Genf 2016: Hyundai „Ioniq“ stellt drei elektrische Antriebsvarianten zur Wahl: EV, PV und PHEV

17. Dezember 2015 23:51 Autor:
hyundai_ioniq_2016genf01

Hier noch die Konzeptstudie: Hyundai Ioniq. Der Kunde hat die Wahl zwischen drei Antriebsvarianten: Hybrid (PV), Plug-In-Hybrid (PHEV) und Stromer (EV)

 

Hyundai wird grün – ökologischer Antrieb in dreifacher Ausprägung

Hyundai Motor hat den Namen und eine erste Sizze nebst Bild seines fortschrittlichen Fahrzeugs Ioniq auf seiner US-Medienseite veröffentlicht. Das innovative Fahrzeug soll wahlweise in drei Antriesbvarianten erhältlich sein: Der neue Hyundai Ioniq soll bereits 2016 in den Markt starten. Nach der Weltpremiere in Korea im Januar, feiert der Ioniq auf dem Genfer Automobilsalon vom 03. bis 13. März 2016 seine Europapremiere, gefolgt von der US-Premiere auf der New York Auto Show 2016.

Marktstart bereits 2016

Der Kunde kann zwischen  Benzin-Hybrid, Plug-In-Hybrid und einer reinen elektrovariante wählen.  Hyundai bietet mit dem Ioniq als erster Hersteller der Welt ein Fahrzeug mit drei Antriebsvarianten von teil- bis vollelektrifiziert anbietet.

 

hyundai_ioniq_2016genf02

 

Hyundai antizipiert die schnellen Richtungswechsel der zukünftigen Mobilität sowie Kundenlebensstile

Woong-Chul Yang, Leiter der Hyundai Motor R & D Center betont: „Hyundai Motor hat ein Erbe der Entwicklung innovativer, Kraftstoff sparende Fahrzeuge, so sind wir stolz darauf, dfie Umweltfreundlichkeit mit der Einführung des Ioniq voranzutreiben. Unsere Vision für die Mobilität der Zukunft konzentriert sich auf die Wahl, mit einer Vielzahl von Antriebsvarianten, um Kunden unterschiedlichster Lebensstile, ohne Kompromisse bei Design oder Fahrspaß zu ermöglichen.Der Ioniq soll Hyundai helfen Marktführer in dem  Auto-Markt alternativer Antriebe zu werden.“

 

Der Name des neuen Autos verweist auf die Elemente seiner Schöpfung

Ein Ion ist ein elektrisch geladenes Atom. Der zweite Teil des Namens verweist auf die Einzigartigkeit des Angebot der Wahlmöglichkeit von drei elektrifizierten Antriebsvarianten. Es zeigt das Engangement von Hyundai  für die Umwelt und die Bereitschaft der Marke die Wahlmöglichkeiten für seine Kunden zu maximieren. Das Q-Logo soll den technologischen Durchbruch in Anerkennung eines frischen neuen Ansatzes dieses fortschrittlichen, emissionsarmen Fahrzeugs visualisieren.

Basierend auf einer exklusiven neuen Plattform, die speziell für Multi-powertrain-Möglichkeiten des Fahrzeugs entwicklet wurde, wird der Ioniq optimiert, um agiles Handling mit Effizienz  in jedem seiner drei Antriebsstrang-Konfigurationen zu vereinbaren. In seiner voll-elektrische (EV) Form wird der Ioniq mit Strom von hocheffiziente Lithiumionen-Batterien mit hoher Kapazität versorgt. Das Plug-in Hybrid (PHEV) erreicht seine Effizienz durch die Kombination kraftstoffsparender Energie-Rückgewinnung mit der Möglichkeit die Batterie nachzuladen. Die Hybrid-Variante (HEV) nutzt den Benzinmotor und die Bewegungsenergie um die On-Board-Batterie wieder aufzuladen und Treibstoff zu sparen.

Hyundai Motor ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hybridfahrzeugen und möchte seine Fahrzeugflotte zukünftig stark an niedrigen bis emissionsfreien Fahrzeugen ausrichten. Im Jahr 2013 wurde Hyundai mit dem  ix35 Fuel Cell der erste Automobilhersteller mit der Serienfertigung eines wasserstoffbetriebenen Fahrzeugs.

 

Hyundai Ioniq

 

 

Genf 2016: Hyundai „Ioniq“ stellt drei elektrische Antriebsvarianten zur Wahl: EV, PV und PHEV: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebene(n) Stimme(n).

Loading...