Bis zum Frühjahr offen: BMW 8er Cabriolet

2. November 2018 23:34 Autor:

Das neue BMW 8er Cabriolet in Dravitgrau mitz 20″ Leichtmetallrädern – Bildnachweis: BMW

 

Luxuriösen Offenfahr-Erlebnis

BMW kündigt nun die offene Version seiner BMW 8er an. Seit wenigen tagen rollt die geschlossene Version des 8er zu den Händlern.  Im März 2019 folgt das Cabrio. Das neue BMW 8er Cabriolet präsentiert sich mit Stoffkapuze. und verbindet sportliche Performance mit individueller Eleganz im Design und ein intensives Open-Air-Erlebnis zu genießen. Zum Marktstart stehen die  Motorvarianten: M850i mit V8-Benziner und 530 PS sowie 640d mit 320 PS starkem Sechszylinder-Diesel zu Wahl. Dazu Allradantrieb, Allradantrieb und ein Fahrwerk mit sportlichen Ambitionen. Das Cabrio stellt sich breit und flach wie das Coupé auf. Die Abmessungen sind nahezu identisch: Die offene Oberklasse-Sonnenbank erstreckt auf 4,84 Metern Länge, 1,9 Meter Breite und ist nur 1,34 Meter hoch. Die Seiten-Silhouette mit lang auslaufenden Coupédach ließ sich nicht ganz auf das Cabrio übertragen. Deshalb zeigt sich das Cabrio mit Stufenheck und langem Heckdeckel, den sich Kofferraum- und Verdeck teilen. Das Verdeck lässt sich auch während der fahrt bis zu Geschwindigkeiten von 50 Stundekilometern innerhalb von je 15 Sekunden öffnen und schließen. Im geschlossenen Zustand sorgt eine Akustikdämmung für geringe Fahrgeräusche.

 

BMW 8er Cabriolet
Bildnachweis: BMW
« 1 von 11 »

 

Vier Sitzplätze

Das Cabrio bietet vier Sitzplätze und Durchladefunktion mit im Verhältnis 50 : 50 teilbarer, umklappbarer Fondsitzlehne. Das Gepäckraumvolumen beträgt 350 Liter. Zudem sorgen eine automatische Heckklappenbetätigung und Komfortzugang einschließlich berührungslosem Öffnen und Schließen der Gepäckraumklappe serienmäßig für den gewissen Luxusfaktor Weitere Komfort-Optionen sind Telefonie mit Wireless Charging, Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System, Wärmekomfort-Paket, Aktive Sitzbelüftung, Soft-Close-Automatik für die Türen, Glas-Applikationen für ausgewählte Bedienelemente.

Die Bayern bieten ein umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen: Fernlichtassistent, Driving Assistant einschließlich Auffahr- und Personenwarnung mit City-Bremsfunktion, Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, Speed Limit Info, Querverkehrswarnung hinten und Heckkollisionswarnung sowie Parkassistent einschließlich Rückfahrassistent serienmäßig. Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, Driving Assistant Professional einschließlich Lenk- und Spurführungsassistent, Spurhalteassistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz, Ausweichhilfe, Abstandsinformation, Querverkehrs-, Vorfahrts- und Falschfahrwarnung sowie Parkassistent Plus mit Surround View, Top View, Panorama View und Remote 3D View als Sonderausstattung.

Das 8er Cabriolet verspricht eine Sportwagen-typische, tiefe Sitzposition. Die Lederausstattung Vernasca ist Bestandteil der Serienausstattung im BMW 840d xDrive Cabriolet. Das M850i xDrive Cabriolet kommt serienmäßig mit Multifunktionssitzen und Lederausstattung Merino zum Kunden. Besonders stolz sind die Münchner auf eine extrem steife Karosserie- und Fahrwerksstruktur mit Verstrebungen im Unterboden. Das
adaptives M Fahrwerk mit Integral-Aktivlenkung und Mischbereifung wie auch der Allradantrieb sind immer serienmäßig, dagegen das M Sportdifferenzial mit elektronisch geregelter Sperre im Hinterachsgetriebe serienmäßig im BMW M850i xDrive Cabriolet und optional im BMW 840d xDrive Cabriolet. Eine aktive Wankstabilisierung ist optional für das BMW M850i xDrive Cabriolet erhältlich und wirkt den 2 Tonnen  Gesamtgewicht entgegen. BMW treibt beim Fahrwerk des 8er Cabrio einen großen Aufwand: Die vordere Achse arbeitet mit Doppelquerlenkern, hinten kommt eine Fünflenker-Achse zum Einsatz. Die Dämpfercharakteristik läßt sich mit dem sogenannten Fahrerlebnisschalter beeinflussen. Die Modi „Sport“ und „Sport plus“ rufen eine auf Dynamik optimierte Kennlinie auf. In den Modi „Eco pro“ und „Comfort“ steht eher Effizienz und Komfort im Vordergrund.

 

 

 

Modellvarianten zum Marktstart:
BMW M850i xDrive Cabriolet:
V8-Ottomotor, 8-Gang Steptronic Getriebe,
Hubraum: 4 395 cm3, Leistung: 390 kW/530 PS bei 5 500 – 6 000 min-1,
max. Drehmoment: 750 Nm bei 1 800 – 4 600 min-1,
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 3,9 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Verbrauch kombiniert: 10,0 – 9,9 l/100 km,
CO2-Emissionen kombiniert: 229 – 225 g/km, Abgasnorm EU6d-TEMP

BMW 840d xDrive Cabriolet:
Reihensechszylinder-Dieselmotor, 8-Gang Steptronic Getriebe,
Hubraum: 2 993 cm3, Leistung: 235 kW/320 PS bei 4 400 min-1,
max. Drehmoment: 680 Nm bei 1 750 – 2 250 min-1,
Beschleunigung [0 – 100 km/h]: 5,2 Sekunden,
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h,
Verbrauch kombiniert: 6,3 – 5,9 l/100 km,
CO2-Emissionen kombiniert: 165 – 155 g/km, Abgasnorm EU6d-TEMP

 

Das neue BMW 8er Cabrio rollt ab März 2019 vom Werk Dingolfing zu den Händlern. Über die Preise schweigen sich die Bayern noch aus.

BMW 8er Cabriolet 2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...