Erste Ausfahrt Facelift Ford C-Max und Ford Grand C-Max

5. Juni 2015 20:17 Autor:
0 Flares 0 Flares ×

Der kompakte Ford-Van im frischen Look und mit verbesserten Talenten

Ford Grand C-Max 2016

Im Kurztets der Ford Grand C-Max 2016: Wichtigste auffällige Änderung am Exterieur des neuen C-Max ist die Frontpartie mit dem großen verchromten Kühlergrill und den mandelförmigen Scheinwerfern. Der untere Grill wurde so gestaltet, dass er das Auto breiter wirken lässt, und natürlich wurde die Front dem aktuellen Ford-Familiengesicht angepasst.

Schon gefahren: Ford C-Max und Grand Cc-Max

Nach Fiesta, Focus und Mondeo sind jetzt der C- und S-Max bei der Erneuerung dran. Für die Kölner ist der beliebte Kompakt-Van Ford C-Max eines der bedeutsamsten Modelle. Nur vom Fiesta und dem Focus verkauft Ford noch mehr. Viele Wettbwerber haben zwischenzeitlich kräftig aufgeholt. VW hat den neuen Touran an den Start gebraucht. Damit der Ford-Van sich weiterhin in der Gunst der Käufer behaupten kann, haben die Kölner ihn optisch und in vielen Details umfassend nachgeschärft. Grundlage für die weitreichenden Verbesserungen waren die Kunden-Äußerungen und -wünsche.

 

« 1 von 3 »

 

Zur Optik

Wichtigste auffällige Änderung am Exterieur des neuen C-Max ist die Frontpartie mit dem großen verchromten Kühlergrill und den mandelförmigen Scheinwerfern. Der untere Grill wurde so gestaltet, dass er das Auto breiter wirken lässt, und natürlich wurde die Front dem aktuellen Ford-Familiengesicht angepasst. Damit soll zugleich eine Familienähnlichkeit zum Ford Focus hergestellt werden. Auch die Heckleuchten mit moderner LED-Technik wurden maßvoll modifiziert. Auch für Kenner sind diese Änderungen nur auf den zweiten Blick erkennbar.

Im Vergleich zum Plattformspender Focus fällt der C-Max drei Zentimeter länger aus und überhöht ihn um 14 Zentimeter. Beim Radstand und der Breite liegen beide Modelle gleichauf. Gegenüber dem C-Max ist Grand C-Max nochmalig sechs Zentimeter höher und verfügt über zusätzliche 14 Zentimeter beim Radstand und in der Gesamtlänge (4,52 Meter).

Weiterhin unverändert läßt sich der C-Max in zwei Varianten als C-Max (4,38 m lang) und als Grand C-Max (4,52 m lang ordern. Wem das Raumangebot des C-Max nicht genügen sollte, der sollte sich den von uns gefahrenen Grand C-MAX ansehen. Zu einem Aufpreis von 1.500 Euro Aufpreis ist der Kölner 14 Zentimeter länger und bietet bis zu sieben Personen Platz. Für einen bequemen Einstieg sorgen Schiebetüren hinten. Das Gepäckabteil (mit fünf Sitzen) bietet 600 bis 1.867 Liter Ladevolumen. Die drei Einzelsitze im Fond des Grand C-Max haben für Menschen ab ungefähr 1,80 Meter eine relativ kurze Lehne und sind zudem hart gepolstert. Ggf. empfiehlt es sich die 1.500 Euro für den Grand besser in das Komfort-Sitzsystem des C-Max ohne Grand zu investieren, bei dem der Mittelsitz im C-Max nach hinten geklappt werden kann und die äußeren Sitze nach innen verschiebbar sind.

Weitreichende Auffrischung im Interieur

Fürs Interieur haben sich die Designer einige nützliche Details einfallen lassen. Beispielsweise einen flexibel verstellbaren Cupholder zwischen den Sitzen für verschiedene Behältnisgrößen bzw. überhaupt diverse kleine aber sinnvolle Detaillösungen. Super gelöst auch die Konsole im Dachhimmel, die Ablagefach, Brillenfach und einen Innenraum-Überwachungsspiegel integriert. Insgesamt soll der C-Max laut Herstellerangaben über 20 verschiedene Stau- und Ablagemöglichkeiten verfügen. Die berechtigte Kritik zuvieler Bedienelemente des Vorgängermodells haben sich die Ford-Ingenieure zu Herzen genommen und das Bedienkonzept deutlich intutiver und einfacher gestaltet. Die Gestaltung des Armaturenbretts wurde wie im Focus deutlich entrümpelt. Im Ergebnis bedeutet dies den Rauswurf vieler Knöpfe und Schalter. Die meisten Funktionen sind nun über den bis zu acht Zoll (20,3 Zentimeter) großen Touchscreen in der Mittelkonsole bedienbar, das sogenannte Sync-2-System bietet außerdem eine Sprachsteuerung. Etwas überladen mag mancher das Lenkrad finden, im Gegenzug muss aber niemand suchen, die Handhabung erfolgt intuitiv. Nicht ganz durchdacht sind die Tuben um Tacho und Drehzahlmesser, die je nach Lenkradstellung einige Ziffern verdecken. Eine deutlichen Komfortgewinn in der Fahrakustik liefert die Optmierung der Dämmung sowie der Einbau dickere Scheiben. Das Geräuschniveau hat sich damit deutlich reduziert. Optional lässt sich der C-Max mit einer sensorgesteuerten Heckklappe ordern. Hier braucht man nur den Fuß nur unter der hinteren Stoßstange bewegen um die elektr. betrieben Heckklape zu öffnen.

