MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Aktualisierungen für den Peugeot 308: Digitales i-Cockpit

 

Umfassendes Update

Die Löwenmarke modernisiert seinen Kompaktwagen Peugeot 308 und seine Kombivariante Peugeot 308 SW mit zahlreichen Neuerungen. Neu im Peugeot 308 sind unter anderem das digitale i-Cockpit und erweiterte Designoptionen für Felgen, Lackierung und Details. Erweitert wurde das Angebot an Fahrerassistenzsystemen. Zudem strukturiert Peugeot seine Ausstattungsniveaus neu, um Kundinnen und Kunden eine noch bessere Übersicht zu verschaffen.

Mit dem neuen Modelljahrgang strukturiert Peugeot auch die Ausstattungsstufen neu. Die drei Grundniveaus Active, Allure und GT können jeweils um die Option „Pack“ erweitert werden. Der 308 GTi von Peugeot Sport bleibt im Programm.


Neue Lackierung und Felgen für den Peugeot 308



Ab sofort steht beim Peugeot 308 eine dreischichtige Lackierung in Vertigoblau zur Verfügung, die den sportlichen Charakter des Modells betont. Zudem bietet die Löwenmarke die 16 Zoll großen, zweifarbigen Felgen „Zyrcon“ bei den Ausstattungsniveaus Allure und Allure Pack an.


Digitales i-Cockpit jetzt auch im Peugeot 308



Das digitale i-Cockpit hebt die Innenausstattung des Peugeot 308 auf das Niveau der neuesten Modelle der Löwenmarke. Es beinhaltet das zehn Zoll (25 Zentimeter) große und hochauflösende Kombiinstrument, das bereits vom neuen Peugeot 2008 bekannt ist. Neu ist auch die besonders klare Oberfläche des Touchscreens. Sie verbessert den Kontrast und sorgt für leuchtende Farben.

Über den Touchscreen lassen sich auch die Funktionen des eigenen Smartphones nutzen, denn der Bildschirm des Geräts kann mit Hilfe der Funktion Mirror Screen – serienmäßig ab dem Niveau Active Pack – auf dem Touchscreen gespiegelt werden. Mirror Screen ist dabei kompatibel mit Android Auto und Apple Carplay.

Die TomTom 3D-Echtzeitnavigation hilft Fahrerinnen und Fahrer stets dabei, die schnellste Route zu ihrem Ziel zu finden.

Top