Genf 2019: Ferrari F8 Tributo – eine Hommage an den stärksten V8 in der Ferrari-Geschichte

3. März 2019 16:39 Autor:

Der neue Mittelmotorsportwagen Ferrari F8 Triboto schöpft seine 720 PS aus einem V8-Turbo – Bildnachweis: Ferrari

 

Mittelmotor-Sportwagen

Ferrari hat seinen Mittelmotor-Sportwagen aktualisiert und bringt ihn mit nach Genf (7. bis 17. März). Vorab zeigen die Italiener bereits erste Fotos des Nachfolger des 488 GTB.

Der Name F8 Tributo ist eine Hommage an das kompromisslose Layout des Modells und an den Motor, der es antreibt – mit brachialen 720 PS und einer rekordspezifischen Leistung von 185 PS pro Liter Hubraum. Der 3.902 ccm V8 gewann den Titel „Best Engine“ bei den International Engine of the Year Awards in den Jahren 2016, 2017 und 2018 und erhielt darüber hinaus 2018 den Titel des besten Motors der letzten zwei Jahrzehnte.

 

 

Ferrari F8 Tributo - Genf 2019
Der Ferrari F8 Tributo - eine Hommage an den stärksten V8 in der Ferrari-Geschichte - Bildnachweis: Ferrari
« 1 von 6 »

Wie diese prestigeträchtigen Auszeichnungen zeigen, gilt der V8-Motor von Ferrari in der Automobilwelt als der Inbegriff von Sportlichkeit und Fahrspaß. Dies ist insbesondere der Fall, wenn es in einem zweisitzigen Fahrzeug mittig hinten montiert ist. Ferrari hat den Leistungsumfang dieser Architektur, die eine optimale Gewichtsbilanz schafft, seit über vier Jahrzehnten perfektioniert. Das Ergebnis ist der F8 Tributo, der eines der schnellsten, spannendsten und kommunikativsten Supersportwagen aller Zeiten ist.

Das neue Auto ersetzt den 488 GTB mit Verbesserungen auf breiter Front und bietet eine noch bessere Kontrolle über das Limit sowie mehr Komfort an Bord. Der F8 Tributo stanzt 50 Lebensläufe mehr aus als das Auto, das er ersetzt, ist leichter und profitiert von einer 10%igen Verbesserung der aerodynamischen Effizienz sowie der neuesten Version der Spurwinkelkontrolle, jetzt in 6.1-Gestalt. Der F8 Tributo bietet zwar die höchste Leistung aller Fahrzeuge der aktuellen Baureihe, aber diese Leistung ist auch sehr gut nutzbar.

Das Cockpt des Ferrari F8 Tributo – Bildnachweis: Ferrari

Der F8 Tributo liefert seine 720 Pferdestärken ohne den geringsten Hauch von Turboloch und produziert einen stimmungsvollen Soundtrack. Die momentane Leistung wird durch außergewöhnliches Handling dank fortschrittlicher Fahrdynamiklösungen ergänzt. Dazu gehört eine neue Version des Ferrari Dynamic Enhancer (FDE+), die erstmals in der „Race“-Position des manettino aktiviert werden kann, eine Bewegung, die die Leistung am Limit für eine noch größere Anzahl von Fahrern leichter erreichbar und kontrollierbar macht. Der Lenkradkranz ist ebenfalls kleiner im Durchmesser, um die Taktilität zu erhöhen und das Gefühl zu vermitteln, dass sich das Auto noch mehr anfühlt. Modernste aerodynamische Lösungen, die in die Karosserie integriert sind, tragen dazu bei, dass der außergewöhnlich starke Motor voll ausgenutzt werden kann. Wie bei der 488 Pista ist auch bei der F8 Tributo das Aeropaket direkt aus der Piste hervorgegangen und übernimmt mehrere Funktionen der 488 Pista, die zur Steuerung der Triebwerkswärme entwickelt wurden, wie beispielsweise die rückwärtig abgewinkelten vorderen Kühler und die dynamischen Motorlufteinlässe, die beidseitig des Spoilers statt an den hinteren Flanken angeordnet sind.

Das vom Ferrari Styling Centre entworfene F8 Tributo ist im Wesentlichen eine Brücke zu einer neuen Designsprache, die die Schlüsselmerkmale von Ferrari, nämlich hohe Leistung und extreme aerodynamische Effizienz, weiter hervorheben wird.

Die Vorderseite des Autos zeichnet sich durch den S-Duct aus, eine Lösung, die bei der 488 Pista ihr Debüt gab, die aber an die umfangreichen Änderungen in diesem Bereich des Autos angepasst wurde. Das Ergebnis ist, dass allein der S-Duct einen beachtlichen Anteil von 15% an der Gesamtzunahme des Abtriebs gegenüber dem 488 GTB hat. Die neuen, kompakteren, horizontalen LED-Scheinwerfer ermöglichten es den Aerodynamikern von Ferrari, neue Bremskühleinlässe in Kombination mit denen an der Außenseite des Stoßfängers zu integrieren, um den Luftstrom im gesamten Radkasten zu verbessern und dadurch zu vermeiden, dass das Bremssystem vergrößert werden muss, um der höheren Geschwindigkeit des Fahrzeugs gerecht zu werden.

Die neue Lexan-Heckscheibe präsentiert den Motorraum und verleiht dem markantesten Designelement des berühmtesten V8 von Ferrari, dem F40, eine moderne Note. Die Lamellen helfen, heiße Luft aus dem Motorraum abzuführen, ohne die Effizienz des geblasenen Spoilers zu beeinträchtigen, der weiterentwickelt wurde, um den am Heck erzeugten Abtrieb zu erhöhen. Der Spoiler umschließt die Rückleuchten, senkt optisch den Schwerpunkt des Fahrzeugs und ermöglicht die Rückkehr zum klassischen Zwei-Licht-Cluster und karosseriefarbenen Heck, einer weiteren Signatur der frühen 8-Zylinder-Berlinetten wie dem ersten in der legendären Serie, dem 308 GTB von 1975.

Die Kabine behält den klassischen, fahrerorientierten Cockpit-Look, der typisch für Ferraris Mid-Rarengined-Berlinettas ist, aber jedes Element des Armaturenbretts, der Türverkleidung und des Tunnels wurde komplett neu gestaltet. Die neue Generation HMI (Human Machine Interface), komplett mit runden Lüftungsschlitzen, neuem Lenkrad und Bedienelementen sowie einem neuen 7″ Beifahrer-Touchscreen-Display, verbessert die On-Board-Umgebung für Fahrer und Beifahrer deutlich.

Die ersten Serienmodelle des neue Mittelmotor-Supersportwagen verlassen in Kürze das Werk in Maranello zu Preisen deutlich oberhalb 200.000 Euro.

Ferrari F8 Tributo

Scheda tecnica sintetica

MOTORE

Tipo                            V8 – 90° turbo

Cilindrata totale          3902 cc

Potenza massima*       720 cv a 8000 giri/min

Potenza specifica         185 cv/l

Coppia massima          770 Nm a 3.250 giri/min

DIMENSIONI E PESI

Lunghezza                  4611 mm

Larghezza                   1979 mm

Altezza                        1206 mm

Peso a secco**             1.330 kg

PRESTAZIONI

0-100 km/h                2,9 s

0-200 km/h                7,8 s

Velocità massima         340 km/h

Ferrari F8 Tributo - Genf 2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...