MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Neuer Land Rover Defender feiert Produktionsstart im Werk Nitra

Ab kommendem Frühjahr ist der von Grund auf neuentwickelte Defender auf dem deutschen Markt - Bildnachweis: Land Rover / JLR

Startschuss für die Defenderproduktion in der Slowakei

 

 

Startschuss für die Defenderproduktion in der Slowakei

Startschuss für die Produktion des neuen Land Rover Defender. Im gleichfalls brandneuen Werk Nitra in der Slowakei hat Jaguar Land Rover jetzt mit der Fertigung der neuen Modellgeneration begonnen. Ab kommendem Frühjahr ist der von Grund auf neuentwickelte Defender dann auf dem deutschen Markt lieferbar, zunächst als Defender 110 zu Preisen ab 55.600 Euro. Den jüngste Defender hat Land Rover neu erdacht für das 21. Jahrhundert. Der Defender als fähigster und robustester Land Rover aller Zeiten ist mehr denn je eine Klasse für sich.

Den neuen Defender bietet Land Rover mit einer betont breiten Auswahl an Varianten und Ausstattungen an. Zur Wahl stehen die Ausstattungsversionen Defender, S, SE, HSE, First Edition und das Topmodell Defender X. Darüber hinaus ermöglicht Land Rover seinen Kunden je nach Anspruch und geplantem Einsatz viele Optionen zur Individualisierung und Personalisierung – mehr als jemals zuvor bei einem Modell der Traditionsmarke. Verfügbar sind unter anderem vier Zubehörpakete, die dem Defender mit sorgfältig zusammengestellten Details jeweils eine ganze eigene Ausprägung geben: Explorer, Adventure, Country und Urban.

PHEV-Version folgt

Angeboten werden effiziente und leistungsstarke Benzin- und Dieselmotoren, ergänzt durch Mild-Hybrid-Antriebsalternativen. Im kommenden Jahr erweitert Land Rover dann das Triebwerksprogramm um eine Plug-in Hybrid-Lösung (PHEV), wodurch der Defender die Option auf nahezu lautlose und emissionsfreie Fortbewegung erhält. Der neue Defender besitzt in bester Land Rover Tradition permanenten Allradantrieb und ein zweistufiges Verteilergetriebe. Attribute wie 3,5 Tonnen maximale Anhängelast, bis zu 900 Kilo Nutzlast und 300 Kilo statische Dachlast machen das Modell zum optimalen Begleiter für Ausflüge und Abenteuerreisen.

Das funktionale Interieur des neuen Defender präsentiert sich mit freiliegenden Strukturelementen. Als erstes Modell aus dem Haus Land Rover hat er das neuentwickelte Infotainment-System Pivi Pro an Bord. Es agiert besonders schnell, ist benutzerfreundlich gestaltet und über einen Touchscreen einfach zu bedienen. Der neue Defender verfügt ferner über  „Software-Over-The-Air“-Technologie (SOTA). Dabei sind 14 Einzelmodule in der Lage, wie bei einem Mobiltelefon Software-Updates über das Netz zu beziehen.

Kunden können den neuen Defender in einem intuitiv bedienbaren Konfigurator ganz nach persönlichen Vorlieben zusammenstellen. Der Land Rover Defender 110 ist aktuell zu Preisen ab 55.600 Euro bestellbar und wird ab Frühjahr 2020 ausgeliefert. Bestellungen für den Defender 90 sind zu Preisen ab 49.700 Euro ab Anfang 2020 möglich.

Top