18 soll von der langjährigen Rennerfahrung des LeMans-Seriensiegers Audi profitieren. Das Namenskürzel „PB18“ verweist sowohl auf den Premierenort Pebble Beach als auch auf die gemeinsamen Technik-Gene mit den erfolgreichen LMP1-Rennwagen Audi R18.

 

Audi PB18 E-Tron - Pebble Beach 2018
Bildnachweis: Audi
« 1 von 15 »

 

Radikale Fahrmaschine für Rennstrecke mit „by Wire“-Steuerung

Der Audi-interne Arbeitstitel für das Showcar-Projekt hieß „Level Zero“ – in ausdrücklicher Abgrenzung zu den gerade bei Audi im Fokus stehenden Autonomiestufen Level 3, 4 und 5. Im Audi PB18 lenkt der Fahrer selbst, nur er gibt Gas und tritt aufs Bremspedal. An Bord gibt es deshalb keinerlei komplexen Systeme fürs pilotierte Fahren und keine gewichtstreibenden Komfort-Attribute. Statt dessen sind Fahrersitz und Cockpit in einer inneren, seitwärts verschiebbaren Monocoque-Schale integriert. Diese lässt sich im Solo-Fahrbetrieb wie in einem Monoposto mittig im Interieur positionieren – die perfekte Platzierung für die Rennstrecke. Möglich macht dies nicht zuletzt die by-wire-Auslegung von Lenkung und Pedalerie; eine mechanische Anbindung der Bedienelemente ist verzichtbar. Der PB18 E-Tron ist 4,53 Meter lang, 2 Meter breit und nur 1,15 Meter hoch. Schon mit diesen Dimensionen zeigt er sich als klassischer Sportwagen. Der Radstand beträgt 2,70 Meter, die Überhänge fallen kompakt aus. Aus der seitlichen Perspektive fällt die weit nach hinten gezogene, sanft abfallende Dachlinie mit der massiven C-Säule auf. Das Package des Audi PB18 E-Tron folgt der klassischen Architektur eines Mittelmotor-Sportwagens mit weit vorne positionierter Kabine. Der Schwerpunkt des Fahrzeugs ist – zugunsten der Fahrdynamik – hinter den Sitzen und vor der Hinterachse konzipiert.
 

 

Audi PB18 E-Tron
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...