Motoren von 85 bis 170 PS

Die breit aufgestellte Antriebspalette deckt ein Leistungsspektrum von 85 bis 170 PS ab. Fünf Benziner und sechs Diesel von 85 bis 182 PS erfüllen alle Euro 6 und sind jetzt um bis zu 20 Prozent sparsamer. Der genügsamste Diesel braucht nur 3,8 Liter Kraftstoff. Die Einstiegsmotorisierung des schwächsten Benziner bleibt dem C-Max ohne vorangestelltes Grand vorenthalten. Bei den Benzinern lösen 1,5-Liter-Motoren die alten 1,6er ab. Wir sind u.a. den 1,5-l-Ecoboost mit 150 PS gefahren und können dem Motor eine ausgewogene Kraftentfaltung attestieren.

Fahreigenschaften

Das Fahrwerk stellt einen guten Kompromiss aus Härte für eine hohe Zuladung und Komfort dar. Viele Unebenheiten schaft das Fahrwerk anstandslos von den Insassem fern zu halten. . Die C-Max-Lenkung ist zwar feinfühliger als beim Vorgänger aber im Vergleich zum Focus doch etwas indirekter. Der Van fährt sich also auch nach der Modellpflege noch genauso wendig, zackig und komfortabel wie zuvor. Der etwas höhere Schwerpunkt sorgt für eine – wenn auch geringe – Wankneigung der Karosserie in schnellen Kurven. Trotzdem läßt sich sogar auch der Grand C-max für einen Van verdammt sportlich fahren.

Ein- und Ausparken kann der C-Max jetzt dank neuer Assistenzsysteme automatisch – in Quer- und Längsbuchten. “Sie dürfen das Lenkrad jetzt loslassen” sagt einem der C-Max, wenn es die passende Parklücke gefunden hat. Der Fahrer als letzte Kontrollinstanz muss nur Gas oder bremsen. Als erster Van der Ford-Flotte erhält der C-Max zudem das neue Schlüsselsystem My-Key. Damit können zum Beispiel Eltern für ihren „Nachwuchs mit neuem Führerschein“ den Schlüssel individuell programmieren und so etwa ein Tempolimit oder eine Lautstärkebegrenzung der Audioanlage festlegen. Ein ganzes Paket cleverer Assistenten soll den C-Max-Fahrer künftig entlasten: Die automatische Notbremse Active City Stop verhindert oder mildert Unfälle statt bisher bis zu maximal 30 km/h jetzt sogar bis Tempo 50. Erkennt das System über Sensoren in der Fahrzeugfront Autos, die in Fahrtrichtung auf der Straße stehen, löst es ein Warnsignal aus und schärft die Bremsen pro-aktiv vor. Bleibt eine entsprechende Reaktion des Fahrers aus, bremst Active City Stop automatisch. Die sensorgesteuerte Heckklappe öffnet jetzt elektrisch und lässt sich auch per Gestensteuerung (Fußbewegung unterm Stoßfänger) auslösen.

Vier Ausstattungslinien, viele Ausstattungspakete

Charakteristisch für den neuen C-Max und Grand C-Max ist auch dasumfassende, serienmäßige Angebot an fortschrittlichen Schutz- und Assistenz-Systemen. Bereits in der Ausstattungslinie Ambiente zählen hierzu das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP inklusive Antiblockiersystem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung EBD und Traktionskontrolle TCS. Zahlreiche Assistenzsysteme bietet Ford für den neuen C-Max optional beziehungsweise als Bestandteil eines der attraktiv geschnürten Ausstattungspakete an. Active City Stop zum Beispiel bremst das Fahrzeug bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h vor einem Hindernis selbsttätig ab. Bei höheren Tempi greift der Pre-Collision-Assistent ein, wenn die Gefahr einer Kollision droht.
Die Preise blieben gleich, den C-Max gibt es ab 17.850 Euro. Das heißt nicht ganz. Denn zum Marktstart bieten die Kölner den C-Max bereits ab 16.490 Euro an. Die Preise beginnen bei 19.450 Euro für den C-Max mit 85 PS und Ambiente-Ausstattung und reichen bis 33.050 Euro für den Grand C-Max mit 170-PS-Diesel, PowerShift-Automatik und umfangreicher Titanium-Ausstattung. zu den Händlern rollt der C.Max und Grand C-Max noch im Juni.

Ford Grand C-Max 2016

 

Erste Ausfahrt Facelift Ford C-Max und Ford Grand C-Max: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,75 von 5 Sterne, basierend auf 8 abgegebene(n) Stimme(n).

Loading...