MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der neue Nissan Qashqai wächst

Nissan Qashqai (2021) - Bildnachweis: Nissan

   

Die dritte Modellgeneration

 

Wie bei den ersten beiden Generationen entstand auch das Design für die Neuauflage des Nissan Qashqai im europäischen Designstudio von Nissan in London. Optisch bleibt die Neuaflage ein unverwechselbarer Qashqai – und wirkt dennoch deutlich konturierter und nachgeschärfter. Der größere Radstand und eindrucksvolle 20-Zoll-Leichtmetallräder, die es erstmals in dieser Baureihe gibt, sorgen für den gewünschten Effekt in der Optik. Neu ist auch die globale Designsprache von Nissan die vor allem beim V-Motion Kühlergrill und beim “schwebenden Dach” zum Ausdruck kommt.

Außen kompakt, innen geräumig: Der neue Qashqai bewahrt das “genau richtige” Format, das seine Vorgänger so beliebt gemacht hat. Gleichwohl sorgt das effiziente Packaging dafür, dass das Modell noch satter auf den Rädern steht und im Innenraum dank intelligentem ergonomischem Design mehr Platz und ein großzügiges Raumgefühl bietet.Der Radstand ist im Vergleich zum Vorgänger um 20 mm gewachsen, in der Länge hat der Qashqai um 35 mm zugelegt. In der Breite gibt es 32 mm Plus, in der Höhe einen leichten Zuwachs um 25 mm.

Die Frontpartie wird geprägt von einem vergrößerten Nissan V-Motion Kühlergrill mit Chromfinish und einem zusätzlichen Streifen in satiniertem Chrom, der die Präzision, mit der der Grill ausgearbeitet wurde, zusätzlich betont. Flankiert wird der Kühlergrill von schmalen Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern mit Bumerang-Tagfahrlicht. Luftvorhänge unter den Scheinwerfern tragen zusätzlich zur optischen Breite der Front bei und führen den Blick über die Motorhaube. All diese Details zusammen verleihen der Frontpartie eine kraftvolle und entschlossene Optik.

Die optimierten Frontscheinwerfer verfügen dank LED-Technik über ein schlankeres und geschärftes Design. An den Rückleuchten sorgt eine abgestufte “Regentropfen”-Körnung für einen futuristischen 3D-Lichteffekt. Als erstes europäisches Nissan Modell verfügt der Qashqai in den höheren Ausstattungslinien auch über LED-Blinker-Signalisierung.

In der Seitenansicht wirkt der neue Qashqai athletischer und dynamischer. Eine einzelne „schnelle Linie“ spannt sich von der Front bis zum Heck und sorgt nicht nur für horizontale Stabilität, sondern auch für einen Schuss Dynamik.

Während der Vorgänger auf maximal 19 Zoll großen Rädern stand, ist der Qashqai in der neuen Generation erstmals mit 20-Zoll-Leichtmetallträdern in Diamantschnitt verfügbar. Diese füllen die Radhäuser voll aus und verstärken die robuste Optik des Fahrzeugs auf der Straße.

Insgesamt stehen 16 Varianten zur Wahl: elf Karosseriefarben und fünf Zweifarboptionen. Das schwarze Dach lässt sich mit Pearl White, einem markanten neuen Blau, einem auffälligen Orange/Rot und Keramikgrau kombinieren. Darüber hinaus wird auch ein Dach in Gun Metal in Verbindung mit der Karosseriefarbe Schwarz angeboten.

Höheres Qualitätsniveau im Innenraum

Komfort, Konnektivität und Kontrolle: Der Innenraum des neuen Nissan Qashqai setzt in seiner Fahrzeugklasse neue Standards in puncto Anmutung, Design und Nutzbarkeit. Während hochwertige Materialien und stilvolles Design das Interieur aufwerten, garantieren die Nissan Intelligent Mobility Technologien ein Höchstmaß an Konnektivität, Komfort und Ergonomie.

Komfort auf Knopfdruck

Neue Sitzmaterialien – aufwendig produziertes Nappaleder mit 3D-Diamant-Steppdesign – erzeugen eine einladende und entspannende Umgebung an Bord. Die beiden Vordersitze verfügen in den Top-Versionen über eine neue Massagefunktion mit drei wählbaren Programmen, die über das NissanConnect System angesteuert werden. Die weiße Ambientebeleuchtung taucht den Innenraum in ein warmes beruhigendes Licht und sorgt für eine hochwertige und harmonische Atmosphäre.

Besondere Aufmerksamkeit wurde der Bedienung und Qualität von Schaltern und Knöpfen gewidmet. Auch beim Layout der Mittelkonsole standen Ergonomie und eine einfache Bedienung im Fokus. Beispiele dafür sind der kleinere Gangwahlhebel für die Automatikversionen und der Fahrmodusschalter der Allradvarianten, der mit Mattchromring und Klavierlack-Finish leichte Bedienbarkeit und eine hochwertige Optik vereint.

Top