M&D Exclusive Car Design: ZP2.1-Räder am Mercedes-AMG C 43

7. Mai 2019 05:41 Autor:
Z-Performance ZP2.1- Leichtmetallfelgen in 8,5×20 sowie 10×20 Zoll von M&D Exclusive Car Design – Bildnachweis: M&D Exclusive Car Design

Neu mit Teilegutachten

Der Mercedes-AMG C 63 mobilisiert 510 PS und bleibt für viele Petrolheads ein Traum. Das heißt das noch lange nicht, dass man gänzlich auf das prestigeträchtige Label „AMG“ verzichten muss. Schließlich ziert dieses seit einigen Jahren auch die unterhalb des Topmodells positionierte Modellversion C 43. Diese geht mit ihrem Biturbo-V6 und 367 PS (seit dem Facelift von 2018 sogar 390 PS) kaum weniger engagiert und druckvoll zu Werke.

Ein Exemplar dieser Ausführung hat nun bei den Spezialisten von M&D Exclusive Cardesign aus Dinslaken eine Veredlung erhalten. Zu den absoluten Highlights der Individualisierung zählt zweifellos der neue
Radsatz: An den Enden des Fahrwerks sitzen Z-Performance ZP2.1-
Leichtmetallfelgen in 8,5×20 sowie 10×20 Zoll.

In diesen Größen ist das durch fünf kraftvoll gezeichnete Doppelspeichen gekennzeichnete Rad nun seit Kurzem neu verfügbar – und passt damit ideal für die AMG-Modelle C 450 respektive C 43 und auch C 63. Die aufgezogenen Pirelli-Reifen besitzen die Dimensionen 245/30 ZR20 und 265/30 ZR20. Durch ihr graues Finish in Gloss Metal passen die Felgen optisch perfekt zu dem dynamischen Mercedes und seinem neuen Farbkonzept. Schließlich zeichnet sich die Karosserie des C 43 durch eine Vollfolierung in der Farbe Matt Black Magnetic aus. Von dieser setzen sich diverse Schriftzüge, Embleme und weitere Merkmale wie Zierleisten sowie die Spoilerlippe am Heck, die Kühlergrillspange oder auch Elemente an den Schürzen, vorderen Kotflügeln und Seitenschwellern mit einer Lackierung in glänzendem Schwarz ab.

 

 

 

Ergänzend generiert nun auch der Dreiliter-Sechszylinder im Bug der Limousine noch mehr Power: Dank einer Optimierung der Software des Steuergeräts, stellt er nun etwa 440 PS und bullige 650 Nm bereit. Und um dies auch akustisch zu unterstreichen, verbaute M&D einen sonderangefertigten Endschalldämpfer.

Dieser mündet in einem originalen Satz der vier eckigen Abgasendrohre eines C 63, die wiederum schwarz pulverbeschichtet und – wie gewohnt – in den gleichfalls vom V8-Modell stammenden Diffusor-Einsatz integriert sind. Die Tieferlegung und eine noch schärfere Fahrdynamik sind unterdessen auf die inklusive neuer Achsvermessung montierten Gewindefedern zurückzuführen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...