MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

CES 2021: BMW zeigt seine nächste Generation des Anzeige- und Bediensystems iDrive

BMW zeigt auf der CES 2021 online seine nächste Generation des iDrive - Bildnachweis: BMW

   

  

#NEXTGen 2020

 

20 Jahre sind seit dem Debüt des ersten BMW iDrive vergangen. Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2021 kündigt BMW nun die künftige Generation seines Anzeige- und Bediensystems an, mit der die Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug in ein neues digitales und intelligentes Zeitalter geführt wird. Die CES wird vom 11. bis zum 14. Januar 2021 in einer ausschließlich digitalen Form abgehalten. BMW nutzt das virtuelle Forum der CES und ermöglicht dem Publikum in aller Welt einen ersten Ausblick auf das künftige BMW iDrive System, das im weiteren Verlauf des Jahres 2021 offiziell vorgestellt wird. 

 

BMW zeigt auf der CES 2021 online seine nächste Generation des iDrive – Bildnachweis: BMW

 

Zum digitalen Auftritt von BMW auf der CES 2021 gehört auch ein Teaser-Video, das die in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten vollzogene Entwicklung des Nutzererlebnisses im Automobil und speziell bei BMW auf unterhaltsame Weise anschaulich macht. Die Protagonisten dieser Zeitreise sind der BMW 7er aus dem Jahr 2001, in dem BMW iDrive seine Premiere absolvierte, und der BMW iX, der noch im Laufes des Jahres 2021 auf den Markt kommt und in dem die künftige Generation des Anzeige- und Bediensystems erstmals zu erleben sein wird. Außerdem gewährt das für die User Experience und die User Interaction verantwortliche BMW Designteam kurze Einblicke hinter die Kulissen seiner Entwicklungsarbeit. Dazu wurde eine weitere Episode der Videoclip-Reihe „Re-Thinking Design“ produziert, die im Rahmen der #NEXTGen 2020 der BMW Group aufgelegt wurde. Alle Inhalte des Auftritts von BMW auf der CES 2021 sowie weitere digitale Präsentationen sind in einem CES Special auf der Online-Plattform [LINK]  zu sehen.  

Vor 20 Jahren startete BMW den Kampf gegen die Tastenflut im Automobil mit einem konsequenten Paradigmenwechsel. Das 2001 in der damals neuen BMW 7er Reihe erstmals präsentierte Bediensystem BMW iDrive räumte nicht nur mit alten Gewohnheiten auf, sondern auch mit der stetig steigenden Zahl an Schaltern, Knöpfen und Reglern im Cockpit. An ihre Stelle traten ein Farbbildschirm, das sogenannte Control Display, in der Armaturentafel und ein als iDrive Controller bezeichneter Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole. Das multifunktionale System bot die Möglichkeit, mit einer einzigen Bedieneinheit eine Vielzahl von Fahrzeugeinstellungen, Entertainment-, Navigations- und Telekommunikationsfunktionen zu steuern. Zusätzlich verfügte der BMW 7er als erstes Automobil über eine Sprachsteuerung, mit der sich ausgewählte Funktionen mithilfe von akustischen Kommandos aktivieren ließen.

 

Top