MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Everrati und Superperformance elektrifizieren den legendären GT40 aus den 60er Jahren

Gemeinsam mit Superperformance elektrifiziert: Everrati GT - Bildnachweis: Everrati / Author: Rick Noel / Sprite Photography

 

Elektrische Fortsetzung des GT40 wird in Großbritannien gebaut

 

“Everrati” hat sich auf die Neudefinition und Zukunftssicherung von Automobilikonen durch die Integration fortschrittlicher elektrischer Fahrzeugantriebe spezialisiert hat kooperiert mit dem Unternehmen “Superformance” , ein Spezialist von Ersatz- und Fortsetzungbauteilen von Sportwagen aus den 1960er Jahren. Das erste Modell der strategischePartnerschaft ist eine elektrifizierte Version des legendären GT40.

Everrati wurde gegründet, um das Vermächtnis einiger der begehrtesten und ikonischsten Autos der Welt weiterzuführen, indem sie sie mit modernsten elektrischen Antriebssträngen neu definieren und präzisieren, wobei der Charakter des Originals erhalten und verbessert wird. Jeder Everrati ist mit einem speziell entwickelten Elektroantrieb und einem Batteriesystem ausgestattet, was zu einer verbesserten Leistung und einer emissionsfreien Zukunft führt.

  

Gemeinsam mit Superperformance elektrifiziert: Everrati GT – Bildnachweis: Everrati / Author: Rick Noel / Sprite Photography

 

Superformance bietet ein komplettes Sortiment an Hochleistungs-Komponentenfahrzeugen, die einige der kultigsten Fahrzeuge aller Zeiten feiern. Alle Fahrzeuge werden unter Lizenz von Markeninhabern wie GM und Safir GT40 gebaut, was die Authentizität und den Wert erhöht. Als rollendes Chassis verkauft, kann ein Superformance-Auto mit historischen oder modernen Antriebssträngen konfiguriert werden.

Die Partnerschaft zwischen Everrati und Superformance wird es Enthusiasten ermöglichen, einen elektrisch angetriebenen GT40 zu fahren, wobei die Entwicklung des ersten Modells bereits im Gange ist. Ein Prototyp-Chassis wurde bereits gebaut und wird in Everratis britischem Entwicklungszentrum in Upper Heyford, einem ehemaligen US-Luftwaffenstützpunkt in den englischen Cotswolds, umfassend von einbem Verbrenner-Antrieb auf einen fortschrittlichen Elektroantrieb umgestellt.

Wie bei allen Everrati-Fahrzeugen wird auch hier akribische Detailarbeit an kritischen Erfolgsfaktoren wie der Position der Batterie und der Gewichtsverteilung geleistet, um den Charakter und die Seele des Originals zu erhalten und zu verbessern. Weitere Details zu diesem ersten neuen Modell aus der Partnerschaft und der neu gestalteten Ikone werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

   

Everrati GT40

 

Justin Lunny, Gründer und CEO, Everrati: “Dies ist die perfekte Partnerschaft. Sowohl Everrati als auch Superformance konzentrieren sich ausschließlich auf ikonische Autos und Lance und sein Team sind die Typen, wenn es um autorisierte Fortsetzungs-Chassis einiger der legendärsten Autos der Geschichte geht. Die Verbindung dieser Chassis mit unseren fortschrittlichen EV-Antriebssträngen und unserer Präzisionstechnik wird die Leistung steigern und gleichzeitig die Essenz und Seele des Originals bewahren. Unser Ziel ist es, die besten Elektroautos für Fahrer zu schaffen und gleichzeitig diese wahren Meister der Vergangenheit zukunftssicher zu machen.

“So viele legendäre Autos wurden in den 1960er Jahren durch angloamerikanische Partnerschaften geschaffen. Tatsächlich wurde der allererste GT40 in den frühen Sechzigern von einem britischen Team unter der Leitung des im Ausland lebenden britischen Ingenieurs Roy Lunn (Godfather of the Ford GT40) bei Ford Advanced Vehicles in Slough zum Leben erweckt. Die Karosserie wurde sogar von Abbey Panels in Coventry hergestellt, bevor das fertige Auto im April 1964 in die USA verschifft wurde, wo es einen Tag vor der New York Auto Show enthüllt wurde.

“Es fühlt sich also sehr passend an, dass Everrati eine Partnerschaft mit Superformance eingeht und damit nicht nur das Erbe der Automobil-Ikonen, sondern auch die Partnerschaft zwischen Großbritannien und den USA fördert. Eine weitere transatlantische Verbindung ist, dass sich unser Entwicklungs-HQ auf einem ehemaligen US-Luftwaffenstützpunkt in der Landschaft von Oxfordshire befindet.”

 

Top